info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Peter Gelzhäuser GmbH |

Sicheres Trinkwasser auf den Philippinen durch Wasserentkeimung aus Puchheim, Obb.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Peter Gelzhäuser, der Spezialist für Wasserentkeimung, hat mit Hilfe von „Luftfahrt ohne Grenzen“ und Spenden seiner Kunden 250 Dosen MultiMan ChloroSil an das International Medical Corps geliefert.


Der Hersteller von MultiMan in Puchheim, Obb. hat mit MultiMan ChloroSil das richtige Mittel zur bakteriologischen Trinkwasseraufbereitung. Das im MultiMan ChloroSil enthal-tene Chlor tötet Krankheitserreger im Wasser und in den Transportbehältern sofort ab und die Silberionen schützen das Trinkwasser vor Wiederverkeimung. So wird vermieden dass in einem verunreinigten Tank das Trinkwasser schlecht wird. „Gelzhäuser“ hat auf diesem Gebiet über 30 Jahre Erfahrung in der Wasserentkeimung und kennt sich aus. Er. Hat bei vielen Katastrophen praktische Hilfe geleistet, zuletzt in Haiti und Pakistan. In der Branche ist er als „Wasser Peter“ bekannt und sagt, dass er sich an der Not der Menschen nicht bereichern will. „Bei Katastrophen helfen wir der betroffenen Bevölke-rung, indem wir MultiSil an Hilfsorganisationen zum halben Preis abgeben. Gleichzeitig rufen wir bei unseren Kunden und Händlern zu einer Spendenaktion auf. Dabei geben wir zu jeder gespendeten 500 g Dose MultiMan ChloroSil noch eine weitere Dose kostenlos dazu. In Pakistan konnten damit 8 Mio. Liter Wasser, auf Haiti 12,5 Mio. Liter und auf den Philippinen bis jetzt ca. 12,5 Mio. Liter Wasser entkeimt werden“.

Auf den Philippinen ist erste Hilfewelle in Gang gekommen und zeigt Wirkung. Millionen von Wasserflaschen sind geliefert und ausgetrunken worden. Die erste Lieferung von MultiMan ChloroSil wurde sofort an lokale Hilfsorganisationen verteilt um ca. 12,5 Mio. Liter Wasser zu desinfizieren und gegen Wiederverkeimung zu schützen. Das ist aber nur der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein. Jetzt gilt es die Wasserversorgung wiederherzustellen und zu sichern. Die transportablen wie stationären Wasseraufberei-tungsanlagen liefern meist bakteriologisch wie chemisch gutes Trinkwasser. Oft wird es aber bereits in den Lagerbehältern und meist auf dem Transportweg durch schmutzige Behälter bakteriologisch wieder verunreinigt weiß „Gelzhäuser“ aus Erfahrung. Das kann vermieden werden, wenn die Transportbehälter desinfiziert werden und das Wasser gegen Wiederverkeimung geschützt wird. Das aber ist das kleinere Problem.

Das größere Problem sind die geborstenen Rohrleitungen aus denen noch immer Wasser fließt, das zwar klar aber mit Krankheitserregern verunreinigt ist. Die Unwissenheit der Bevölkerung in den hygienischen Belangen führt dazu, dass sie dieses Wasser in ihrer Not trinken befürchtet „Gelzhäuser“. Durchfallerkrankungen bis hin zu Typhus und Cholera sind die Folge. Dieses Wasser muss unbedingt entkeimt werden. Feuerstellen zum Abkochen sind selten vorhanden, es muss bakteriologisch also mit Chemie aufbereitet werden. Dazu braucht es weitere Spenden zu denen „Gelzhäuser“ und „Luftfahrt ohne Grenzen“ aufrufen. Bei unserer Spendenaktion geht nichts verloren garantiert „Gelzhäuser“. Die Hilfsorganisation „Luftfahrt ohne Grenzen“ sorgt für kostenlosen und sicheren Transport auf die Philippinen. Dort werden die Mittel zur Wasserentkeimung an das International Medical Corps übergeben, das die Spenden vor Ort verteilt. Auf diese Weise ist dafür gesorgt, dass jeder Spender sicher sein kann, dass seine spende ankommt und er persönlich etwas zur Linderung der Not auf den Philippinen getan hat.
Zur Spende geht es über

http://www.multiman.de/aktuelles.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Gelzhäuser, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 281 Wörter, 2129 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Peter Gelzhäuser GmbH

Die Peter Gelzhäuser GmbH wurde 1991 gegründet. Ihr Geschäftszweck liegt in der Herstellung und im Vertrieb von Produkten zur WasserEntkeimung, TankReinigung, FahrzeugPflege und ToilettenHygiene für Caravan und Boot, Gewerbe und Industrie. Sie wird persönlich geführt von Peter Gelzhäuser als deren alleinigem Gesellschafter. Er ist seit über 30 Jahren in der Branche tätig und in Fachkreisen als “Wasser Peter” bekannt. Er ist Handwerker und Ingenieur mit Tätigkeiten in der Kunststoff-Herstellung und im Kunststoff-Apparate- und Behälterbau. Mit seinen Weiterbildungen in Hygiene, Mikrobiologie, Wasserchemie ist er anerkannter Fachmann für Wasserentkeimung. Er ist Autor von Fachaufsätzen und Herausgeber des Fachbuches “UV-Desinfektion von Trinkwasser” im Expert Verlag Esslingen. Lehraufträge an der Technischen Akademie Esslingen, Fahrzeugakademie Schweinfurt und der Goldschmitt-Akademie in Walldürn belegen seine Kompetenz. Von der Reisemobil-Union, dem Dachverband der Reisemobil-Clubs, wurde er für seine Verdienste um die Wasserhygiene in Caravan und Reisemobil mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Peter Gelzhäuser GmbH lesen:

Peter Gelzhäuser GmbH | 04.05.2015

MultiMan präsentiert Video zur Reinigung von Trinkwassertanks

Viele offene Fragen rund um das Caravaning und Yachting gibt es und nur wenige kompetente Antworten zur Wasserentkeimung und Tankreinigung. Der Wasser Peter hat nicht ur auf jede Frage eine Antwort sondern auch viele nützliche Praxistipps. Die Pet...
Peter Gelzhäuser GmbH | 12.03.2015

MultiMan schafft Vorteilswelt die Kunden gefällt

    „MultiMan VorteilsClub“ ab 1. März 2015 Ab dem 1. März 2015 öffnet der MultiMan VorteilsClub. Seine Mitglieder erhalten 10 % Rabatt auf MultiMan Produkte und dies ohne Mitgliedsbeitrag und Verpflichtungen. Um Mitglied zu werden, müssen ...
Peter Gelzhäuser GmbH | 30.12.2014

MultiSil ohne Sägezahneffekt bei der Wasserentkeimung

Diese Anforderungen dieser Norm werden von Silberspendern nicht erfüllt. Die Silberabgabe ist gering, die Abgabe erfolgt langsam, kontinuierlich und nicht bedarfsgerecht. Die in der DIN/EN 15030 angegebene Ausgangskonzentration von 0,05 mg Ag+/l fü...