info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gesytec GmbH |

Gesytec: Daten aus der Fläche sicher in die Zentrale

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Kostengünstige Embedded Box für die Datenkommunikation mit übergeordneten Systemen / HERMOS nimmt die 250. Anlage für die Überwachung dezentraler Standorte in Betrieb


HERMOS Systems, Dresdener Spezialist für Automatisierungsprojekte, hat an mittlerweile 250 dezentralen Standorten eines bundesweit arbeitenden Kunden die Überwachung von Anlagendaten realisiert. Herzstück der Datenkommunikation ist die embedded Box DELTA...

Aachen, 05.12.2013 - HERMOS Systems, Dresdener Spezialist für Automatisierungsprojekte, hat an mittlerweile 250 dezentralen Standorten eines bundesweit arbeitenden Kunden die Überwachung von Anlagendaten realisiert. Herzstück der Datenkommunikation ist die embedded Box DELTA 1000 von Gesytec.

Kürzlich hat HERMOS Systems das 250. System zur Überwachung von Anlagen eines Kunden in Betrieb genommen, dessen Standorte über die gesamte Bundesrepublik verteilt sind. Das erste System für dieses Projekt hatten die Dresdener vor etwa zweieinhalb Jahren geliefert. An einigen Standorten sind bis zu 50 LON-Netzwerkmodule installiert, deren Daten an die übergeordnete Leittechnik übermittelt werden.

Der LON Communication Node erfasst vor Ort digitale und analoge Daten der LON-Netzwerke - Statusmeldungen, Daten zu Ausfallzeiten sowie Betriebs- und Störmeldungen, zum Beispiel von Aufzügen oder Fahrtreppen, Anzeigetafeln und Beleuchtungsanlagen. Über Telefon oder GSM leitet es die Daten an die übergeordnete Gebäudeleittechnik (GLT) und Sicherheitsleitstellen weiter.

Herzstück der Kommunikation mit der übergeordneten Leittechnik ist die embedded Box DELTA 1000 von Gesytec. Sie ist frei programmierbar und bietet neben einer Ethernet- und einer Modemverbindung auch zwei Schnittstellen zu CEA-709.1 kompatiblen Netzwerken (LonWorks TP/FT).

DELTA 1000 ist die Hardwareplattform, auf der HERMOS seine eigene Applikation implementiert hat: So zum Beispiel das Verarbeiten, Auswerten und Weiterleiten der Meldungen, das Auslösen von Schaltvorgängen sowie automatische Funktionstests - etwa der Sicherheitsbeleuchtung.

Robert Berndt, Software Entwickler bei HERMOS, sieht neben der Funktion auch die Kosten: "In vielen Projekten, bei denen von jedem Standort vergleichsweise geringe Datenmengen zu übertragen sind, benötigen wir keine High End CPU für die Kommunikation nach außen. Mit den Schnittstellen, über die DELTA 1000 serienmäßig verfügt, und Windows CE ist DELTA 1000 die richtige Plattform für unsere eigenen Applikationen. Besonders in Projekten mit mehreren Standorten und entsprechenden Stückzahlen hat es sich als wirtschaftliche Lösung erwiesen - sowohl in Bezug auf unsere Programmierung als auch auf die Kosten für die Hardware."

Dieter Schunk, der Geschäftsführer der Gesytec GmbH, sieht in DELTA 1000 ein System, das sich besonders für in der Fläche verteilte Standorte eignet: "Wir haben DELTA 1000 für dezentrale Anlagen entwickelt, für die High End CPUs weder erforderlich noch wirtschaftlich sind. Mit dem System bieten wir unseren Kunden eine zuverlässige Hardwareplattform, mit der sie Ihre Anwendung einfach - und vor allem wirtschaftlich - realisieren können."

Datensicherheit hat Priorität

Für die Kommunikation mit der Leittechnik nutzt DELTA 1000 Mobilfunk- oder Festnetzanschlüsse. Dabei erfüllt es spezielle Anforderungen für die zuverlässige Erfassung, Zwischenspeicherung und Weiterleitung der Daten, denn bei der Überwachung von verteilten Liegenschaften handelt es sich oft um Daten, die kritisch für die Sicherheit der Anlagen sind: Zum Beispiel warnt das System vor defekten Anlagenteilen, Überhitzungen, Lecks oder unberechtigtem Zugang.

Hier ist die Sicherheit der Datenübertragung ein wichtiger Aspekt. Mit speziell für das System entwickelten Algorithmen erkennt DELTA 1000 Störungen der Telekommunikationsanlage oder den Ausfall der GLT. Darüber hinaus hat HERMOS weitere Funktionen implementiert, die die hohe Sicherheit des Systems gewährleisten. Zu ihnen zählen die selbstständige Wahlwiederholung mit Rufton- und Empfangserkennung, das automatische Erkennen der Verfügbarkeit der Leitzentrale sowie die Datenübertragung an eine redundante GLT mit ebenfalls redundanter Sicherheitsleitstelle.

Vor Ort überwacht DELTA 1000 den Status aller Knoten des LON-Netzwerks. Als Remote Network Interface (RNI) erlaubt es den Zugriff auf das LON-Netz für die Fernwartung sowie für den Download von Software und Netzwerkdaten eingesetzt. Für die Verwaltung und Parametrierung des DELTA 1000 selbst steht eine Browser-Schnittstelle zur Verfügung.

Zur Anzeige von Stör- und Betriebsmeldungen, sowie zur Bedienung und Durchführung von Schaltvorgängen kann ein 7" Touchpanel angeschlossen werden.

Hintergrund:

Gesytec hat DELTA 1000 vorwiegend für den Einsatz in Überwachungs- und Steuerungssystemen entwickelt, die mit der Außenwelt kommunizieren. Es stellt die Plattform dar, auf der die Nutzer ihre eigene Software einsetzen.

Die wichtigsten Merkmale des DELTA 1000 sind:

- Datenserver für die Fernüberwachung

- Anschluss von CEA-709.1 kompatiblen Netzwerken

- Remote Network Interface für VNI und MIP Anwendungen

- Host-Controller in LonWorks Netzen

- Webserver für Parametrierung und Diagnose Die Gerätesoftware umfasst eine SQL-Datenbank, einen Web Server und eine CEA-852 konforme LON/IP Schnittstelle.

Mit einer Leistungsaufnahme von weniger als 3 W eignet DELTA 1000 sich auch für Aufgaben, bei denen es auf minimalen Energiebedarf ankommt. Hierzu zählen dezentrale Anlagen, die beispielsweise über Solarpanels mit Strom versorgt werden und für die bisher Embedded PCs nicht infrage kamen.

HERMOS

Die HERMOS Systems GmbH Dresden agiert als unabhängiger Systemintegrator in der international tätigen HERMOS Gruppe. Die Kernkompetenz von HERMOS besteht in Automatisierungslösungen für Maschinen, Anlagen und Gebäude. HERMOS entwickelt und implementiert IT-Lösungen für Produktionsprozesse und Liegenschaften. Dabei setzt das 1977 gegründete Unternehmen konsequent auf offene und flexible Lösungen.

Das Leistungsspektrum umfasst programmierbare Steuerungen sowie die Projektierung und Realisierung von Netzwerken und Softwarelösungen für Leitstellen einschließlich der dafür erforderlichen Hardware. Das Fundament hierfür sind die langjährigen, umfangreichen und branchenübergreifenden Erfahrungen und das Know-how der Mitarbeiter in einer großen Breite von Technologien.

In der HERMOS-Gruppe sind 460 Mitarbeiter tätig.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 764 Wörter, 6195 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gesytec GmbH lesen:

Gesytec GmbH | 02.09.2014

GesySense: Passt, wenn der Draht stört

Aachen, 02.09.2014 - .- Kontinuierliche Messwerterfassung mit kompakten, batteriebetriebenen Funksensoren bringt Sicherheit.Aachen, 2. September 2014 Gesytec zeigt auf der Chillventa 2014 das GesySense Funk-Sensorsystem für die einfache und lückenl...
Gesytec GmbH | 29.04.2014

Gesytec: Lückenlose Dokumentation der Kühlkette einfach gemacht

Aachen, 29.04.2014 - Die funkbasierte Temperaturerfassung mit kompakten, batteriebetriebenen Sensoren passt, wo Kabel stören.Gesytec zeigt auf der Uniti Expo 2014 das GesySense-System für die lückenlose Temperaturerfassung bei gekühlten Lebensmit...
Gesytec GmbH | 29.03.2014

Mit Leichtigkeit auf der IoT-Welle surfen

Aachen, 29.03.2014 - Auf der Light+Bulding 2014 stellt Gesytec GmbH, Aachen eine Softwarelösung vor, die Geräteherstellern den Einstieg in das Internet der Dinge wesentlich erleichtert: EPOS, ein Protokoll-Stack für Mikroprozessoren, der die Kommu...