info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Applied Security GmbH |

Verschlüsselung für Jedermann mit der fideAS file-Produktfamilie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Interview mit Sven-Torsten Scherz, Produktmanager bei apsec


Nicht nur große Firmen und Konzerne profitieren von der Verschlüsselungssoftware fideAS file der Applied Security GmbH (apsec). Die Großwallstädter Experten für Informationssicherheit bieten mit dem kostenlosen fideAS file private und dem netzwerkfähigen...

Großwallstadt, 09.12.2013 - Nicht nur große Firmen und Konzerne profitieren von der Verschlüsselungssoftware fideAS file der Applied Security GmbH (apsec). Die Großwallstädter Experten für Informationssicherheit bieten mit dem kostenlosen fideAS file private und dem netzwerkfähigen fideAS file workgroup zwei wichtige Neuerungen an, die auf Privatleute beziehungsweise auf kleine Firmen, Selbstständige mit wenigen Angestellten oder Bürogemeinschaften zugeschnitten sind. Darüber spricht Produktmanager Sven-Torsten Scherz, der an der Entwicklung beider Programme beteiligt war.

Was ist neu an den Programmen fideAS file private und fideAS file workgroup?

Für uns bei apsec war es wichtig, dass wir alle Entwicklungsstufen eines Unternehmens ? von der Garagenfirma bis zu einem Konzern ? absichern können. Mit den beiden neuen Versionen von fideAS file als Ergänzung zu unserem etablierten Programm für mittlere und große Unternehmen, fideAS file enterprise, haben wir das geschafft. fideAS file private ist für einzelne Privatnutzer, workgroup gibt es in Versionen für fünf oder 25 Benutzer. Wir bieten jetzt also Sicherheit für jeden Geldbeutel.

Und welche Neuerungen bieten Sie in Sachen Technik und Bedienbarkeit?

Die Verschlüsselung läuft bei beiden Programmen vollkommen automatisch und im Hintergrund ab. Wie bei einem Airbag ist so Sicherheit gewährleistet, ohne dass der Anwender etwas davon mitbekommt. Außerdem bieten beide Programme die Möglichkeit, einen Wiederherstellungsschlüssel für Notfälle zu generieren. fideAS file workgroup ist darüber hinaus mehrbenutzerfähig.

Würden Sie den Begriff 'Mehrbenutzerfähigkeit' kurz genauer erklären?

Das heißt ganz einfach, dass mehr als ein Benutzer mit dem Programm arbeiten kann. Und das Ganze funktioniert auch in einer Netzwerkumgebung.

Worin unterscheiden sich die beiden Programme vom apsec-Flaggschiff fideAS file enterprise?

fideAS file enterprise ist für mittlere und große Unternehmen entwickelt worden. Die stellen natürlich andere Anforderungen an eine Verschlüsselungssoftware. Daher hat enterprise viele Sonderfunktionen wie etwa ein Rollenkonzept mit abgestuften Benutzerrechten. Solche Funktionen brauchen Privatnutzer oder kleine Firmen aber nicht. Also haben wir uns bei den Versionen private und workgroup auf die Funktionen konzentriert, die für die Zielgruppen auch wichtig sind.

Es gibt aber natürlich viele Gemeinsamkeiten zwischen den drei Programmen. fideAS file private und workgroup sind gewissermaßen die kleinen Brüder von fideAS file enterprise. Die DNA ist praktisch die gleiche, daher ist es auch jederzeit möglich, auf die nächsthöhere Version umzusteigen.

Gibt es denn überhaupt Bedarf an solchen Verschlüsselungsprogrammen für private Anwender und kleinere Unternehmen? Es gibt doch die Open-Source-Software TrueCrypt.

Gegenüber TrueCrypt bietet fideAS file private noch ein paar weitere Funktionen, wie zum Beispiel den Wiederherstellungsschlüssel. Es macht also sogar Sinn, fideAS file private zu installieren, wenn man bereits TrueCrypt im Einsatz hat.

TrueCrypt ist außerdem nicht auf Mehrbenutzerfähigkeit ausgelegt. Wer also in einem kleinen Netzwerk arbeiten will, kommt damit nicht weit.

Stichwort Open-Source: TrueCrypt ist kostenlos, kann apsec da mithalten?

Auf jeden Fall. fideAS file private ist auch kostenlos und da gibt es auch keinen Haken. Ich kann versprechen, dass es auch in Zukunft kostenlos bleibt. Den entscheidenden Vorteil von fideAS file workgroup, die Mehrbenutzerfähigkeit, bekommt man schon für sehr kleines Geld.

Sven-Torsten Scherz ist Produktmanager bei apsec. Der 45-jährige Diplom-Informationswirt (FH) ist seit über zehn Jahren im Bereich Produktmanagement tätig und war an der Entwicklung von fideAS file private und workgroup beteiligt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 496 Wörter, 3918 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Applied Security GmbH

Seit 1998 steht der Name apsec für hochklassige IT-Sicherheit.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Applied Security GmbH lesen:

Applied Security GmbH | 02.03.2015

Sicherheit für Daten in Online-Speichern: Der Schlüssel für die Cloud

        Großwallstadt, 02. März 2015 --- Der neue Service ergänzt die Verschlüsselungsprodukte der Applied Security GmbH für die geläufigsten Cloud-Dienste. Auch Betreiber einer Private Cloud können fideAS cloud services für ihre Datenab...
Applied Security GmbH | 02.03.2015

„Deutschland. Sicher. Jetzt.“ – Cloud-Speicher: Beruflich eingesetzt?

Großwallstadt, 02. März 2015 --- Wie handhaben die Mitarbeiter deutscher Firmen die Nutzung von Cloud-Speicherdiensten? Aufschluss darüber erwarten sich die apsec-Experten von drei kurzen, prägnanten Fragen: Welchen Cloud-Speicherdienst nutzen S...
Applied Security GmbH | 28.01.2015

Sportsponsoring: Handballfans dürfen sich auf hochklassige Begegnungen freuen

Großwallstadt, 28. Januar 2015 --- Im Auftaktspiel in der heimischen Heinrich-Klein-Halle trifft der hessische Drittligist um 15 Uhr auf die Mannschaft des TV Grosswallstadt. Für uns ist das eine ganz besondere Partie, da wir uns beiden Teams verb...