info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cobra Fighting |

Kampfsport Marathon in Hamburg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Triathlon der Kampfkünste Bare Knuckle Boxing-Muay Thai PRO Fight-Combat Karate Jutsu Shooto-Submission Grappling

4 Tage fordernes Training und sparring Kämpfe in Hamburg. In der Woche vom 27.11.13-30.11.13 bekamen wir Besuch aus Berlin. Nico, ein aktiver Kyokushinkai Kämpfer, wollte den Shindokai Karate Stil und unsere Art zu kämpfen gerne kennen lernen. Dafür haben wir uns natürlich etwas ganz besonderes einfallen lassen.



Zu aller erst stand das Combat Karate Jutsu auf dem Pogramm, welches sich schon durch sein Spektrum und dem erweiterten Regelwerk im Kampf unterscheidet. Es wurden hier vor allem auf dem Infight Kampf und Würfe trainiert. Aber auch das Bare Knuckle Boxen ( Faustkampf ohne Schutz) stand auf dem Pogramm.



Am zweiten Tag trainierten wir das Muay Thai. Dabei lag unser Schwerpunkt im Training auf spezielle Knietechniken und Ellbogentechniken aus der Nahdistanz. Wir trainierten viel am Partner und an den Pratzen, was schon konditionell recht fordernt war.



Aber das MMA Training war wohl mit Abstand das interessanteste und herausfordernste in unseren 4 Tagen. Zuerst wurden viele Bodentechniken trainiert. Danach wurde alle voran gegangen Trainingseinheiten kombiniert und es mußte ein Kampf durch alle Disziplinen gegangen werden.



Nicht das das Training ansich schon sehr anspruchsvoll gewesen ist. Nein, wir legten noch einen drauf. Sozusagen das Herzstück in dieser Woche war das kämpfen in anderen Gyms und Dojos. Wir zogen durch die Gyms verschiedener Stadtteile in Hamburg (Barmbek, Lohbrügge, Harburg, Altona). Dort stellten wir uns zum Sparring in allen Disziplinen. Egal ob reines Boxen oder Muay Thai. Das war ein highlight was man so schnell wohl nicht vergisst. Dafür möchten wir uns nochmals an alle Trainer und Kämpfer bedanken, die spontan zu dem außergewöhnlichen sparring Training zugesagt haben.



Als das nicht genug wäre, gab es zum Abschluss noch ein Warrior Workout mit Daniel. Dies war ein Kraft- und Konditionstraining speziell für Kampfsportler.







Zu dieser Woche können wir nur sagen. Sie war sehr anstrengend und körperlich sowie geistig äußerst anspruchsvoll, aber wir hatten viel Spaß dabei und sollte unbedingt wiederholt werden.



Wenn dieser Artikel euch Lust auf unseren Kampfsport gemacht hat, dann zögert nicht und meldet euch einfach zu einem Probetraining unter Kontakt an.



Euer Team vom



Cobra Fighting


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Enrico Wendt (Tel.: 0163/2382137), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 372 Wörter, 2526 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cobra Fighting lesen:

Cobra Fighting | 14.12.2013

Selbstverteidigung und Kampfsport?

Es gibt viele Gründe die einen mit Kampfsport anfangen lassen oder in ein Gym führen. Einer der meisten ist sich im Ernstfall verteidigen zu können. Sowohl Männer, Frauen, aber auch Kinder wollen sich in einer ernsthaften Situation wehren können...