info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ScoreControl |

Bonitäts- und Forderungsmanagement – für HWK-Mitglieder

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)


Liquidität - Basis des Handwerksbetriebs.


Im Geschäftsalltag mittelständischer Handwerksunternehmen ist wenig Raum für strategische Planung. Es gibt kaum Chancen zur Absicherung vor Auftragsrisiken. Existentielle Fragen bleiben darum oft unbeantwortet: Wie solide ist die Bonität unserer Geschäftspartner? Können wir uns auf diesen Kunden verlassen? Wie wahren wir unsere Ansprüche? Wer hilft uns, Forderungen effektiv einzuziehen? Kurz: Wie sichern wir uns vor Verlusten? – Das Finanzdienstleistungs-Unternehmen ScoreControl hat ein umfassendes Lösungskonzept entwickelt – speziell für Handwerksbetriebe.

Liquidität ist im Mittelstand die Existenzfrage. Mehr als 90 % der Betriebe beklagen Verluste durch Außenstände. Schwindende Kreditwürdigkeit ist oft die Folge. „Kein Handwerker kann sich heute noch säumige Kunden oder geplatzte Zahlungsvorgänge leisten“, bringt es Johannes Burger, Geschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Freiburg, auf den Punkt. „Ziel jedes Unternehmens muss es sein, seine Liquidität zu stabilisieren und Kostenrisiken zu minimieren“, ergänzt Kammer-Geschäftsführer Rainer Botsch, zuständig für Finanzen und Controlling. Die Freiburger wissen, wovon sie sprechen. Sie waren die ersten, die ihren HWK-Mitgliedern das ScoreControl Profi-Forderungsmanagement vermittelten. Ihr Beispiel wird Schule machen: Erfolge und Resonanzen bei der HWK Freiburg sprechen für sich.

Vom Nachfass-Inkasso zum Forderungsmanagement

Mahnen, Nachfassen, Mehrstufen-Inkasso, meist fruchtlose Vollstreckung: Viele Handwerker kennen die unproduktive, kostenintensive Prozedur. Man arbeitet den Forderungen hinterher, meist wenn es schon zu spät ist. Für die Mitglieder der HWK Freiburg hat sich das spürbar geändert. Über einen Exklusivvertrag mit ScoreControl nutzen die Kammermitglieder die Gesamtlösung Professionelles Forderungsmanagement. „Das ist viel mehr als klassisches Inkasso“, erläutert John Thomson, Sales Director Deutschland der ScoreControl-Gruppe. „Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz. Forderungsmanagement setzt schon vor der Auftragsannahme an. Über vorbeugende Recherche, perfektes Debitorenwesen und individuellen Geldeinzug werden langfristige Kundenbindungen realisierbar – durch Vertrauen, das wiederum aus Kenntnis kommt. „Bisherige Inkassomodelle greifen zu kurz, weil sie zu spät in der Ablaufkette einsetzen. Unser Ziel ist vielmehr, dass erst gar keine Inkassofälle entstehen“.

Auftragsannahme – eine Kreditentscheidung

„Jede Kundenauswahl ist eine Kreditentscheidung“, betont Thomson. Handwerker sollten sich vorab Klarheit über die Bonität ihrer Auftrageber verschaffen. Der Exklusiv-Vertrag für Kammermitglieder bietet dafür günstige Abfragekonditionen. Bequem übers Internet kann man sich zu Bonität, Vertragstreue, Zahlungsverhalten informieren. Verlässlichkeit und Diskretion werden garantiert. Für Thomson ist die Bonitätsprüfung das Fundament langfristiger Kundenbeziehungen. „Vertrauen ist gut, doch nur Wissen ist ein verlässlicher Entscheidungsfaktor“.

Transparentes Forderungsmanagement minimiert Kosten

Neben der Bonitätsauskunft verfügen die Kammermitglieder über weitere wichtige Dienste, z.B. Forderungsverwaltung und Inkasso. Dabei machen sich Einfachheit, Schnelligkeit und Transparenz des ScoreControl Systems bezahlt. „Kunden sollen sich auf ihre Kernkompetenz konzentrieren können und zugleich von Fachkompetenz profitieren“, sagt Thomson. Das ScoreControl Internetportal und integrierte IT-Schnittstellen zu Buchhaltungsprogrammen erleichtern die Arbeit und maximieren die Vorteile.

Kammermitglieder sparen 20 %

Der Exklusivvertrag zwischen der HWK-Freiburg und ScoreControl bietet interessante Konditionen. Kammermitglieder gehen keine langfristigen Bindungen ein, sondern zahlen nur für die wirklich genutzten Dienstleistungen. ScoreControl gewährt ihnen einen Preisnachlass von 20 %. „Damit haben wir ein Angebotspaket geschnürt, das den Bedürfnissen unserer Mitglieder entgegenkommt“, betont Rainer Botsch. „Bonitäts- und Inkassomodelle mit langen Vertragslaufzeiten rechnen sich häufig nicht“, so der HWK-Finanzexperte. Mit ScoreControl habe man einen erfahrenen und in der Branche anerkannten Partner für den Mittelstand gefunden.


Die ScoreControl Group:
ScoreControl ist der Begriff für ein innovatives ganzheitliches Angebot – Professionelles Forderungsmanagement. In der Praxis: Das komplette Debitorenwesen in einer Lösung, aus einer Hand, mit einer Strategie – online und outsource.
ScoreControl mit den Leistungsbereichen Scoring (Bonitätsprüfung), Debitoren-Komplettmanagement, System Inkasso ist in Deutschland, Schweiz und Österreich in eigenständigen Gesellschaften mit dynamischen Entwicklungsschritten und hohen Zuwachsraten aktiv.

Kontakt und weitere Informationen:

ScoreControl GmbH · Deutschland
John Thomson, Sales Management
Leonrodstrasse 58
D-80636 München
Telefon: +49 (0)89 35 65 29-59
Telefax: +49 (0)89 36 65 29-63
eMail: jthomson@scorecontrol.de
Internet: www.scorecontrol.de

ScoreControl AG · Schweiz
Olaf Pauls, Geschäftsführung
Seedammstrasse 3
CH-8808 Pfäffikon
Telefon: +41 (0)55 4 17 47-36
Telefax: +41 (0)55 4 17 47-37
eMail: opauls@scorecontrol.ch
Internet: www.scorecontrol.ch

ScoreControl Inkasso Ges.m.b.H. · Österreich
Eva Ehmann, Geschäftsführung
Innsbrucker Bundesstraße 67
A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)662 88 03 00
Telefax: +43 (0)662 88 03 00-33
eMail: eehmann@scorecontrol.at
Internet: www.scorecontrol.at

Web: http://www.scorecontrol.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hildegard Nagel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 545 Wörter, 4968 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ScoreControl lesen:

ScoreControl | 10.11.2006

So meistert man Verzugsfälle.

Wie lässt sich diese Erkenntnis praktisch umsetzen? – Man braucht ein festes Regelwerk und klare, alltagsgültige Verhaltensstrukturen. Sie sollten schon bei Auftragseingang einsetzen – und bis zum Zahlungseingang wirksam sein. Dann können sie Ex...
ScoreControl | 07.03.2006

NEU und innovativ auf der IHM: Integrierte Dienste für den Mittelstand

Eines dieser Angebote, bei der IHM 2006 erstmals in dieser Form präsent, ist Vorreiter im Kooperationsverbund für „Integrierte Mittelstandsberatung“ der RGK Kanzlei für den Mittelstand mit ScoreControl, den Pionieren und Partnern für Pr...