info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
OMG - Ostfriesische Maklergesellschaft mbH |

Stark gestiegene Nachfrage nach Nordsee-Immobilien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.8)


Die große Nachfrage nach Immobilien in Urlaubsorten wie Norddeich und Greetsiel ist hauptsächlich auf das veränderte Reiseverhalten der Urlauber zurückzuführen.

Eigentumswohnungen an der Nordsee bei Kapitalanlegern gefragt wie nie



Der entscheidende Vorteil liegt darin, dass der Anleger die Nordsee Immobilie sowohl für den eigenen Urlaub sowie gleichzeitig als Vermögensanlage und zusätzliche Einkommensquelle nutzen kann. Entsprechend dieser Aspekte entpuppen sich Immobilien an der Nordsee durch die Nebeneinkünfte als optimaler Baustein für die Altersvorsorge. In den vergangenen Jahren sind die statistischen Mieteinnahmen für eine Eigentumswohnung an der Nordsee durchaus sehenswert. Bei einer durchschnittlichen Auslastung von 24 Wochen im Jahr können rund 14.000 Euro jährlich als Mieteinnahmen verzeichnet werden. Demgegenüber stehen durchschnittliche jährliche Instandhaltungskosten der Immobilien in Höhe von zirka 8.300,-- Euro. Spitzenreiter in Sachen Vermietung bilden die Ferieninseln Sylt, Amrum und Föhr sowie die Orte Norddeich und Greetsiel an der ostfriesischen Küste der Nordsee. Ganz klar ziehen Ferienwohnungen im Ausland mittlerweile den Kürzeren, ebenso wie Immobilien in den großen Städten Europas. Die meisten Investoren haben nämlich festgestellt, dass Dauervermietungen nicht unbedingt die optimale Vermietungsvariante war.



Immobilien an Nord- und Ostseeküsten als Kapitalanlage beliebter als andere



Mehr als 50 % aller Anleger bevorzugen heutzutage eine Immobilie in Deutschland für die Absicherung ihres Ruhestandes. Der Löwenanteil der Immobilien, die sich Anleger als Kapitalanlage vorstellen könnten, liegt dabei an der Nordsee, auf den Nordseeinseln, an der Ostsee und den Ostseeinseln. Waren es bisher Immobilien im sonnigen Süden, für die die meisten Anleger sich interessierten, sind Immobilien in Spanien, Österreich, Italien, Frankreich und der Türkei seit einiger Zeit nicht mehr wirklich interessant für Kapitalanleger. Insbesondere die verschärften Anforderungen an den Käufer von Immobilien in manchen Ländern, sowie die kritische Wirtschaftslage in diesen, sind dafür ausschlaggebend, dass die Anleger ihr Geld lieber in Immobilien in Deutschland investieren. Die Lage der Immobilien spielt für die meisten Anleger immer noch die übergeordnete Rolle für eine Kaufentscheidung. Ein entscheidendes Kaufkriterium ist häufig die ruhige Lage. An der Nordsee sind vor allem naturnah gelegene Objekte, die im Idealfall möglichst nah an Strand und Meer liegen, besonders beliebte Renditeobjekte. "Insbesondere im Bezug auf die Vermietung als Ferienhaus oder Ferienwohnung ist eine solche Lage natürlich ausschlaggebend für die Höhe der erzielbaren Mieteinnahmen", weiß Herr Bieneck von der Ostfriesischen Maklergesellschaft mbH (OMG). Hinzu kommt, dass nahe gelegene Einkaufsmöglichkeiten und ein touristisches Angebot mit Restaurants, kulturellen Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten sich selbstverständlich auf die Vermietungsmöglichkeiten auswirken können. Entsprechend legen auch hier viele Investoren bei Immobilien ein besonderes Augenmerk.



Immobilien an der Nordsee - Kapitalanlagen mit Refinanzierungsmöglichkeit



Insbesondere wenn eine Geldanlage gesucht wird, die eine sichere Kapitalanlage darstellt, so ist eine Eigentumswohnung an der Nordsee immer eine gelungene Alternative. Schließlich lässt sich eine solche Eigentumswohnung nicht nur als Feriendomizil für die Besitzer nutzen, sondern kann auch durch die Vermietung an Urlaubsgäste refinanziert werden. Natürlich hängen die Renditemöglichkeiten eng mit der Immobilie selbst zusammen. So können Ferienwohnungen in Strandnähe selbstverständlich die besten Belegungszahlen aufweisen, während strandferne Eigentumswohnungen mit geringeren Belegzahlen aufwarten. Hinzu kommen bestimmte Vergünstigungen, die für bestimmte Objekte in Frage kommen. So zahlt für die eigene Ferienwohnung an der Nordsee häufig das Finanzamt gleich mit. Die Idealvorstellung, dass die Ferienwohnung voll von der Steuer abgezogen werden kann, ist durchaus realisierbar, sofern der Anleger die Regeln kennt und einzuhalten weiß. Die Immobilie an der Nordsee kann so schnell zu einer sehr interessanten Steuer-Spar-Anlage werden.



Ostfriesische Maklergesellschaft mbH



Die Ostfriesische Maklergesellschaft mbH (OMG) ist eine junge, aufstrebende Maklergesellschaft für Immobilien an der ostfriesischen Nordseeküste. Als professionelles Maklerunternehmen bringt die OMG ein umfassendes Know-how zu allen Fragen rund um den Immobilienerwerb mit. Von der Einschätzung des Marktwertes einer Immobilie über die eigentliche Vermittlung bis hin zum Abschluss des Kaufvertrags bietet die OMG eine ganze Reihe von Dienstleistungen an. Der Schwerpunkt liegt in der Vermittlung wertbeständiger Immobilien in bevorzugten Wohnlagen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Claudia Macala (Tel.: 04931 97 590 60), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 614 Wörter, 4933 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema