info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
a3 systems GmbH |

a3 systems supports FUN

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


BMBF-gefördertes Forschungsprojekt soll die Attraktivität von Geschäftsanwendungen steigern.


Im Rahmen der Forschungsoffensive "Software Engineering 2006" des Bildungsministeriums für Bildung und Forschung ist im Januar 2006 das Verbundprojekt "FUN - Fun of Use für Geschäftsanwendungen" gestartet. FUN ist das erste deutschlandweite Forschungsprojekt, das den Faktor Freude bei der Anwendung von Software evaluiert und wissenschaftlich belegen soll. Die Forschungsergebnisse sollen in die Software- und Produktentwicklung einfließen und so einen Beitrag zur Konkurrenzfähigkeit innovativer deutscher Softwareprodukte leisten.

Das FUN-Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren. Projektträger ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., die Leitung des FUN-Projektes liegt beim Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE. Neben der a3 systems GmbH nehmen die Fujitsu Enabling Software Technology GmbH und die DCON Software & Service AG an dem Projekt teil.


- Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit und jetzt Fun of Use -

Bei den Qualitätsanforderungen, die an Softwareprodukte gestellt werden, ging es zunächst fast ausschließlich um die Funktionalität des Produkts. In den letzten Jahren ist die Benutzerfreundlichkeit (Usability) als wichtiges Qualitätskriterium dazugekommen.
Ziel des FUN-Projektes ist es, herauszufinden, ob und wie Freude bei der Anwendung hervorgerufen werden kann und wie diese Freude messbar gemacht werden kann.

Aus der Pädagogik und anderen Disziplinen ist seit längerem bekannt, dass der Lernerfolg bei Aufgaben, die man gerne und mit Freude ausführt, besser und langanhaltender ist als bei solchen Aufgaben, die man weniger gerne erledigt. Dieses Prinzip soll jetzt auch auf Geschäftsanwendungen übertragen werden. Die Eigenmotivation der Nutzer, mit der Software zu arbeiten, soll gestärkt werden. Hemmschwellen bei der Arbeit mit der Software sollen abgebaut werden.

In dem FUN-Projekt werden deshalb Methoden, Werkzeuge und Entwurfsmuster entwickelt, die die Attraktivität von Software erhöhen. Das Ziel: durch attraktive Produkte, die eine hohe Akzeptanz haben und den Endanwender begeistern, soll der aktive Umgang mit der Software gefördert werden. Für Geschäftsanwendungen soll auf diese Weise die Effizienz und Effektivität der Software nochmals gesteigert werden.

"Die a3 systems GmbH ist im Bereich webbasierte und integrierte Geschäftsanwendungen etabliert und hilft seit jeher Unternehmen, ihre Kosten zu reduzieren und die Handlungsfähigkeit zu erhöhen. Seit 2001 haben wir unseren Fokus auf die Benutzerfreundlichkeit von webbasierten Geschäftsanwendungen gerichtet. Die Teilnahme als Partner in diesem Projekt war da nur die logische Weiterentwicklung", sagt Rudolf Klein, geschäftsführender Gesellschafter der a3 systems GmbH.
"Mit dem Projekt Fun of Use nehmen wir erneut eine Vorreiterrolle in Deutschland ein. Für unsere Produkte möchten wir hierdurch nochmals eine verbesserte Qualität erreichen."



_________
Über die a3 systems GmbH

a3 systems ist seit 1995 zuverlässiger Partner in allen Fragen des modernen Informationsmanagements.
Neben Strategieberatung und Implementierung von Content Management Lösungen entwickelt und vertreibt
a3 systems mit der dante® Produktfamilie eine Softwareplattform für integriertes Content, Workflow und Portal Management.

Zur Veröffentlichung freigegeben (Anzahl der Wörter: 355)

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Hartmut Schmitt
Qualitätssicherung
a3 systems GmbH
Saarbrücker Straße 51
D-66130 Saarbrücken
Tel.: +49 (0681) 988 18-0
Fax: +49 (0681) 988 18-29
E-Mail: hartmut.schmitt@a3systems.com

Web: http://www.a3systems.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hartmut Schmitt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 389 Wörter, 3101 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: a3 systems GmbH

a3 systems ist eine Lösungsanbieterin für anspruchsvolle Geschäftsanwendungen und Integrationsprojekte. a3 systems entwirft, entwickelt und testet Softwarelösungen auf Basis anerkannter Industriestandards und Best-Practice-Ansätze. Projektspezifisch zusammengestellte Expertenteams begleiten die Projekte durch alle Projektphasen – von der Analyse und Spezifikation über Design, Implementierung und Integration bis hin zu Einführung, Software-Wartung und Betrieb. a3 systems bietet Standardprodukte für die Bereiche Content-Management, E-Business und E-Commerce (Shopware Business Partner).


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von a3 systems GmbH lesen:

a3 systems GmbH | 25.01.2011

Christoph Leder jetzt Geschäftsführer der a3 systems GmbH

Der Saarbrücker Softwarehersteller und Internetdienstleister a3 systems präsentiert sich mit neuem Management-Team. Christoph Leder tritt als Geschäftsführer und Gesellschafter an die Seite von Rudolf Klein, dem Unternehmensgründer der a3 system...
a3 systems GmbH | 25.01.2011

Pirmasens entscheidet sich für das neue dante cms 4.6

Die Stadtverwaltung Pirmasens nutzt jetzt die aktuelle Version des Content Management Systems dante cms 4.6. Das dante cms unterstützt in der neuen Produktversion Social-Web-Dienste wie Facebook, Twitter und Youtube. Pirmasens setzt seit 2004 das da...
a3 systems GmbH | 02.06.2010

Sechs Blechverarbeitungsfirmen europaweit im Partnerlook

Die Firmengruppe hatte sich 2008 entschlossen, eine neue Corporate Identity zu entwickeln. Ziel war es, mit neuen Logos und einem einheitlichen Webdesign die enge Zusammenarbeit der Unternehmen nach außen hin zu dokumentieren. Außerdem sollte das I...