info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VOI e.V. |

Vorträge zur Digitalen Signatur auf der CeBIT 2006

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hannover/Bonn. Das Thema „Digitale Signatur“ nimmt in dem DMS-Forum (Halle 1, Stand L77) auf der CeBIT 2006 einen hohen Stellenwert ein. Die zahlreichen Fachvorträge beinhalten grundlegende Informationen über die verschiedenen Arten sowie deren Einsatzgebiete. Anwenderberichte mit praktischen Hinweisen zeigen, welche Erfahrungen Unternehmen mit der Digitalen Signatur gewonnen haben. Darüber hinaus findet am CeBIT-Dienstag (14. März 2006 ) eine Podiumsdiskussion statt, die sich mit der Frage „elektronische Signatur für Jedermann?“ auseinandersetzt. Das DMS-Forum wird vom VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. organisiert. Der Eintritt ist für CeBIT-Besucher kostenlos.

Zu einer wirtschaftlich sinnvollen Nutzung der elektronischen Kommunikation in Unternehmen gehört eine Signaturlösung. Hier gibt es unterschiedliche Systeme am Markt, die den Umgang mit der elektronischen Signatur erleichtern. Zu beachten gilt es, dass verschiedene Signaturarten existieren, die für unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet bzw. rechtlich vorgeschrieben sind. So sind z.B. nur jene elektronischen Rechnungen, die mit einer sogenannten fortgeschrittenen Signatur versehen wurden, vorsteuerabzugsberechtigt. Weitere konkrete Vorteile eines durch eine digitale Signatur gesicherten Dokumentenversands liegen in der Zeit- und Portoersparnis sowie in der Sicherheit, da die Authentizität des Absenders und die Unveränderbarkeit der Dokumente sichergestellt sind. Dies belegen auch die Vorträge auf dem DMS-Forum:

Vorträge rund um die Digitale Signatur
Am ersten Messetag, Donnerstag den 9. März 2006 vermittelt Jürgen Biffar von der DocuWare AG Grundlagenwissen über die digitale Signatur, ihre Definition und praktische Umsetzung. Er gibt einen Überblick über die verschiedenen Ausprägungen digitaler Signaturen: Einfache, fortgeschrittene und qualifizierte Elektronische Signatur, Handschriftsignatur und Zeitstempel.

Am CeBIT-Dienstag (14. März 2006) referiert unmittelbar nach Messeöffnung Oliver Berndt von B & L Management Consulting GmbH zu elektronischen Rechnungen und weiteren Signaturanwendungen. Er beschäftigt sich mit der Tatsache, dass die elektronische Rechnung bisher nur geringe Bedeutung in der Praxis hat, trotz ihrer Vorteile. Um Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen, wird er objektiv über die Chancen und Risiken der Elektronischen Signatur informieren und zeigen, welche Formen der Signatur sinnvoll einsetzbar sind, welche rechtlichen und organisatorischen Aspekte zu beachten sind und wie die derzeitige Marktlage aussieht. Beispiele aus der Praxis runden den Vortrag ab.

Auf die elektronische Rechnungsübermittlung unter Nutzung der digitalen Signatur ist der anschließende Anwenderbericht von Peter Eisenhofer, Deutsche Post Direkt GmbH, fokussiert. Ein weiteres praktisches Beispiel aus dem Bereich elektronische Rechnungen liefert die Anwendung beim VR Kreditwerk-Schwäbisch Hall AG. Hier wurden Provisionskonto-Abrechnungen auf elektronischen Versand umgestellt. Zuvor mussten pro Monat etwa 6.000 papiergebundene Abrechnungen an 3.600 Außendienst-Mitarbeiter versandt werden.

Interessante Informationen von Spezialisten und kontroverse Gespräche verspricht die zur Mittagszeit stattfindende Podiumsdiskussion unter Moderation von Elisabeth Grenzebach, Chefredakteurin des ECM-Guides. Hier dreht sich alles um die Frage „Elektronische Signatur für jedermann?“.

„Digitale Signatur: Theorie und Praxis der elektronischen Rechnungsstellung“ lautet der Titel des Vortrags von Tatami Michalek, secrypt GmbH, der am Mittwoch, 15. März stattfindet. Er legt die Nutzbarkeit und Handhabbarkeit des elektronischen Rechnungsversandes dar und klärt u.a. ab, für wen dieser sich lohnt, welche Rolle die Digitale Signatur spielt und wie sie in der Praxis funktioniert. Anhand praktischer Beispiele geht es auch um die Integration in bestehende Messaging Systeme, um Rechnungsformate und um den rechtskräftigen Ausdruck elektronischer Rechnungen mittels 2D-Barcode-Technologie.

Fazit
Die Inhalte der Vorträge fokussieren größtenteils die elektronische Rechnungsstellung, da hier mit der wichtigste Anwendungsbereich liegt. Interessenten erhalten dadurch einen umfassenden Überblick und detaillierte Informationen in Theorie und Praxis. Aber auch für denjenigen, der sich allgemeines Basiswissen zur digitalen Signatur kurz und prägnant zusammengefasst verschaffen möchte, gibt es entsprechende Informationen. Die halbstündigen Vorträge sorgen dafür, dass Interessenten auch mit engen Zeitfenstern die Möglichkeit der Informationsgewinnung zu aktuellen Themen gegeben wird.


Der Verband Organisations- und Informationssysteme (VOI)
Der VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. mit Sitz in Bonn repräsentiert die überwiegende Mehrheit der Anbieter der Branche für Enterprise Content- (ECM) und Dokumenten-Management-Systeme (DMS). Mit der Positionierung als der in Deutschland führende unabhängige Verband der zukunfts- und wachstumsträchtigen eBusiness - Branche verdeutlicht der VOI die steigende wirtschaftliche und technologische Bedeutung seiner Mitgliedsunternehmen in den europäischen und internationalen Märkten.

Ihre Redaktionskontakte:

VOI e. V.
Organisations- und Informationssysteme e. V.
Henner von der Banck
Postfach 18 01 60
D-53031 Bonn
Tel: +49 228 90820-90
Fax: +49 228 90820-91
E-Mail: hvdbanck@voi.de
Internet: http://www.voi.de

good news! GmbH
Sven Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-11
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: sven@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 609 Wörter, 4991 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VOI e.V. lesen:

VOI e.V. | 26.05.2010

IHK Aachen und der VOI informieren zum effizienten Einsatz von Dokumenten-Management-Systemen

Ständig werden neue Daten und Dokumente generiert. Unternehmen müssen sich mehr und mehr dem Problem der steigenden Informationsflut stellen. Informationen im eigenen IT-System zu archivieren, sie wieder zu finden, auszuwerten und weiter zu verarbe...
VOI e.V. | 18.05.2010

VOI engagiert sich im Bereich Output-Management

Auf der vor wenigen Tagen abgehaltenen konstituierenden Sitzung trafen sich knapp 20 Unternehmensvertreter. Gleich vier Teilnehmer stammen von Firmen, die erst kürzlich dem VOI beigetreten sind. „Die hohe Zahl der Gründungsteilnehmer belegt das gr...
VOI e.V. | 17.05.2010

Attraktives Programm der VOI Roadshow: Effizientes Büro mit MS SharePoint & ECM

Die Verbesserung der Geschäftsprozesse steht bei jedem Unternehmer im Mittelpunkt des Interesses. Der Nutzen: Kostenersparnis, mehr Effizienz, gesteigerte Qualität und Vorteile gegenüber dem Wettbewerb. Wie werden Geschäfts- und Arbeitsabläufe s...