info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fast Search & Transfer |

Roter Faden im Info-Labyrinth: FAST mit neuer Version der Suchplattform FAST ESP

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Oslo/München, 23. Februar 2006 - Fast Search & Transfer (FAST), Hersteller von unternehmensweiten Suchtechnologielösungen, kündigt die aktuelle Version 5.0 der FAST Enterprise Search Platform (FAST ESP) an. Die neue Lösung enthält erstmals die Technologie "Contextual Insight", die auf eine Frage präzise Antworten statt langer Referenzlisten liefert. Durch diese Technologie unterscheidet sich die neue Suche von FAST grundlegend von anderen Suchmaschinen. Die überarbeitete Oberfläche der Software gewährleistet einfache Handhabung.

FAST ESP liefert die Technologie für E-Commerce- und e-Business-Portale ebenso wie für hochleistungsfähige Web-Suchmaschinen und die interne Informationssuche und -auswertung, etwa im Rahmen von ECM-, CRM-, Knowledge Management-, Business Intelligence- und Compliance-Anwendungen. Mit der neuen Funktion "Contextual Insight" erhalten Anwender statt langer Referenzlisten schnell und zuverlässig genau die Informationen, die sie brauchen. So würde etwa eine herkömmliche Suchmaschine auf die Frage "Welche Unternehmen arbeiten mit iPods?" eine Reihe Links zu Dokumenten erbringen, die die Begriffe "Unternehmen" und "iPod" enthalten. FAST ESP dagegen liefert eine Liste mit Namen von passenden Unternehmen, die innerhalb eines Satzes oder eines Absatzes in Zusammenhang mit "iPod" genannt werden.

Dazu selektiert die Lösung Dokumente oder andere Datenquellen anhand verschiedener semantischer und linguistischer Kriterien. FAST ESP erkennt und speichert zum Beispiel auf Basis eines semantischen Index die Struktur eines Dokuments und bezieht bei der Suche alle Ebenen dieser Struktur mit ein. Die Lösung grenzt die Suche immer mehr ein, bei Texten zum Beispiel vom Dokument zum Kapitel, vom Kapitel zur Seite, von der Seite zum Absatz, vom Absatz zum Satz und vom Satz schließlich zum Wort. Eine traditionelle Suchtechnologie dagegen analysiert nur das Dokument, die Datenbank oder Web Site, was aufgrund der Größe der Quellen oft zu einem unklaren Ergebnis führt.

Die neue intuitive, Workflow-basierte Benutzeroberfläche "FAST Search Business Center" liefert einen holistischen Blick auf Suchresultate. Auch technisch wenig versierte Anwender können schnell und einfach gleich mehrere eigene Suchanwendungen mit nur einer einzigen FAST ESP-Installation erstellen. Management, Konfiguration, Einstellungen, Überwachung und Berichterstellung lassen sich zentral handhaben.

FAST ESP liefert maximale Skalierbarkeit und Performance für höchste Ansprüche. Die Plattform erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 2000 Abfragen pro Sekunde (Queries Per Second bzw. QPS) in Installationen mit über 40 Petabyte Daten und 10 Milliarden Dokumenten. Auch Analysen mit über 200 Suchkriterien realisiert die Software in Echtzeit. Hardware-Kosten lassen sich drastisch reduzieren, da mehr als 200 Millionen Dokumente indexiert werden können und das Verzeichnis auf einem kostengünstigen Server gespeichert wird.

"Bei Factiva müssen wir unser Angebot und unsere Kompetenzen ständig weiterentwickeln, um auf die häufigen Änderungen im Markt schnell zu reagieren. FAST-Lösungen sind genau auf diese hohen Ansprüche zugeschnitten und spielen eine wichtige Rolle in unserem Geschäftsmodell", sagt Clare Hart, Präsident und CEO von Factiva. Das Dow Jones- und Reuters-Unternehmen ist ein international tätiger Wirschaftsinformationsdienst, der seinen Kunden unter anderem verschiedene Recherchelösungen anbietet.

"Die Datenmenge in großen Organisationen verdoppelt sich jedes Jahr. Das kann das zu einer ernsten Bedrohung für Geschäftsabläufe werden, bei denen schnell auf aktuelle Entwicklungen im Markt und andere äußere Unstände reagiert werden muss", erklärt FAST CEO John Markus Lervik. "Lösungen für das effiziente durchsuchen und analysieren dieser wachsenden Menge an Informationen werden zu einer wichtigen Investition. Sie verbessern die Performance und steigern so den Umsatz. FAST ESP 5 mit seiner bis dato unerreichten Funktionalität wird damit zum Motor für langfristigen Unternehmenserfolg."

Über FAST
Fast Search & Transfer (FAST) mit Hauptsitz in Oslo wurde 1997 gegründet. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Softwaresysteme, die das Auffinden, Analysieren und Filtern von elektronischen Informationen im Internet oder in unternehmensweiten Netzen in Echtzeit ermöglichen, unabhängig von Format, Struktur oder Speicherort der Daten. FAST-Produkte werden weltweit vom Unternehmen eingesetzt, die hohe Ansprüche an Suchtechnologien stellen, beispielsweise Internet-Versender, Presseagenturen, Internetportal-Anbieter, Verlage, Medien u.v.a.m. Mit einer flexiblen und skalierbaren Technologieplattform bietet FAST Suchtechnik auf höchstem technischen Niveau und schließt die bisherige Lücke zwischen Information und Aktion. Kunden von FAST sind Unternehmen wie AT&T, CareerBuilder, Chordiant, Daimer-Chrysler, Dell, EMC/Documentum, FirstGov.gov (GSA), IBM, Reed Elsevier, Reuters, Siemens und T-Online. FAST hat Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Das Unternehmen ist unter dem Kürzel FAST an der Osloer Wertpapierbörse notiert. www.fastsearch.com


Weitere Informationen:
Fast Search & Transfer Deutschland GmbH
Alys Blaschko
Rablstraße 26
D-81669 München
Tel. + 49 (0) 238 886 924
Fax + 49 (0) 238 886 61
E-Mail: Alys.Blaschko@fast.no
www.fastsearch.com

P-Age die Presse-Agentur
Ursula Schemm
Fürstenrieder Straße 275
D-81377 München
Tel. + 49 (0) 89 790 860-18
Fax + 49 (0) 89 790 860-10
E-Mail: ursulas@p-age.de
www.p-age.de

Web: http://www.fastsearch.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Scheu, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 638 Wörter, 5081 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fast Search & Transfer lesen:

Fast Search & Transfer | 13.02.2008

FAST macht personalisierte Werbung mobil

Die neue Version von FAST Active Mobile wertet das Verhalten von mobilen Internet-Nutzern aus und stellt daraufhin ein personalisiertes Werbeangebot auf den mobilen Endgeräten zur Verfügung. Das integrierte Modul FAST AdMomentum sorgt dafür, dass ...
Fast Search & Transfer | 18.07.2007

FAST und Microsoft arbeiten zusammen

Zusätzlich zur Unterstützung von 80 Sprachen ermöglicht FAST ESP den Office SharePoint Server-Anwendern, spezielle Navigationsfunktionen einzusetzen. Suchergebnisse lassen sich so verfeinern sowie Daten und Fakten selektieren. Die integrierte Tech...
Fast Search & Transfer | 20.06.2007

Web 2.0 erobert Unternehmen

Der Report zeigt eine Diskrepanz zwischen dem Top-Management und den Abteilungsleitern auf. Die Manager der oberen Führungsebene verfügen über ein besseres Verständnis von Web 2.0 und sind, was die Vorteile angeht, optimistischer als das mittlere...