info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
National Instruments Germany GmbH |

NI Multisim 13.0 optimiert die Simulation von Schaltungsdesign für Industrie, Forschung und Lehre

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die intuitive Umgebung für die Schaltungssimulation reduziert die Anzahl der erforderlichen Prototypen für Entwicklungs- und Prüfingenieure, senkt die Entwicklungskosten und unterstützt Studenten beim Erwerb von Fachwissen


National Instruments (Nasdaq: NATI) stellt NI Multisim 13.0 vor, eine führende SPICE-Simulationsumgebung, die von Entwicklern, Lehrenden und Studenten weltweit eingesetzt wird, um Schaltkreise zu analysieren, zu entwickeln und Prototypen zu erstellen. Vorteile...

München, 11.12.2013 - National Instruments (Nasdaq: NATI) stellt NI Multisim 13.0 vor, eine führende SPICE-Simulationsumgebung, die von Entwicklern, Lehrenden und Studenten weltweit eingesetzt wird, um Schaltkreise zu analysieren, zu entwickeln und Prototypen zu erstellen.

Vorteile von NI Multisim 13.0:

-? Schaltungsparameter und Analyse mit variablen Parametern

-? Vermittlung von Theorie und Praxis zur digitalen Schaltungstechnik mit NI myRIO und FPGA-Systemen von Digilent

-? Analyse der Leistungselektronik mit thermischen IGBT- und MOSFET-Modellen

-? Gerätebibliothek mit über 26.000 Bauelementen

-? Entwurfsautomatisierung mit dem NI Multisim API Toolkit für die Systemdesignsoftware NI LabVIEW

Multisim 13.0 bietet umfassende Werkzeuge für die Schaltungsanalyse in den Bereichen Analog- und Digitaltechnik sowie Leistungselektronik. Die grafische, interaktive Umgebung unterstützt Lehrende bei der Vermittlung der Schaltungstechnik und dem Schließen der Lücke zwischen theoretischem Unterricht und praxisorientiertem Lernen im Labor. Dieselbe leistungsstarke Analysefunktionalität von Multisim wird ebenfalls in verschiedenen Branchen eingesetzt, um mit der Mixed-Mode-Simulation Designentscheidungen zu prüfen und das Schaltungsverhalten zu optimieren.

Ingenieure aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Energie sowie Life Sciences setzen für die Simulation Bauteilmodelle von führenden Halbleiterherstellern in einer interaktiven Analyseumgebung ein, um Anwendungen zur rechtzeitigen Erfüllung von Spezifikationen zu evaluieren, zu optimieren und zu entwickeln.

Außerdem bietet das NI Multisim API Toolkit für LabVIEW unzählige Anwendungen, angefangen beim Synchronisieren von Messungen über das Löschen bereichsspezifischer Bedingungen bis hin zum Analysieren der Leistung, und das mit einer Flexibilität, die in konventionellen Simulationsumgebungen nicht verfügbar ist.

Multisim, eine umfassende Lösung für die unterschiedlichsten Kurse im Bereich Ausbildung und Lehre, begleitet Studenten und Schüler von der grundlegenden Vermittlung elektronischer Konzepte bis hin zu komplexen Abschlussprojekten und nutzt dazu Kursmaterial und die Integration von Laborhardware sowie NI myDAQ, die NI Educational Laboratory Virtual Instrumentation Suite (NI ELVIS), NI myRIO und digitale Produkte von Digilent. Multisim 13.0 ist außerdem mit fertigen Vorlagen für Tochterkarten ausgestattet, um die Entwicklungszeit für die Hardwareplattform NI Single-Board RIO etc. zu verkürzen.

"Wir haben Multisim aufgrund seiner flexiblen Einsatzmöglichkeiten ausgewählt, da es Studenten in den unteren Semestern unterstützt, die Grundlagen der analogen und digitalen Schaltungstechnik zu verstehen, aber auch die notwendige Tiefe bietet, die Master-Studenten für ihre Abschlussarbeiten benötigen", erklärt Danielle George, Faculty Member of Engineering and Physical Sciences an der University of Manchester.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 355 Wörter, 3153 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: National Instruments Germany GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von National Instruments Germany GmbH lesen:

National Instruments Germany GmbH | 28.10.2014

Einführung eines VSA mit extrem hoher Bandbreite und einem neuen Signalgenerator mit schnellerer Abstimmzeit

München, 28.10.2014 - National Instruments (Nasdaq: NATI) trägt mit seinen Systemen für Ingenieure und Wissenschaftler zur Bewältigung der weltweit größten technischen Herausforderungen bei. Das Unternehmen hat heute einen leistungsstarken Vekt...
National Instruments Germany GmbH | 28.10.2014

Online-Zustandsüberwachungslösung von NI adressiert Herausforderungen von Big Analog DataTM

München, 28.10.2014 - National Instruments (Nasdaq: NATI) trägt mit seinen Systemen für Ingenieure und Wissenschaftler zur Bewältigung der weltweit größten technischen Herausforderungen bei. Heute hat das Unternehmen die Softwarelösung NI Insi...
National Instruments Germany GmbH | 19.09.2014

Mit NI DIAdem 2014 Daten schnell finden und analysieren

München, 19.09.2014 - National Instruments (Nasdaq: NATI) trägt mit seinen Werkzeugen für Ingenieure und Wissenschaftler zur Bewältigung der weltweit größten technischen Herausforderungen bei. DIAdem ist ein einsatzfertiges Standardsoftwarewerk...