info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
eTonix Media PR |

Aerocool XPredator Avenger und XPredator X3 Avenger vorgestellt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Stylischer Super- und Midi-Tower mit großzügigem Platzangebot


Mit seinen neuen Gehäusen XPredator Avenger und XPredator X3 Avenger stellt Aerocool gleich zwei neue Tower aus der PGS-B (Performance Gaming System)-Serie vor. Die beiden Modelle, die sich vor allem aufgrund ihrer extravaganten Optik von den aktuell...

Taipeh, Taiwan, 26.11.2013 - Mit seinen neuen Gehäusen XPredator Avenger und XPredator X3 Avenger stellt Aerocool gleich zwei neue Tower aus der PGS-B (Performance Gaming System)-Serie vor. Die beiden Modelle, die sich vor allem aufgrund ihrer extravaganten Optik von den aktuell verfügbaren XPredator-Modellen unterscheiden, punkten mit zahlreichen Funktionen, einer hervorragenden Kühlung sowie einer Menge Platz.

Aerocool schlägt beim Design des XPredator Avenger sowie des XPredator X3 Avenger eine neue Richtung ein. Anders als die bisher veröffentlichten Gehäuse aus der XPredator-Familie, die es nur in Schwarz oder Weiß mit einigen farbigen Elementen gibt, sticht die markante Farbkombination aus Rot und Gold sofort ins Auge.

Die extravagante Optik der neuen Modelle ist aber nicht das Einzige, womit die beiden Gehäuse überzeugen können. Dank seines großzügigen Platzangebotes fasst der Super Tower XPredator Avenger alle erdenklichen Mainboard-Formate, angefangen von ATX über Flex-ATX, µATX, E-ATX bis hin zu XL-ATX. Der kompaktere XPredator X3 Avenger steht hier nur bedingt nach, denn auch hier können Anwender sowohl ITX-, Micro-ATX- als auch Standard-ATX-Platinen verbauen. Einen zu knappen Speicherplatz brauchen Nutzer ebenfalls nicht zu befürchten, denn im schicken Inneren des XPredator Avenger können bis zu sechs Festplatten werkzeuglos verbaut werden. Im Midi-Tower XPredator X3 Avenger lassen sich, ohne lästige Schraubarbeit, bis zu acht Festplatten (2,5- oder 3,5-Zoll) einsetzen. Wem das immer noch nicht reichen sollte, findet an der Frontpartie des XPredator X3 einen sogenannten 'Hot Swap Slot', an dem eine 2,5-Zoll-Festplatten angeschlossen werden kann.

Auch bei der Kühlung müssen keine Kompromisse eingegangen werden: Beim XPredator Avenger können CPU-Kühler mit bis zu 18,5 Zentimetern Höhe und Grafikkarten mit einer Länge von 33 cm eingesetzt werden. Der XPredator X3 Avenger verfügt über ähnlich viel Freiraum, hier finden Kühler mit einer maximalen Bauhöhe von 18,6 Zentimetern und Grafikbe-schleuniger bis zu 31 cm Platz. Der Freiraum reicht also locker für die aktuelle Grafikkarten-Generation von AMD (Radeon R9 290X: 28,8 cm) oder Nvidia (GTX 780 Ti: 28,7 cm) aus. Um eine optimale Luftzirkulation zu gewährleisten, bieten beide Modelle genügend Platz für eine ausreichende Lüfter-Bestückung. Im Super Tower XPredator Avenger lassen sich bis zu acht Lüfter einsetzen, von denen bereits zwei 230 Millimeter-Modell im Lieferumfang enthalten sind. Im Midi-Tower XPredator X3 Avenger können bis zu neun Lüfter verbaut werden, auch hier sind zwei 120 mm-Pendants vorinstalliert.

Das edle Äußere der neuen XPredator Avenger-Tower setzt sich auch an der Frontpartie fort. Hier gibt es, wie bereits bei den Vorgängern, zwei USB 3.0-Anschlüsse. Beim Super Tower gibt es sogar noch zwei zusätzliche USB 2.0-Ports sowie einen eSATA-Anschluss. Beide PC-Gehäuse haben einfach zu erreichende Audio- und Mikrofon-Eingänge sowie zwei Drehknöpfe, die zur Lüftersteuerung genutzt werden können. Wie bereits erwähnt, spendiert Aerocool dem XPredator X3 Avenger einen 'Hot Swap Slot', mit dem sich 2,5-Zoll-Festplatten spielend einfach mit dem Rechner verbinden lassen.

Sowohl das Aerocool XPredator Avenger als auch das XPredator X3 Avenger sind ist ab sofort erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt 94,90 Euro für den Midi- und 124,90 Euro für den Super Tower.

Über Aerocool

Aerocool gehört im Bereich Gaming-Hardware und ?Zubehör zu den Marktführern. Das 2001 in New Taipei City (Taiwan) gegründete Unternehmen hat mit seiner Kernkompetenz, der Entwicklung von innovativen Kühl-Techniken, den Cooling-Bereich revolutioniert und darauf basierend sein Geschäftsfeld erweitert. Aktuell umfasst das Aerocool-Portfolio Gehäuse, Lüfter, Lüftersteuerungen, sowie Eingabegeräte und Headsets. Durch die konsequente Optimierung und Weiterentwicklung der Produkte hat sich der Hersteller einen positiven Ruf erarbeitet, sodass Aerocool-Produkte sowohl bei Gamern als auch Overclockern auf der ganzen Welt zum Einsatz kommen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 560 Wörter, 4190 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von eTonix Media PR lesen:

eTonix Media PR | 16.09.2014

CRYORIG bietet kostenloses Upgrade-Kit für Sockel 2011-3

Taipei, Taiwan, 16.09.2014 - Das Unternehmen CRYORIG, das als Innovator der High-End-Kühlerbranche gilt, reagiert auf die Ankündigung des neuen Intel? Sockels LGA 2011-3 und bietet ein kostenloses Sockel-2011-3-Upgrade-Kit ab Oktober an. Die Produk...
eTonix Media PR | 20.08.2014

CRYORIG C1 High-End-CPU-Kühler ab sofort im Fachhandel erhältlich

Taipei, Taiwan, 20.08.2014 - Das Unternehmen CRYORIG, das sich auf High-End-Kühllösungen spezialisiert hat, gibt die Verfügbarkeit des C1-CPU-Kühlers auf dem deutschen Markt bekannt. Das kompakte Modell wurde bereits angekündigt und hat nun den ...
eTonix Media PR | 30.07.2014

CRYORIG's neuer Tower-CPU-Kühler H5 Universal und interaktive Einbauanleitung

Taipei, Taiwan, 30.07.2014 - Das Unternehmen CRYORIG, das als Innovator der High-End-Kühlerbranche gilt, kündigt hiermit den H5 Universal an und stellt damit eine neue Produktserie von Single-Tower-CPU-Kühlern vor. Bei den Kühlern der CRYORIG H-S...