info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pack4Food24.de |

Nachhaltige Einwegverpackungen in Gastronomie und Imbiss immer beliebter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
9 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Restaurants, Imbissbetriebe und Lieferdienste legen immer größeren Wert auch biokompatible Einweglösungen für Produktion, Verkauf und Service.

Nichts ist in den letzten Jahren in der Gastronomie, dem Imbiss oder dem Lebensmitteleinzelhandel so stark gestiegen wie das Außerhaus Geschäft mit den verschiedensten Spezialitäten und Produkten. Neben dem Einzug der Fastfood Restaurants auch parallel zu den bekannten großen Ketten, welche von Haus aus einen sehr großen Teil Ihres Umsatzes außer Haus erzielen, spielt natürlich auch der mittlerweile nicht mehr weg zu denkende Coffee to go Bereich, aber auch neu entdeckte oder belebte Geschäftsbereiche wie z.B. der Verkauf von Donuts, Tacos, Sushi und vielen weiteren Fingerfood und To Go Produkten eine große Rolle in Deutschland und Europa. Zusammen mit dem starken Wachstum wächst natürlich auch ein augenscheinliches Problem, nämlich das der Nachhaltigkeit der eingesetzten Coffee to go Becher, des Einweggeschirrs, der Tragetaschen, usw.. Es ist nicht zwingend ein Müllproblem, denn in Deutschland und Europa wird bereits eines der besten Systeme rund um Recycling und Wiederverwertung genutzt, aber dennoch sind einige Produkte natürlich mehr, andere wiederum weniger gut für die Umwelt. Teilweise ist es auch weniger das Produkt an sich, als vielmehr der Energieaufwand bei der Herstellung, welcher zu einer negativen Umweltbilanz führt.

Aber die Industrie und auch der Fachhandel am Markt der lebensmittelnahen Einweglösungen steht dieser Problematik natürlich aufgeschlossen gegenüber, und so wird stetig an dem Angebot z.B. für nachhaltige und umweltfreundliche Einwegverpackungen gearbeitet. So wurden auch neue Materialien und Rohstoffe gefunden, wie zum Beispiel PLA, einem kunststoffähnlichen Material aus dem Bereich der Milchsäuren mit dem man das herkömmliche PET gleichwertig ersetzen, und zum Beispiel kompostierbare Salatschalen, abbaubare Trinkbecher und Coffee to go Becher die normalerweise mit einer PE Schicht abgedichtet werden, oder Kunststofftragetaschen herstellen kann.

Aber auch bereits existierende Produkte wie Papiertragetaschen, Chinet Einweggeschirr oder Verpackungen aus Papierfasern erleben durch die wachsende ökologische Verpflichtung eine wahre Renaissance.

Sicher werden in Zukunft noch zahlreiche weitere umweltfreundliche Lösungen entwickelt und gefunden, um nicht auf die praktischen und bequemen Food to go Spezialitäten verzichten zu müssen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dennis Bauer (Tel.: 0800/722543663), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 335 Wörter, 2910 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Pack4Food24.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pack4Food24.de lesen:

Pack4Food24.de | 14.11.2016

Praktische Serviceverpackungen für den Verkauf von Donuts, Muffins, Cupcakes & Co.

Am 11.11. begann wie jedes Jahr die 5 Jahreszeit, und gerade in Bäckereien und Backshops haben jetzt Berliner, Krapfen oder Pfannkuchen wie Sie je nach Region genannt werden Hochkonjunktur. Aber längst landen nicht nur diese traditionellen gefüllt...
Pack4Food24.de | 03.11.2016

Praktische und moderne Verpackungen für das Sushi Takeaway Geschäft

Der Sushi Boom in Deutschland, Österreich, der Schweiz und vielen weiteren Ländern Europas ist ungebrochen und die japanische Fischspezialität ist längst zu einem weit verbreiteten und beliebten Trendfood geworden. Mittlerweile schießen sogar in...
Pack4Food24.de | 29.10.2016

Moderne Snack to go Verpackungen für Fastfood, Imbiss und Lieferservice

Das Außerhaus-, oder modern gesagt das To Go Geschäft brummt, und verzeichnet in den letzten Jahren enorme Zuwächse. Das liegt nicht nur an einer immer mobiler, und auch hektischer werdenden Gesellschaft, auch Startups und gastronomische Unternehm...