info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Xirrus Inc |

Xirrus stattet Messe München mit neuem Hochleistungs-WLAN aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Architektur sorgt für massive Einsparungen und perfekten Service auch bei extrem hohen Nutzerzahlen auf engstem Raum


Xirrus®, Marktführer im Bereich Wireless-Hochleistungsnetzwerke, hat mit der Messe München einen anspruchsvollen Großkunden gewonnen. Bei der nun abgeschlossenen Installation in den 16 Hallen, allen Eingängen, dem ICM Kongresszentrum, dem Messehaus (Besprechungsräume),...

München, 17.12.2013 - Xirrus®, Marktführer im Bereich Wireless-Hochleistungsnetzwerke, hat mit der Messe München einen anspruchsvollen Großkunden gewonnen. Bei der nun abgeschlossenen Installation in den 16 Hallen, allen Eingängen, dem ICM Kongresszentrum, dem Messehaus (Besprechungsräume), den beiden Pressezentren sowie dem "Atrium" zwischen den Spangen der A- und B-Hallen kamen viele der Vorzüge zum Tragen, welche die Array-Architektur von Xirrus auszeichnen. So waren lediglich 183 Xirrus Arrays nötig, um auf dieser riesigen Gesamtfläche (insgesamt ca. 217.000 qm: davon 180.000 qm Hallen, ca. 30.000 qm Atrium, ca. 7.000 qm ICM) ein massentaugliches und dabei sehr flexibles WLAN-Angebot aufzubauen. In den Arrays sind insgesamt 1188 Access Points (APs) verbaut - je Array maximal acht. Eine Kabelanbindung ist jedoch nur für die Arrays nötig. Gegenüber einer konventionellen Installation, bei der Access Points alle einzeln verkabelt werden müssen, reduzierte die Messe München den Aufwand damit um etwa 650 Prozent.

Die Software-Konfigurierbarkeit der Arrays bis hin zur verwendeten WLAN-Funkfrequenz (2,4 oder 5 GHz) erlaubt zeitnahe Anpassungen an unterschiedliche Gegebenheiten auf den verschiedenen Messen. Anhand der jeweiligen Belegungspläne stimmt die Messe München ihren Funkplan situationsgerecht ab - etwa wenn mitten in einer Halle ein Auditorium aufgebaut werden soll, wenn ein Hersteller eine komplette Halle beansprucht, wenn ein großer Metallstand ein Array quasi abschirmt oder auch wenn bei den Besuchern mehr Endgeräte im 2,4- oder 5 GHz-Frequenzband zu erwarten sind. Tendenziell arbeiten immer mehr Geräte im 5-GHz-Band. Auch gibt es je nach Messe in unterschiedlichen Hallen bestimmte Konzentrationspunkte, wo sich Besucherströme bündeln. Die konkrete Steuerung der Funkparameter erfolgt über das Xirrus Managementsystem XMS, welches bei der Messe München als virtuelle Appliance in der VMware-Umgebung in den beiden Messe-Rechenzentren realisiert ist. Die veranstaltungsspezifischen Anpassungen erledigt die IT-Abteilung der Messe München damit inzwischen komplett in Eigenregie. So hat sie zudem sehr einfach die Möglichkeit, auch während einer Veranstaltung zeitnah steuernd in das laufende Geschehen eingreifen zu können.

Neben dem hohen Maß an Flexibilität beschert die Software-Konfigurierbarkeit der Xirrus-Lösung der Messe München enorme Einsparungen - in diesem Fall bei den Betriebskosten. Änderungen werden schnell, bedarfsgerecht und vor allem ohne aufwändige physische Eingriffe an den Access Points durchgeführt. Vieles, was Xirrus über das Steuerungssystem auffängt, würde bei anderen Herstellern bedeuten, etwa 1200 Access Points oder wenigstens Teile davon jedes Mal tatsächlich anzufassen und quasi "mit dem Schraubenzieher" zu konfigurieren. Bei Installationshöhen meist über sechs Meter wäre das ohne Steiger nicht möglich - der Aufwand damit völlig untragbar.

Neben wirtschaftlichen und technischen Aspekten überzeugte Xirrus die Messe München mit herausragenden Funktionen, die erst durch die in den Arrays integrierte Intelligenz möglich werden. So wird beispielsweise unerwünschter Verkehr direkt am Array abgefangen, während er bei anderen Lösungen erst das gesamte Netzwerk belastet und evtl. sogar gefährdet, bevor er an einem zentralen Controller erst blockiert werden kann. Das entsprechende Modul für "Application Control" ist bei der Messe München in nahezu allen Arrays eingebaut.

Seine Feuertaufe hat das Xirrus-Netz schon bei einer Vorabinstallation im ICM mit Bravur gemeistert: Die Deutsche Telekom als Systemhaus und IuK-Provider der Messe München hatte im ICM im Rahmen des Chirurgen-Kongresses August 2012 bereits entsprechende Lösungen verbaut und betrieben. Die Veranstalter dieses Kongresses verlangten kompromisslos ein schnelles und stabiles WLAN für 20.000 Kongressteilnehmer auf engstem Raum. Die Verfügbarkeit von WLAN ist bei Kongressen dieser Größenordnung ein vitaler Service. Xirrus hielt, was die Mediziner forderten - und sicherte damit für die Messe München einen wichtigen Schlüsselkunden.

Die Planung, Installation und Einrichtung der Xirrus-Lösung auf dem Messegelände führte die Deutsche Telekom unterstützt vom Value Added Distributor für Netzwerk- und Mobile-Business-Lösungen brainworks computer technologie GmbH durch.

Die Planungen und die Ausschreibung zum WLAN-Projekt der Messe München fanden im Herbst 2012 statt. Die Realisierung läuft seit Frühjahr 2013 - immer sukzessive, um die laufenden Veranstaltungen nicht zu stören. Aktuell ist die Installation der neuen WLAN-Infrastruktur abgeschlossen und in Betrieb. Der größte Teil des Messe-Areals ist mit WLAN versorgt - auch das Freigelände kann für Großveranstaltungen wie die bauma mit Funktechnik erschlossen werden. In den Innenräumen reichen die Arrays der Xirrus-Serien XR-4000 (Konfiguration: 4830) und XR-1000 (Konfiguration: 1230) die Signale weiter, in den Außenbereichen sind es Arrays vom Typ Xirrus 2430. Das Xirrus XR-4000-Gehäuse mit 8 Slots ist die einzige Multi-Status-Funkplattform der Branche, die mehrere Konfigurationen mit Upgrade-Möglichkeiten nach der Installation unterstützt. Das Xirrus Wireless-Array XR-1000 umfasst zwei modulare Multi-State-Access-Points (2,4 GHz und 5 GHz) mit leistungsstarken Richtantennen, Wireless-Controller, Multi-Gigabit-Switch, Firewall, Bedrohungssensor und Spektrum-Analysator in einem einzigen, modularen Gehäuse.

In der veranstaltungsarmen Zeit im Sommer wurden die letzten Installationen - vor allem am ICM - und das Feintuning durchgeführt. Pünktlich mit dem Ansturm im Herbst ging die neue WLAN-Installation mit Volldampf in Betrieb.

"Die Messe München hat sich auf die Fahne geschrieben, exzellente Messeservices anzubieten", so Dr.-Ing. Johannes Lorenz, CIO bei der Messe München und starker Verfechter der WLAN-Erneuerung auf der Messe. "Und zu diesen exzellenten Messedienstleistungen gehört inzwischen auch eine solide WLAN-Infrastruktur. Es wird heute von jedermann geradezu selbstverständlich erwartet, überall einen schnellen Netzwerkzugang zur Verfügung zu haben - und ganz speziell natürlich an High-Tech-Plätzen wie einer Messe. Ein schneller und unkomplizierter Informationsaustausch ist hier oft geschäftsentscheidend".

"Die Partnerschaft mit der Messe München ist für uns von unschätzbarem Wert. Ich bin mir sicher, dass Xirrus die teilweise extremen und auf jeden Fall unterschiedlichen Anforderungen der Messe München langfristig erfüllen wird", freut sich Shane Buckley, CEO von Xirrus. "Denn wir sind auf neue Entwicklungen wie den IEEE 802.11ac-Standard für High-Speed-WLANs bestens vorbereitet. Vielen Netzwerkspezialisten ist der Gedanke, die vorhandene Wireless-Infrastruktur für ein entsprechendes Upgrade herauszureißen, sehr unangenehm. Dank der Architektur unserer Arrays ist das kein Thema mehr. Alle Xirrus Wireless-Arrays sind abwärtskompatibel zu 802.11a/b/g/n. Und alle vorhandenen Xirrus Arrays der XR-Baureihe sind aufwärtskompatibel zu 802.11ac sowie zu künftigen Protokollversionen."

"Die Veranstaltungslandschaft auf der Messe München ist breit gefächert", erklärt Stefan Schüssler, Leiter der Abteilung IT-Infrastruktur bei der Messe München. "Neben den eigenen Veranstaltungen haben beispielsweise die Kongresse ein großes Gewicht, für die sich unterschiedlichste Organisationen im ICM Kongresszentrum einmieten. Kongresse wandern oft rund um den Globus und die Veranstaltungsorte werden nach einem umfangreichen Kriterienkatalog ausgewählt. Bei den Bewerbungen wird das Thema Wi-Fi immer wichtiger. Die Fähigkeiten der WLAN-Infrastruktur werden inzwischen fast immer sehr detailliert abgefragt und im Zweifelsfalle auch nachgeprüft."

"Die Implementierung bei der Messe München zeigt deutlich die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Xirrus-Lösung auf", so Thomas Weiss, Vice President EMEA bei Xirrus. "Wir sind sehr erfreut, so eng mit dem Team der Messe München zusammen zu arbeiten und den innovativen und weltweit tätigen Messe- und Konferenzveranstalter dabei zu unterstützen, seine Position als DEN Austragungsort für einzigartige Veranstaltungen wie die beispielsweise die bauma, mit mehr als 530.000 Besuchern aus über 200 Ländern, weiter auszubauen. Die Referenz Messe München wird stark dazu beitragen, unseren Marktanteil weiter auszubauen - und das bei WLAN-Projekten, die extrem hohe Erwartungen der Endanwender erfüllen müssen".

Xirrus und XMS sind Marken oder eingetragene Marken von Xirrus. Andere in diesem Dokument verwendete Handelsnamen sind ggf. das Eigentum der jeweiligen Inhaber.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1122 Wörter, 8767 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Xirrus Inc lesen:

Xirrus Inc | 19.11.2013

Xirrus bringt branchenweit erste Lösung für Outdoor-Wireless-Netzwerke mit hoher Nutzerdichte auf den Markt

München, 19.11.2013 - Xirrus®, Marktführer im Bereich High Performance Wireless, gibt die Markteinführung des Array XR-2425H bekannt. Der neue Xirrus Array ist auf robuste Wireless-Konnektivität im Außenbereich und an öffentlichen Standorten m...
Xirrus Inc | 17.10.2013

Xirrus gibt die Verfügbarkeit cloudbasierter Management Services der nächsten Generation für Wireless-Netzwerke bekannt

Thousand Oaks, 17.10.2013 - Xirrus®, Marktführer im Bereich High Performance Wireless, gibt die Markteinführung der neuesten Generation des cloudbasierten Xirrus Management Systems (XMS) bekannt. Das Xirrus Management System (XMS) ist ein vollstä...
Xirrus Inc | 09.10.2013

Xirrus bringt branchenweit ersten Access Point mit zwei 802.11ac-Funkzellen auf den Markt

München, 09.10.2013 - XR-630 von Xirrus unterstützt WLAN mit Datenraten von 2,6 GBit/s in Verbindung mit der 802.11ac-Technologie auf beiden Funkzellen; ACExpress trennt 802.11ac-High-Speed-Clients von langsameren WLAN-Clients; Maximierung der Syst...