info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
relajate UG (haftungsbeschränkt) |

Tequila - Vom Saufphänomen zum Premium-Qualitätsprodukt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Was in der Gastronomie- und Barszene seit langem kein Geheimnis mehr ist, kam bei vielen Konsumenten noch nicht an.

Ich möchte diesen Artikel eher ungewöhnlich beginnen, nämlich mit einem Hut. Solch ein Hut kann für vieles stehen: Macht, Modebewusstsein, Pragmatismus. Er kann ebenso dafür eingesetzt werden (vermeintliche) Defizite zu verbergen, oder das Augenmerk vom Wesentlichen abzulenken. Was er allerdings noch nie symbolisiert hat, und wohl auch künftig nicht wird, ist Qualität - rein definitionsbedingt natürlich. Denn was hat ein Hut schon mit Qualität zu tun, außer er ist selbst aus edlen Stoffen hergestellt?



Welchen der genannten Ziele könnte also ein Hut verfolgen, der einer Spirituose aufgesetzt wird? Ohne die Antwort vorweg nehmen zu wollen, modebewussten Getränken begegnet man beim Flanieren durch die Einkaufspassagen eher selten. Dass beispielsweise ein Tequila keinen Hut tragen muss, sondern auch durch seinen Inhalt auf sich aufmerksam machen kann, ist vielen Freunden der Genuss-Spirituosen noch nicht bewusst. Tequila wird dabei noch immer nicht als Qualitätsprodukt wahrgenommen, sondern als Mittel zum Zweck für sinnlose Sauf-Touren. Unter Barkeepern, Cocktailmixern und Connaisseuren ist die Legende des schlechten Tequilas heutzutage jedoch nichts weiter mehr als genau das: eine Legende. Denn dieses Getränk wird heute nicht nur für exzellente Cocktails verwendet, sondern ist auch pur eine Wohltat für den Gaumen; die Neutralisierung des Geschmacks mittels Salz und Zitrone gehört längst der Vergangenheit an.



Ein Berliner StartUp, bestehend aus zwei Jungunternehmern, die übrigens gerne Hüte tragen, möchte den deutschen Markt für Tequila sensibilisieren. Dabei haben sie das Rad nicht neu erfunden, sie wollen es lediglich zum rollen bringen. Mit der Seite www.tequilafabrik.de haben sie deshalb keinen OnlineShop im herkömmlichen Sinne realisiert, sondern eine Kulturseite, die die Möglichkeit bietet sich über das Thema Tequila zu informieren und anschließend einen Tequila zu bestellen. Und auch hier ist die Umsetzung eher unüblich, denn die Auswahl ist mit neun Tequilas vermeintlich klein. Der Hintergedanke: es ist bereits ein großer Erfolg, wenn sich jemand dazu entschließt, einen Premium-Tequila auszuprobieren. Dabei soll er sich anschließend nicht mit der nächsten großen Hürde auseinandersetzen müssen, aus einer unüberschaubaren Vielzahl an Produkten ein geeignetes auszuwählen. Das Angebot im OnlineShop besteht ausschließlich aus Meisterwerken der blauen Agave, die sorgfältig und liebevoll ausgewählt wurden und von denen jeder einzelne das Potential hat, den deutschen Markt zu erobern. Negative Erfahrungen aufgrund von Fehlbestellungen werden dadurch minimiert. Die Seite bietet jedoch auch weitere Feinheiten an, wie den Tequila-Finder. Diese Hilfestellung für Unentschlossene unterteilt die angebotenen Produkte nochmals in Geschmäcker und alltägliche Situationen, zu denen sie passen könnten. Kurzum, es wird viel Wert darauf gelegt, dem Interessierten den Einstieg in die Welt des Premium-Tequilas leicht zu machen.



Um der Tequila-Kultur eine Plattform zu bieten, wird ebenfalls viel Wert auf den persönlichen Kontakt und den Dialog gelegt, denn die Gründer der Tequilafabrik sind selbst leidenschaftliche Genießer und bieten Interessierten auch gerne eine persönliche Hilfestellung bei der Suche an. Das Ziel ist dabei klar definiert: Überzeugungsarbeit leisten, anstatt möglichst viele Einheiten zu verkaufen. Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Pinterest werden dabei genutzt, um den Kundenkontakt zu vertiefen, Meinungen zu hören sowie Informationen, Neuigkeiten und erheiternde Pointen rund um das Thema zu erzählen. Das Ehrenmitglied der Tequilafabrik, Don Felipe, hat sogar seinen eigenen Blog auf Tumblr, über den er seine persönlichen Erfahrungen als Tequiladoktor teilt und zahlreiche Anekdoten zum besten gibt.



Auch Don Felipe trägt gerne einen Hut. Aus welchem Antrieb heraus er das tut hat er uns bisher noch nicht verraten, jedoch muss auch nicht jede Frage dieser Welt geklärt werden. Zumindest ist eines sicher, die Tequilafabrik möchte definitiv nicht vom Wesentlichen ablenken, denn hier wird ausschließlich durch Qualität auf sich aufmerksam gemacht.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr René Arlotta (Tel.: -), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 600 Wörter, 4664 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von relajate UG (haftungsbeschränkt) lesen:

relajate UG (haftungsbeschränkt) | 02.12.2013

Die Tequilafabrik öffnet ihre Tore

Die Tequilafabrik - das sind René und Tobias, zwei compañeros, die in Mexiko gelebt und seitdem nie mehr aufgehört haben das Land, die Kultur und die frohe Lebensart zu lieben. "Wir wollen mit der Tequilafabrik ein Stück México nach Deutschland...