info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Arkadin Germany GmbH |

Arkadins neue Niederlassung in Russland trifft auf große Nachfrage bei Konferenz- und Kollaborationsdiensten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Arkadin gab heute bekannt, dass seine neue Geschäftsstelle in Russland eine große Nachfrage nach Arkadins Angeboten für Audio- und Webkonferenzen verzeichnet.

Frankfurt– Arkadin gab heute bekannt, dass seine neue Geschäftsstelle in Russland eine große Nachfrage nach Arkadins Angeboten für Audio- und Webkonferenzen verzeichnet. Die Nachfrage lässt sich unter anderem auf das Wachstum der russischen Wirtschaft zurückführen. Unternehmen müssen heute mit Kunden, Lieferanten und dezentral arbeitenden Mitarbeitern sofort Kontakt aufnehmen können und müssen in einem Geschäftsumfeld, das rund um die Uhr Präsenz erfordert, effizienter und wettbewerbsfähiger arbeiten. „Seit wir im letzten Frühjahr unseren Betrieb aufgenommen haben, haben wir uns sehr gut entwickelt", erklärt Remy Prouvost, Vice President CEMEA bei Arkadin. „Russische Organisationen aller Größen und Branchen – einschließlich vieler führender internationaler Marken – wissen, dass es heute unabdingbar ist, Mitarbeiter mit Kollaborationstechnologien auszustatten, um eine sofortige Kommunikation mit Kunden, Partnern und dezentral arbeitenden Teams im In- und Ausland zu gewährleisten."

Zu den Großunternehmen, die in Russland von Arkadins cloudbasierter Technologie für Audio- und Webkonferenzen profitieren, gehören: Colliers Russia, ein Tochterunternehmen von Colliers International, einem weltweit führenden Anbieter von Immobiliendienstleistungen; Rusfinance Bank, ein Tochterunternehmen von Société Générale mit Filialen in 64 Regionen Russlands; und NTT Com, ein großes in Tokio ansässiges Telekommunikationsunternehmen, das mit Arkadin eine Vereinbarung über das White-Labeling seiner Dienstleistungen zur Verwendung durch in Russland ansässige japanische Unternehmen getroffen hat.

Führende Analysten sagen voraus, dass die Nutzung von Audio- und Webkonferenzen in Osteuropa und Russland weit rasanter zunehmen wird als in den etablierten Volkswirtschaften Westeuropas. In ihren veröffentlichten Berichten kommt die Firma Frost & Sullivan zu dem Schluss, dass der osteuropäische Markt für Audiodienste (Russland eingeschlossen) bis 2016 um 26,9 Prozent wachsen wird und damit die höchste Zuwachsrate aller europäischen Regionen verzeichnen wird. Auch sagt ihr Bericht über den europäischen Markt für Webkonferenzdienste voraus, dass sich die Einnahmen aus Webkonferenzdiensten in derselben Region bis 2015 fast verdreifachen werden.

Zu Arkadins Paket für Audio- und Webkonferenzen gehören:

• ArkadinAnytime – Unkomplizierte und kostengünstige Audiokonferenzen für bis zu 100 Teilnehmer.
• ArkadinAnywhere - Einfache, sichere Webkonferenzen der nächsten Generation über eine intuitiv und ergonomisch gestaltete Benutzeroberfläche zum unkomplizierten Austausch – ideal für Kleinbetriebe.
• Adobe Connect powered by Arkadin - Voll integrierte, funktionsreiche All-in-one-Lösung für Audio, Web und Video zur sofortigen standortunabhängigen Zusammenarbeit mit beliebigen Geräten.
• Cisco WebEx provided by Arkadin - Umfassende, vollständige Lösung für Audio- und Webkonferenzen zur strategischen Zusammenarbeit in großen Unternehmen.
• ArkadinEvent - Vorkonfigurierte und individualisierte virtuelle Events mit Audiokonferenzen, Web-Events, Webcasts oder virtuellen Fachmessen inklusive Multimedia-Inhalten, um tausende Personen oder ein bestimmtes VIP-Publikum zu erreichen.

Arkadins Ansatz des Service vor Ort sorgt durchgängig für hohe Kundenzufriedenheit. Nach den Worten von Yuri Larin, seit kurzem Vertriebsdirektor für Russland bei Arkadin, hat Arkadins Geschäft von Beginn an darauf basiert, dass keiner den Bedarf der Kunden besser versteht als Support-Teams, die im Land der Kunden leben und ihre Sprache sprechen. "Wir sind gleichzeitig der globalste und lokalste Serviceanbieter und verstehen die jeweiligen kulturellen Einflüsse sehr gut. Für russische Unternehmen, die auf Niederlassungen im In- und Ausland angewiesen sind, ist das ein großer Vorteil."

Über Arkadin
Arkadin wurde 2001 gegründet und ist weltweit einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Collaboration-Services. Das Unternehmen stellt eine umfassende Auswahl an Remote-Lösungen für Audio-, Video- und Web-Konferenzen sowie Unified Communications zur Verfügung. Arkadin stellt diese Dienste mithilfe eines SaaS-Modells bereit, um seinen Kunden einen schnellen und skalierbaren Einsatz mit einer hohen Rendite zu ermöglichen. Das Unternehmen unterhält in 32 Ländern insgesamt 51 Niederlassungen, die mit ihren engagierten muttersprachlichen Support-Teams mehr als 37.000 Kunden betreuen.

Arkadin Germany GmbH
Markus Bleher (Geschäftsführer)
Schmidtstrasse 51
60326 Frankfurt
Tel +49 69 4272962-18
ph@spartapr.com
http://www.arkadin.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Bleher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 568 Wörter, 4675 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Arkadin Germany GmbH

Trainings und Fortbildungen jenseits des Konferenzraumes – Moderne Collaboration-Lösungen steigern Effizienz von e-Learning

Frankfurt, den 25. Februar 2014 – Die Arkadin Germany GmbH berichtet von einer steigenden Nachfrage an Collaboration-Lösungen für Trainings und Fortbildungen. „Erfolgreiche Unternehmen sind in der Lage ihre Mitarbeiter über neue Vorgaben, geänderte Prozesse und Produktneuheiten zeitnah zu informieren und so mit aktuellen Entwicklungen schrittzuhalten. Die große Herausforderung für Unternehmen liegt dabei nicht in erster Linie darin, ein Training oder eine Schulung für Mitarbeiter zu organisieren, die vor Ort im Büro arbeiten“, erklärt Markus Bleher, Geschäftsführer der Arkadin Germany GmbH. „Vielmehr wird es eine zunehmend wichtige und komplexe Aufgabe, die Mitarbeiter in Fortbildungsmaßnahmen zu integrieren, die sehr viel unterwegs sind.“

Auch wenn der Anteil an mobilen Mitarbeitern von Branche zu Branche variiert, so gibt es doch nach Angaben des Deutsche Instituts für Wirtschaftsforschung einige bemerkenswerte Entwicklungen: In Island ist fast jeder dritte Arbeitnehmer ein sogenannter „Heimarbeiter“, in Frankreich, Großbritannien, Luxemburg und in den skandinavischen Staaten jeder fünfte. Deutschland hat hier mit knapp 10 Prozent noch Nachholbedarf

Weltweit verfügbare Collaboration-Lösungen schaffen den globalen Meetingraum

Die rapide Globalisierung und Vernetzung haben immer mehr Mitarbeiter hervorgebracht, die „always connected“ sind. Dies bedeutet, dass mehr und mehr Kollegen weltweit und praktisch rund um die Uhr erreichbar sind. Für sie eignen sich Audio-, Web- und Videokonferenzlösungen sowie Unified Communications-Angebote, mit denen sie wichtige Informationen weltweit mit anderen mobilen Mitarbeitern, Partnern und Kunden teilen können.

Wenn es aber um Trainings und Schulungen geht, dann ist es wichtig Lösungen zu nutzen, die sowohl live als auch zeitversetzt funktionieren um alle potentiellen Teilnehmer zu erreichen.

Bei Live-Webinaren können die Teilnehmer Fragen stellen und mit dem Trainer interagieren, was für den Lernprozess von Vorteil ist. Dennoch ist auch zeitversetztes, sogenanntes „On-demand“-Training notwendig, mit dem man die Mitarbeiter erreicht, die wegen Zeitverschiebung, Terminen oder anderen Gründen nicht live teilnehmen können. On-demand-Training erlaubt es Mitarbeitern dann eine Schulung zu absolvieren, wenn es ihnen zeitlich und organisatorisch am besten passt. Im Vorfeld aufgezeichnete Trainingseinheiten ermöglichen es den Teilnehmern zudem in ihrer individuellen Geschwindigkeit zu lernen und ihre Lernfortschritte beispielsweise durch Online-Abfragen regelmäßig zu messen.

Professionelle Trainer wissen, dass sie ihre Trainings so gestalten müssen, dass sie die unterschiedlichen Anforderungen der Teilnehmer erfüllen. Für On-demand-Trainings entstehen dabei Inhalte, die sich an verschiedene Zielgruppen richten:

- Unterschiedliche Positionen im Unternehmen verlangen nach unterschiedlichen Schwerpunkten. Ob Vertrieb, Service oder Management – verschiedene Inhalte müssen entsprechend aufbereitet werden.
- Geografische und kulturelle Gegebenheiten beeinflussen Art und Weise der Darstellung und Vermittlung
- Branchen und Unternehmensgrößen unterscheiden sich oft erheblich

Von den Großen lernen – Wachstum durch e-Learning

„Unternehmensinterne Schulungen und Trainings sorgen dafür, dass Mitarbeiter auf dem Laufenden sind und leistungsfähiger werden. Der Bedarf an Training geht jedoch über die Mitarbeiterschaft hinaus“, berichtet Markus Bleher. „Es ist nicht minder wichtig auch Partnern und Kunden regelmäßig Schulungen anzubieten um sicherzustellen, dass Produkte und Dienstleistungen richtig verstanden und effektiv genutzt werden. So können auch beispielsweise Supportanfragen schon im Vorherein reduziert werden.“

Frost & Sullivan nennt die Vorteile von Kundentrainings: „Diese und andere Angebote steigern die Loyalität der Kunden, was wiederum zwei positive Effekte hat: Kunden, welche die Produkte kennen und effektiv einsetzen, sind ideale Multiplikatoren und überzeugen auch andere Interessenten. Außerdem sind zufriedene und loyale Kunden leichter dafür zu gewinnen zusätzliche Produkte und Dienstleistungen zu erwerben. Der Aufwand ist hier im Vergleich zum Gewinn von Neukunden viel geringer.“

Dazu kommt noch eine weitere, einfache Überlegung: Dank der Collaboration-Lösungen sinken die Kosten für Reisen und Hotels ganz erheblich, es wird weniger Papier verbraucht und eine Schulung kann ohne Mehrkosten praktisch unbegrenzt viele Mitarbeiter erreichen. Diese Ersparnisse überzeugen auch Technikskeptiker.

Einfach und unterhaltsam – e-Learning muss beides bieten

Für ein erfolgreiches und effizientes Training gibt es einige Regeln, die sicherstellen, dass die Teilnehmer mit Spaß und Konzentration bei der Sache sind:

- In der Kürze liegt die Würze: Länger als 2 Stunden ist die Aufmerksamkeit kaum aufrechtzuerhalten. Selbst bei tollen Videotrainings etc. verlieren die Teilnehmer nach mehr als 2 Stunden sicher das Interesse.
- Bei Videopräsentationen kommen Stimme, Gestik und Erscheinungsbild des Trainers wichtige Aufgaben zu. Dies gilt es bei der Auswahl des Trainers zu beachten.
- Interaktivität und Multimedia: Video-Einspieler, Grafiken, Spiele und Quizze sorgen für rege Teilnahme und Abwechslung, müssen aber natürlich zum Thema passen.
- Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Die Inhalte und die Art der Darstellung müssen stets auf die Zielgruppe zugeschnitten werden, sonst gehen wichtige Informationen eventuell unter. Hier gilt „Vielfalt vor Einfalt“.
- Fortschritte messen. Kurze Tests und Fragespiele geben Aufschluss darüber, wie verständlich und nachhaltig die Informationen ankommen.
- e-Learning sollte zu einer Selbstverständlichkeit werden und keine exotische Ausnahme sein. Nur dann erfährt das Training die notwendige Akzeptanz. Außerdem sollten die Inhalte regelmäßig aktualisiert und auf Relevanz bzw. Richtigkeit kontrolliert werden. Dann stellt sich dauerhafter Erfolg ein.


# # # ENDE # # #


Über Arkadin

Arkadin ist einer der weltweit am schnellsten wachsenden Anbieter von Collaboration Services. Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Portfolio an integrierten Lösungen für Audio-, Video- und Webkonferenzen sowie Unified Communications. Arkadin stellt seine Dienste über die Cloud zur Verfügung, was maximale Skalierbarkeit und einen hohen Return-On-Investment garantiert. Das weltweite Netz des Internehmens besteht aus 52 Niederlassungen in 32 Ländern und umfasst lokale Support-Teams für rund 37.000 Kunden. Als Teil der NTT Communications Gruppe bietet Arkadin das weltweit größte Angebot an Diensten für Collaboration und Unified Communications. Mehr Informationen unter www.arkadin.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Arkadin Germany GmbH lesen:

Arkadin Germany GmbH | 22.04.2016

Kommunikationstrends erkennen und aktiv die Zukunft gestalten

Frankfurt am Main - 22. April 2016 - Moderne Online-Kommunikation steht vor der großen Herausforderung, sich von der Masse der täglichen Kommunikationsflut effizient abzuheben. Im Webcast "Kommunikationstrends erkennen und aktiv die Zukunft gestalt...
ARKADIN Germany GmbH | 20.05.2015

Der passende virtuelle Rahmen: Investoren professionell erreichen und informieren

Die Anforderungen an die Kommunikation im Bereich der Investor Relations nehmen stetig zu. Informationen müssen zeitnah und sicher kommuniziert werden – national wie international. Der Austausch zwischen Unternehmen und ihren Stake- und Shareholde...
ARKADIN Germany GmbH | 18.05.2014

Arkadin begrüßt Initiative und sieht Unternehmen und Mitarbeiter in der Pflicht

Frankfurt, den 18. Mai 2014 – Arkadin begrüßt das “Manifest für ein neues Arbeiten" und die damit verbundenen Denkanstöße und Forderungen von Microsoft. Nach Meinung von Arkadin sind jedoch nicht nur Führungsetagen der Unternehmen, sondern a...