info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEAK Software GmbH |

Hallhuber verbessert zentrale Kennziffern mit der Personalplanung vom Handelsspezialisten SEAK

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wie der Mode-Filialist Hallhuber seine Service- und Beratungsqualität mit der Software SEAKproHR optimiert


Eine stark verbesserte Service- und Beratungsqualität und als Folge ein kontinuierlich gestiegener Umsatz kennzeichnen die Zwischenbilanz beim Modefilialisten Hallhuber, München, nach Einführung einer IT-gestützten Personalplanung. Seit dem Jahr 2011...

Reinbek, 02.12.2013 - Eine stark verbesserte Service- und Beratungsqualität und als Folge ein kontinuierlich gestiegener Umsatz kennzeichnen die Zwischenbilanz beim Modefilialisten Hallhuber, München, nach Einführung einer IT-gestützten Personalplanung. Seit dem Jahr 2011 steuert das Unternehmen (Umsatz: gut 100 Mio. Euro) den Personaleinsatz in seinen rund 140 Filialen mit der Software SEAKproHR vom IT-Anbieter SEAK, Reinbek. Allein in 2012 konnte die Stundenproduktivität der Verkaufsmitarbeiter laut Peter Hoffmann, Retail Director bei Hallhuber, um 16 Prozent gesteigert werden.

Der Fachzeitschrift "Marketingberater" verriet der Mode-Manager zudem, dass auch die sogenannte Kaufabschluss-Quote ("conversions rate") als Maßstab, an denen die Store-Manager gemessen werden, sich positiv entwickelt hat: Nach einem Plus von 3,5 Prozent in 2011 habe es in 2012 einen weiteren Anstieg um 3,0 Prozent gegeben.

Wie es weiter heißt, wird als Ziel bei Hallhuber mittelfristig eine Kaufabschluss-Quote von 16,5 Prozent anvisiert. Auf der Verkaufsfläche bedeutet dies, dass jede sechste Besucherin einer Filiale zu einer Käuferin werden soll. "Das ist ein Wert, der im Bereich 'Modern Women' absolut akzeptabel ist", wird Hoffmann zitiert.

Die Software SEAKproHR liefert den Verantwortlichen Vorschläge für den Personaleinsatz je Fläche und Zeitraum. Diese basieren auf historischen Daten und Vergleichskalendern. Budgetvorgaben je Store bzw. Fläche ergänzen diese Angaben. Auf dieser Basis wird die vorgegebene Personalkostenquote in Personalbudgets je Filiale (in Abhängigkeit vom Umsatz) umgerechnet. Dabei sind die Informationen zur Verfügbarkeit der Mitarbeiter wie "Vollzeit" oder "Teilzeit auf Stundenbasis" in dem System hinterlegt. Jeder Area-Manager gibt die Besetzungsdichte mit minimaler und maximaler Besetzung ein. "Das System macht anschließend Vorschläge zum jeweiligen Personaleinsatz. Der Store-Manager kann diesen Vorschlag übernehmen oder individuell überarbeiten", erklärt SEAK-Gründer und -Geschäftsführer Andreas Knüpfer. Bei Hallhuber werden die Entscheidungen des Store-Managers anhand der Kennziffern inklusive der Personalkostenentwicklung wöchentlich für jede Fläche überprüft. Laut Hallhuber-Manager Hoffmann kommen deshalb "Überplanungen" heute kaum noch vor.

Nach Ansicht des Handels-Profis ist die Kontrolle und Optimierung der Personalkosten eine permanente Aufgabe, zumal "selbst eine gute Personalkostenquote nicht zwangsläufig bedeutet, dass auch die Kennziffern, an denen Beratungs- und Servicequalität sichtbar werden, zufriedenstellend sind", formuliert der Handelsexperte gegenüber dem "Marketingberater". Die Komplexität der Thematik sei denn auch eines der zentralen Argumente für den Einsatz einer Software-Unterstützung.

Besonders angetan zeigt sich Hoffmann von der Möglichkeit, mit SEAKproHR besonders kurzzeitig und zielgenau auf Planabweichungen und veränderte Umsatzentwicklungen bzw. -erwartungen reagieren zu können. Darüber hinaus hätten die Bedienerfreundlichkeit des Systems und die Transparenz der Planung zu einer schnellen Akzeptanz beigetragen. Unterm Strich gilt die Einführung der SEAK-Software deshalb als "Meilenstein" für Hallhuber.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 397 Wörter, 3274 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEAK Software GmbH lesen:

SEAK Software GmbH | 19.06.2014

Personalplanung als Führungsinstrument

Reinbek, 19.06.2014 - Kernaufgabe jeder Personaleinsatzplanung ist es, die verfügbare Personalkapazität optimal auf die Kundenfrequenz im stationären Handel abzustimmen. Über- und Unterbesetzungen und damit unnötige Personalkosten und ungenutzte...
SEAK Software GmbH | 19.05.2014

Ein Beispiel aus dem Modehandel: Service-Qualität auf Top-Niveau

Reinbek, 19.05.2014 - Die Gustav Ramelow KG, ein Bekleidungsfilialist mit Geschäften in Elmshorn, Heide, Uelzen und Stendal, berichtet von massiven Fortschritten bei der Personaleinsatzplanung nach Einführung der Planungssoftware SEAKproHR aus dem ...
SEAK Software GmbH | 13.03.2014

Mit zeitgemäßen Arbeitszeitmodellen die Unternehmenskultur stärken

Reinbek, 13.03.2014 - Die demografische Entwicklung (Alterung der Gesellschaft, geburtenschwache Jahrgänge) und der damit verbundene 'Kampf um die Talente' macht es für den deutschen Handel notwendig, sich als attraktiven Arbeitgeber zu präsentier...