info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Barix AG |

Barix IP-Audio-Module: Baugruppen für IP-Audio-Streaming und IP-basierte Steuerung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Einfach integrierbare Module für IP-basierte Audioübertragung, -Verteilung und Wechselsprechen


Die IP-Audio-Module von Barix zielen auf den steigenden Bedarf für Audio-Streaming-Anwendungen ab, von Echtzeit-Audio-Übertragung über Audio-Überwachung und -Verteilung, Audio-Aufzeichnung, Ansagesysteme bis hin zu Gegensprechanlagen und Warntongeneratoren. Sie zeichnen sich durch hohe Stabilität, niedrige Kosten, geringen Stromverbrauch und einfachste Integrierbarkeit aus. Sie erlauben die äußerst kosteneffektive Integration von Netzwerk-, Audio- und Interfacefunktionen in vorhandene Geräte und alternativ in die Neuentwicklung von OEM-Geräten. Dank mindestens einer freien seriellen Schnittstelle lassen sich vorhandene Interfaces anbinden. Die Barix IP-Audio-Module können mit verschiedener Funktionalität (*) (Standardsoftware) geladen werden; zudem ist die Implementierung von OEM-spezifischen Funktionen möglich.

Das Barix IP-Audio-Modul 100, mit den Abmessungen 39mmx53mm (Größe entspricht etwa einer halbe Zigarettenschachtel), ist mit Audio Ein- und Ausgang (stereo), einer USB-Hostschnittstelle zum Anschluss von Flashdisks und zwei seriellen Schnittstellen ausgestattet. Neben einem 10/100 Netzwerk-Interface gibt es einen zweiten Netzwerkanschluss, der mit spezieller Software für Redundanzanwendungen genutzt werden kann. Das Modul lässt sich universell für fast alle Anwendungen im Bereich Audio-Übertragung/Audio-Streaming einsetzen. Die verfügbare Standard-Firmware Annuncicom, Instreamer, Exstreamer (*) deckt die meisten Anwendungen bereits ab. Alternativ dazu ist es voll programmierbar und konfigurierbar für den individuellen Einsatz. Audioformate MP3, uLaw und aLaw, auch mit höheren Abtastraten, erlauben den Einsatz für Musikanwendungen und garantieren die Kompatibilität mit VoIP Systemen.

Anwender, die lediglich Audio-Wiedergabe benötigen, kommen mit dem neuen kostengünstigen Barix IP-Audio-Modul 200 (56x33mm) auf ihre Kosten. Es
kann außer MP3 auch WMA/ASF/MMS streamen. Dazu ist es in der Standardversion mit der Firmware für Exstreamer (*) ausgestattet; optional lässt es sich nach OEM-spezifischen Anforderungen konfigurieren. Eine 10/100 Netzwerkschnittstelle, USB und serielles Interface sowie mehrere digitale I/O Signale sind verfügbar. Das Modul bietet eine sehr einfache Verarbeitung, in vielen Anwendungen kann es direkt auf eine Trägerplatine eingelötet werden.

Beide Module sind nicht PC-basierend, extrem zuverlässig im Einsatz (keine Speicherfragmentierung, keine Reboots) und überzeugen durch ihre Langlebigkeit. Bemerkenswert ist auch ihre sehr niedrige Leistungsaufnahme (typ, <2W). Zu den weiteren Besonderheiten der Module zählt die USB-Schnittstelle, über die beispielsweise ein Standard Flash Memory anschließbar ist. Aber auch ohne USB- Speicher können kleinere Audiofiles auf beiden Modulen im internen Speicher abgelegt und über das Netzwerk aktualisiert werden, um die Wiedergabe auszulösen. Beide Module ermöglichen es, kundenspezifische Software z.B. zeitgesteuerte Ansagen (NTP und RTC Unterstützung ist vorhanden) abzuspielen oder Audio zu streamen.
Für potenzielle OEM-Kunden liefert Barix ein Evaluierungskit (Audiomodul auf einem Carrier Board). Für allgemeine Anwendungen sind auch Standard-Geräte verfügbar.

Die Einsatzbereiche der Module umfassen:
- Sicherheitstechnik und Gebäudetechnik: Überwachung, Durchsagen, Evakuierungssysteme, Zutrittskontrolle mit Gegensprechen, Aufzeichnung via Netzwerk
- Studiotechnik: Audiobrücke von Studio zu Sender, Monitoring Equipment, Live-Audio-Streaming von Events, Clubbings, etc.
- Audiodistribution: Ladenbeschallung, Music-on-Hold, Audioverteilung über das Internet, Heimsysteme
- Warntongeneratoren, Ansagesysteme mit Netzwerkansteuerung
- VoIP Telefonsystemerweiterung wie Musikeinspielung, Türsprechen, Durchsagen

Verfügbarkeit und Kosten:
Das IP-Audio-Modul 100 ist bereits verfügbar, das IP-Audio-Modul 200 ist ab Mai über Barix und Sphinx Computer (Generaldistributor für Europa; www.sphinxcomputer.de) verfügbar. Die Preise sind mengenabhängig. Je nach Ausführung sind die Module ab ca. 80 Euro erhältlich.

(*)
Der Barix Exstreamer ist ein intelligenter MP3-Player mit Netzwerkanschluss. Er beherrscht alle üblichen Kommunikationstechniken (push, pull, broadcast) und stellt, je nach Version, das Audiosignal auf analogen und digitalen Anschlüssen zur Verfügung oder steuert Lautsprecher direkt an.
Der Barix Instreamer ist ein Audio-Encoder für Streaming-Anwendungen und zur digitalen Audioverteilung. Er wandelt analoge und digitale Audiosignale um, schickt sie aufs Ethernet und erschließt damit nahezu grenzenlose Möglichkeiten für die gezielte Audioverteilung.
Das Barix Annuncicom ist ein netzwerkbasiertes Gegensprechsystem ohne Zentrale. Die universell einsetzbare Komponente (Encoding und Decoding) schlägt auf vielfältige Weise die Brücke zwischen Audio und Ethernet, und kann einfach in OEM Software eingebunden werden.
# # #

Über Barix (www.barix.com):
Die Barix AG mit Firmensitz in Zürich entwickelt und vertreibt frei programmierbare, auf IP (Internet Protokoll) basierende Kommunikations- und Steuerungsprodukte für professionelle Anwendungen der Audioübertragung und Automation. Mit den Standard-Hardware-Komponenten richtet sich Barix an die Märkte Audio over IP (Audioverteilung, -überwachung, Sicherheitstechnik) und Automation (Fernwirken/-warten bzw. Datenübertragung/-überwachung). Die Einsatzmöglichkeiten reichen von Licht-, Tür- oder Jalousiensteuerungen über Audiosysteme für Supermärkte, Hotels, Büro- und Krankenhäuser bis hin zu Lösungen für die Rundfunk- und Studiotechnik, Automatisierungstechnik, Fernüberwachung und Prozessvisualisierung. Im Team arbeiten Spezialisten für die vernetzte Kommunikation zwischen Mensch und Maschine (M2M). Sie greifen auf große Erfahrung bei Embedded Technologien und Expertise bei der Entwicklung von Produkten für „serial to Ethernet“ zurück.

Pressekontakt:
Barix AG, Seefeldstraße 303. CH-8008 Zürich; Barbara Haller-Rietschel,
ph: +41 (0)43/433 22 11; ipam@barix.com; www.barix.com

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Wilhelmstr. 17, 80801 München; Beate Lorenzoni, ph: +49(0)89/386659-0; beate@lorenzoni.de, www.lorenzoni.de



Web: http://www.barix.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 620 Wörter, 5431 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Barix AG lesen:

Barix AG | 01.09.2008

Barix auf der InnoTrans: Halle 6.1, Stand 110

Verkehrsbetriebe rund um den Globus setzen bereits auf die Barix Geräte: Etwa die Schweizer Bundesbahnen (SBB), das New Jersey Transit System und die Buenos Aires Subways übertragen Durchsagen und Musik auf U-Bahnstationen und Bahnhöfen mit Hilfe ...
Barix AG | 27.08.2008

Hitradio MSOne nutzt Lösung für IP-basierte Signalübertragung von Barix

Die Instreamer kodieren die Audiosignale in den Studios und übertragen sie über IP-Verbindungen zu den Exstreamern in den jeweiligen Sendestationen. Die Exstreamer dekodieren die Audiosignale und werden automatisch zur Signalquelle falls die Haupts...
Barix AG | 08.07.2008

Schweizer Hotels nutzen Beschallungstechnologie von Barix

„hotelradio.fm“ ist ein Musikkonzept für die Hotelerie und Gastronomie, das verschiedene Musik- und Geräuschkanäle enthält. Damit lassen sich unterschiedliche Zonen mit passenden Musikstilen beschallen, etwa Jazz in der Lounge, Pop an der Bar u...