info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Audio-Technica Ltd. Niederlassung Deutschland |

ALLEN&HEATH erweitert sein Sortiment um das ICE-16D

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Allen&Heath stellt das ICE-16D vor, eine Alternativversion zum ICE-16 Audio-Interface / Multi-Track Recorder, der vergangenes Jahr vorgestellt wurde. Beide sind ein 16 In/16 Out Audio-Interface, welches Musikern und Toningenieuren einfache und gleichzeitig...

Mainz-Kastel, 05.12.2013 - Allen&Heath stellt das ICE-16D vor, eine Alternativversion zum ICE-16 Audio-Interface / Multi-Track Recorder, der vergangenes Jahr vorgestellt wurde. Beide sind ein 16 In/16 Out Audio-Interface, welches Musikern und Toningenieuren einfache und gleichzeitig professionelle Multi-Track Aufnahmen direkt auf ein USB-Laufwerk oder auf den Computer ermöglichen. Zusätzlich hat das ICE-16D symmetrische Ein- und Ausgänge, die für die Anwendung im Studio entwickelt wurden und für solche, in denen man voll symmetrische Inputs & Outputs auf D-Sub Anschlüssen - im AES59 Standard- braucht. Auf kompakten 1 HE bieten das ICE-16 und das ICE-16D hardwareseitige Anbindungsmöglichkeiten, Konvertieren und bi-direktionales Streamen von bis zu 16 Kanälen in Studioqualität, über high-speed USB oder Firewire in einer Auflösung von 24 Bit und 96 KHz. Alternativ können 16 Kanäle simultan direkt auf ein USB-Laufwerk oder einen Memory-Stick in bis zu 24 Bit und 48 KHz als .wav File aufgenommen werden. Das ICE-16 und ICE-16D ist erweiterbar, man kann mehrere Einheiten verbinden und hat so die Möglichkeit, eine Vielzahl von Kanälen zeitgleich aufzunehmen.

Es gibt eine Signal- und Peakanzeige für jeden Kanal, schaltbar zwischen Input und Output. Kopfhörer Monitoring ist per Schalter für jeden Kanal möglich, so dass man einzelne oder auch mehrere Kanäle gleichzeitig hören kann. Asio Treiber und Core Audio Unterstützung gewährleisten volle Kompatibilität für alle gängigen DAWs (z.B. Logic, Sonar, Cubase und Pro Tools).

"Wir hörten auf die Kunden, die sich einen symmetrischen Anschluss von ihrem Interface zum Studioequipment oder längere Kabelwege gewünscht haben. D-Sub Anschlüsse bieten einen einfachen Weg um mehrere Kanäle mit leicht erhältlichen Kabeln zu verbinden", kommentierte Mike Griffin, R&D Entwickler.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 258 Wörter, 1885 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Audio-Technica Ltd. Niederlassung Deutschland lesen:

Audio-Technica Ltd. Niederlassung Deutschland | 07.03.2014

Neue Produkte zur Prolight + Sound

Wiesbaden, 07.03.2014 - Audio-Technica gibt die Wiedereinführung des AT4060a Röhrenmikrofons bekannt. Zusätzlich feiern neue Kopfhörer, Mikrofone und Drahtlossysteme ihr Debüt auf der Prolight + Sound 2014 (12.03 - 15.03 2014)Audio-Technica gibt...
Audio-Technica Ltd. Niederlassung Deutschland | 07.03.2014

Endlich wieder da

Wiesbaden, 07.03.2014 - Audio-Technica gibt die Wiedereinführung des AT4060a Röhrenmikrofons bekannt. Das Europa Debüt findet auf der Prolight + Sound 2014 vom 12-15 März statt.Das röhrenbetriebene Kondensatormikrofon mit Nierenrichtcharakterist...
Audio-Technica Ltd. Niederlassung Deutschland | 24.01.2014

Audio-Technica stellt das System 10 Gitarrenfunksystem vor

Wiesbaden, 24.01.2014 - Audio-Technica stellt auf der NAMM 2014 (Stand 6740, Halle A) sein neues System 10 - 2.4GHz digitales Gitarrenfunksystem ATW-1501 - in Form einer StompBox vor. Der Funkempfänger fügt sich aufgrund seiner Form perfekt in das ...