info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NATURSTROM AG |

Europäischer Solarpreis 2013 geht an die Naturstrom AG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Düsseldorf / Berlin, 1. Dezember 2013. Die Naturstrom AG erhielt am Wochenende den Europäischen Solarpreis 2013 der renommierten internationalen Vereinigung Eurosolar.

Die Jury wählte NATURSTROM aufgrund der "beispielhaften Systemintegration Erneuerbarer Energien im Ökostromhandel" aus. Verliehen wurde die Auszeichnung im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung in den Räumlichkeiten der KfW Bankengruppe in Berlin.



In ihrer Würdigung hob die Jury die Vorreiterrolle des Unternehmens bei der Belieferung von Endkunden mit Ökostrom aus dezentralen Wind- und Wasserkraftanlagen hervor. Bereits seit sechs Jahren versorgt NATURSTROM seine Kunden mit grünem Strom mehrheitlich direkt aus EEG-vergütungsfähigen Kraftwerken. Über 200 Ökostrom-Anlagen, betrieben von Bürgerenergiegesellschaften, Privatpersonen oder Landwirten, bilden das Rückgrat des NATURSTROM-Lieferantenpools. Etwa ein Drittel des Stroms stammt aus Windparks, deren schwankende Einspeisung NATURSTROM flexibel durch regelbare Wasserkraft ausgleicht. Auf diese Weise, so die Jury in ihrer Würdigung, führe die NATURSTROM AG vor, wie ein Mix aus Erneuerbaren Energien energiewirtschaftlich sinnvoll den Kundenbedarf decken kann.



"Die Auszeichnung mit dem Europäischen Solarpreis ist eine tolle Bestätigung unserer Arbeit", freute sich NATURSTROM-Vorstand Oliver Hummel. "Denn neben dem weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien wird es zukünftig immer mehr darum gehen, die Erzeugung der Ökostrom-Anlagen und den Strombedarf besser aufeinander abzustimmen. Die Endkundenbelieferung mit Strom aus dezentralen EEG-Kraftwerken kann hierzu ein wichtiger Baustein sein."



Für Dr. Thomas E. Banning, Vorstandsvorsitzender der NATURSTROM AG, war noch ein zusätzlicher Aspekt wichtig: "Treiber der Energiewende sind bislang engagierte Einzelpersonen, Bürger-Energiegesellschaften, Kommunen und Mittelständler. Diese vielfältige Akteursstruktur sichert die möglichst breite Teilhabe an einer sauberen und zukunftsfähigen Energieerzeugung - und ist daher ein großer Gewinn gegenüber der überkommenen Oligopol-Struktur des konventionell-fossilen Zeitalters. Aus unserer Sicht ist es enorm wichtig, diese Vielfalt zu erhalten. NATURSTROM arbeitet daher nicht nur mit fast 200 Betreibern dezentraler Öko-Kraftwerke zusammen, sondern auch mit rund 40 Bürger-Energiegesellschaften, die sich vor Ort für eine dezentrale Energiewende einsetzen."



Für Unverständnis sorgte daher die wenige Tage zuvor im Koalitionsvertrag festgeschriebene Absicht von CDU/CSU und SPD, den gesetzlichen Rahmen für eine Belieferung von Endkunden mit Strom direkt aus EEG-Anlagen streichen zu wollen. "Es ist nicht nachvollziehbar, warum Stromkunden keinen Ökostrom aus Deutschland beziehen können sollen und dieser stattdessen zu Niedrigstpreisen am Kurzfristmarkt der Börse verkauft werden muss, wodurch die EEG-Umlage weiter in die Höhe getrieben wird", so Dr. Banning.



EUROSOLAR vergibt den Europäischen Solarpreis seit 1994 für herausragende Projekte und Initiativen zur Nutzung Erneuerbarer Energien. Der Europäische Solarpreis wird durch die verschiedenen nationalen EU-ROSOLAR-Sektionen in mehreren europäischen Ländern ausgeschrieben. Aus den Bewerbern für die natio-nalen Solarpreise sowie den direkten Bewerbungen an die deutsche EUROSOLAR-Sektion werden dann die Preisträger ermittelt. Bereits 1999 hatte die NATURSTROM AG für ihre Pionierrolle als Ökostromanbieter das nationale Pendant, den Deutschen Solarpreis, erhalten.



Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Heute gehört das Unternehmen mit dem bundesweit angebotenen Produkt naturstrom zu den führenden unabhängigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und versorgt über 235.000 Kunden. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt die NATURSTROM AG auf den Ausbau der Erneuerbaren Energien, um so Schritt für Schritt die konventionelle Energieerzeugung abzulösen. Über 220 Öko-Kraftwerke sind unter Mitwirkung der NATURSTROM AG bereits ans Netz gegangen. Seit 1999 wird naturstrom jährlich vom Grüner Strom Label e. V. mit dem Gütesiegel in der Kategorie GOLD zertifiziert. Für ihre Pilotfunktion als erster unabhängiger An-bieter eines Komplettangebots von Strom aus Erneuerbaren Energien erhielt die NATURSTROM AG schon 1999 den Deutschen Solarpreis.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Tim Loppe (Tel.: 0211 - 77900 - 363), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 559 Wörter, 4679 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: NATURSTROM AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NATURSTROM AG lesen:

NATURSTROM AG | 27.11.2013

Naturstrom AG: Koalitionäre schreiben Energiewende ab

"Klein halten, deckeln, kürzen - viel mehr ist den Parteien zum Zukunftsprojekt Energiewende nicht eingefallen. Symptomatisch dafür ist der geplante Ausbaukorridor, mit dem die Koalitionäre das weitere Wachstum der Erneuerbaren nun erstmals techno...
NATURSTROM AG | 25.11.2013

Naturstrom AG erhält Europäischen Solarpreis 2013

Die Jury wählte NATURSTROM aufgrund der "beispielhaften Systemintegration Erneuerbarer Energien im Ökostromhandel" aus. Verliehen wird die Auszeichnung am 29. November in Berlin. "Der Europäische Solarpreis ist eine tolle Bestätigung für den en...