info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
A.S. Rosengarten-Verlag UG |

Bereits im Jahre 2050 werden 4,2% aller Deutschen an Demenz leiden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der Bedarf an Pflegeeinrichtungen und Pflegekräften wird also stetig steigen


Die Geburtenraten gehen immer weiter zurück, der Mensch wird immer älter. Wird Deutschland zum Pflegeheim? Wer zahlt in Zukunft unsere Rente?

Mit diesen Fragen hat sich Autorin Angelika C. Schweizer nun an die Öffentlichkeit gewandt. In ihrem just im A.S. Rosengarten-Verlag erschienenen Buch mit dem Titel "Der Arsch ist ab - so ist das mit dem Alter" bringt sie es auf den Punkt. "Alt werden ist nicht einfach" so der einheitliche Tenor aller von ihr befragte alten Menschen zu diesem Thema. Dinge, mit denen sich der Mensch in jungen Jahren noch gar nicht beschäftigt, werden auf einmal zum zentralen Thema. Hätten Sie gedacht, dass der Antritt einer Reise davon abhängig gemacht wird, ob es mit der Verdauung geklappt hat? Lachen Sie jetzt bitte nicht, das ist die Realität und die ist wirklich nicht zum Lachen. Da ist der Verlust der Mobilität, wenn man schmerzlich feststellen muss, dass man das Auto fahren nicht mehr beherrscht, die Ohnmacht darüber, dass man nicht mehr der/die Alte ist. Man versinkt in die Bedeutungslosikgeit, was man sagt interessiert schon lange keinen mehr. Heute noch der wichtige Mann im Unternehmen, morgen der Rentner, der bei Aldi nach den Sonderangeboten Ausschau hält.

Damit kommen viele Rentner nicht klar, Depressionen und Flucht in den Alkohol sind oftmals die Folgen.

Nichts also mit den Goldenen Jahren, auf die man sich schon so gefreut hat. Kreuzfahrt ade, die kann man sich von der kleinen Rente sowieso nicht leisten.

Schweizer bringt natürlich noch viele andere brisante Themen, die im Zusammenhang mit dem Alter stehen zur Sprache. Dabei schreibt sie offen und hemmungslos, so dass manchem Leser die Röte ins Gesicht steigen dürfte.

Holen Sie sich das Skandalbuch des Jahres und lesen Sie auf 147 Seiten, wie es ist, wenn der Arsch ab ist.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angelika Schweizer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 277 Wörter, 1680 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: A.S. Rosengarten-Verlag UG

Der A.S. Rosengarten-Verlag ist noch ein sehr junger Verlag, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, besondere Bücher auf den Markt zu bringen.

Er hat sich für die Zukunft noch viel vorgenommen. Man wird also noch viel Positives von ihm hören.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von A.S. Rosengarten-Verlag UG lesen:

A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Was ist das Uhthoff-Phänomen?

Bei dem Uhthoff-Phänomen handelt es sich "nur" um eine vorübergehende Symptomatik, die nicht gefährlich ist und auch keine Verschlechterung der Erkrankung anzeigt. Hitze verlangsamt die Nervenleitfähigkeit und somit die Zunahme von eigentlich ber...
A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Gesünder Essen - für Anfänger und Fortgeschrittene

Es ist nicht einfach, die Ernährung umzustellen. Was ist erlaubt, was geht gar nicht und kann ich überhaupt eine Low Carb Ernährung für mich einsetzen? Dieses Buch hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen und dabei dem Lifestyle, den Gewohnheiten und...
A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Low Carb Vegetarisch

In dem Buch "Low Carb Vegetarisch" nimmt die Low Carb Bestseller-Autorin Jutta Schütz u.a. Zwiebel, Broccoli, Rettich, Tomate, Rote Beete, Paprika, Spinat, Mangold, Spargel und Chicoree unter die Lupe. Zusätzlich zu den Infos über das Gemüse gibt...