info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
foerder-abc.de |

Mikromezzainfonds-Deutschland - Fördermittel für Gründer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Junge und kleine Unternehmen finden nur sehr schwer Kapitalgeber, da das Eigenkapital niedrig ist. Deshalb lehnen die Hausbanken auf Grund mangelnder Sicherheiten eine Kreditfinanzierung ab.

Auf Grund dieser Umstände hat das Bundesministerium für Technologie und Wirtschaft den sogenannten MMF-Deutschland aufgelegt: Den Mikromezzainfonds-Deutschland. Dieser wird aus den Mitteln des EU-Spezialfonds sowie des ESF und des ERP Sondervermögen gespeist. Letzteres ist das Sondervermögen des European Recovery Programm, welcher 1948 aus dem Marshallplan resultierte und mit dem Deutschland nun Unternehmen unterstützt. Der ESF ist der Europäische Sozialfonds und ist ein Strukturfonds in der EU, welcher jegliches Streben zu einer guten Arbeitsmarktpolitik unterstützt und so zur Verbesserung der Chancen auf dem Arbeitsmarkt sowie zur Schaffung von Arbeitsplätzen beiträgt.



Was ist Mikromezzainkapital überhaupt?

Mezzainkapital ist eine Komposition aus Eigen- und Fremdkapital. So bekommt das Unternehmen wirtschaftliches Eigenkapital, wobei der Kapitalgeber keinerlei Stimmrecht hat und sich auch nicht ins tägliche Geschäft einmischt.



Daraus resultieren verschiedene Vorteile:



Das unterstützte Unternehmen muss keinerlei Sachsicherheiten stellen

Es verbessert sich das Rating

Die Chancen auf neue Kredite werden für den Unternehmen erhöht

Laufende Kredite können eventuell ihre Konditionen verbessern

Wirtschaftlich gesehen erhöht sich die Quote des Eigenkapitals



Wer wird wie gefördert?

Kleine Unternehmen, junge Unternehmen, sowie Unternehmen, die von Frauen, Menschen aus der Arbeitslosigkeit oder von Menschen mit Migrationshintergrund geführt werden, werden gefördert. Zudem können Sozialunternehmen mit gewerblichem Hintergrund und auch Unternehmen, die besonders umweltorientiert ausgelegt sind, gefördert werden. Unternehmen die in Schwierigkeiten stecken oder saniert werden müssen sind von der finanziellen Unterstützung durch den MMF-Deutschland ausgeschlossen. Dabei wird in der Art gefördert, als dass die jeweilige im Bundesland ansässige Beteiligungsgesellschaft finanziell zur Verstärkung der wirtschaftlichen Eigenkapitalbasis beiträgt. Dadurch wird zum Einen das Rating des Unternehmens verbessert und zum anderen wird so ein größerer Kreditspielraum geschaffen.



Wo wird der Antrag gestellt?

Die Stellung eines Antrages auf Unterstützung durch den MMF-Deutschland erfolgt bei der jeweiligen Beteiligungsgesellschaft. Diese trägt zur Unterstützung von kleinen bis mittleren Unternehmen bei und ist eng mit der Bürgschaftsbank verwoben.



Die Förderung durch den MMF-Deutschland stellt für viele Unternehmen somit eine gute Alternative zu den sonstigen, vielleicht kostenintensiveren Finanzierungsmöglichkeiten dar (beispielsweise die Finanzierung durch einen Kredit). Zudem kann der MMF-Deutschland dazu beitragen, dass auch diese Finanzierung durch Drittmittel günstiger wird, da die Bank jetzt schließlich von einer größeren Sicherheit bezüglich der Finanzen des Unternehmens ausgehen kann und das Rating des Unternehmens erhöht ist. Dass nur Unternehmer mit Migrationshintergrund, Frauen oder Unternehmer die ein Unternehmen aus der Arbeitslosigkeit heraus gründen, gefördert werden, entspringt der Ideologie, den Kleinen und Schwachen zu helfen.



Deshalb bezieht sich die Förderung auch nur auf kleine bis mittlere Unternehmen und jene, die ihr Fachgebiet auf sozialer Ebene oder auf umweltorientierter Ebene haben - große Unternehmen oder Firmen, die kurz vor der Pleite stehen, bekommen durch den MMF-Deutschland keine Unterstützung. Das klingt zunächst zwar recht konsequent, ist aber im Nachhinein besonders mit Blick auf eine funktionierende Wirtschaft und noch mehr im Hinblick auf einen erfolgreich wirtschaftenden Staat relativ logisch, denn viele kleinere Stützen sind besser als eine große.



Weitere Informationen >>>


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas Schilling (Tel.: +49(0)3581.64 90 454), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 502 Wörter, 3955 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von foerder-abc.de lesen:

foerder-abc.de | 04.11.2014

Betriebshaftpflichtversicherung - wortwörtlich eine Pflicht für jeden Betriebsinhaber

Es bedeutet Verantwortung und bedarf viel Kraft und Zeit einen eigenen Betrieb aufzubauen. Zur Verwirklichung seiner Ideen investiert ein Unternehmer dabei sehr viel seiner Energie. Die vielen Dinge, die es bei einer Gründung zu beachten gilt, führ...
foerder-abc.de | 09.02.2014

Liquidität sichern: So bleiben Sie zahlungsfähig

Dabei kann man schon binnen 14 Tagen erhebliche finanzielle Mittel freisetzen. Rechnungen zeitnah und korrekt stellen Eine Voraussetzung für einen stetigen finanziellen Fluss ist es, dass Sie Rechnungen sehr zeitnah stellen, wenn möglich bereits ...
foerder-abc.de | 26.01.2014

Businessplan für Fördermittel schnell mit dem PC erstellen

Wer ein Unternehmen aus der Arbeitslosigkeit gründen möchte, braucht Geld. Weil aber nicht jeder Gründer ein finanzielles Polster in die Selbständigkeit mitbringt, gibt es Förderprogramme der Agentur für Arbeit wie den Gründungszuschuss (ALG 1...