info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GENEVA-ID GmbH |

AZUR GEPV (Pflege-Bahr) wurde erfolgreich ausgeliefert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mitte Dezember hat die GENEVA-ID eine erste Version ihrer neuen Software für die Pflege-Bahr-Zulagenverwaltung ausgeliefert. Das neue Software-Modul, dass Anbietern von Pflege-Bahr-Produkten eine hocheffiziente Bearbeitung der Policen ermöglichen wird,...

Hamburg, 18.12.2013 - Mitte Dezember hat die GENEVA-ID eine erste Version ihrer neuen Software für die Pflege-Bahr-Zulagenverwaltung ausgeliefert. Das neue Software-Modul, dass Anbietern von Pflege-Bahr-Produkten eine hocheffiziente Bearbeitung der Policen ermöglichen wird, trägt den Namen AZUR GEPV.

Mit dem "Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung" hat das Bundesministerium für Gesundheit eine staatlich geförderte private Pflege-Versicherung, kurz "Pflege-Bahr" genannt, ermöglicht. Für Versicherungen, die Pflege-Bahr-Produkte anbieten, entsteht die Notwendigkeit des Einsatzes einer Zulagenverwaltung.

Die GENEVA-ID hat daher die Produktfamilie von AZUR, zu der auch die Riester Zulagenverwaltung und die Meldeverfahren AZUR Melfin sowie AZUR MAV gehören, um das Modul AZUR GEPV für die Pflege-Bahr-Zulagenverwaltung erweitert.

AZUR GEPV bietet den Kunden einen hohen Automatisierungsgrad. So werden alle Daten vor dem Versenden zur ZfP (Zulagenstelle für die Pflegeversicherung) auf Korrektheit geprüft. Dialoge erlauben eine schnelle Bearbeitung und Korrektur von Anträgen und ZfP-Retouren. Alle Zulagen und Transaktionen mit der ZfP werden in der Belegablage chronologisch gespeichert. Flexible Schnittstellen ermöglichen eine schnelle Integration in vorhandene Systemumgebungen.

Eine erste Version des Pflege-Bahr-Moduls wurde im Dezember an unsere Kunden ausgeliefert. Hier haben wir termingerecht die Prozesse zwischen Anbietern und der ZfP umgesetzt, die notwendig sind, um die Zulagen zu beantragen und Retouren zu bearbeiten.

In weiteren Releases Anfang Februar und Juni 2014 werden die Auszahlungs- und Rückforderungs- bzw. Rückzahlungsreferenzdateien realisiert. Damit sind in AZUR GEPV bis Mitte 2014 die Meldesätze vorhanden, die die ZfP auch in Ihrem System (Gepsy) bis zum Sommer 2014 umgesetzt haben wird.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 232 Wörter, 1890 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GENEVA-ID GmbH lesen:

GENEVA-ID GmbH | 16.09.2014

Durchgängige Vertriebs- und Bestandsprozesse mit aiDa/FrontOffice und aiDa/BackOffice

Hamburg, 16.09.2014 - Um für ihre Kunden konkurrenzfähige Produkte und entsprechende Services anbieten zu können, müssen Versicherungsunternehmen vermehrt auf integrierte Vertriebs- und Bestandsprozesse zurückgreifen können. Die Vorteile einer ...
GENEVA-ID GmbH | 03.07.2014

AZUR Pflege-Bahr für optimales Prozessmanagement

Hamburg, 03.07.2014 - AZUR Pflege-Bahr - die Software-Lösung der GENEVA-ID für die Pflege-Bahr-Zulagen- und -Meldeverfahren-verwaltung - ist schon bei vielen Kunden erfolgreich im Einsatz. Die Vorteile des fertigen und releasefähigen Standardprodu...
GENEVA-ID GmbH | 07.03.2014

Optimierte Geschäftsprozesse über BiPRO-Adapter und -Integrationsplattformen

Hamburg, 07.03.2014 - BiPRO-Adapter sind die neuen Werkzeuge zur Abbildung der standardisierten BiPRO-Prozesse. Sie erleichtern den digitalen Daten- und Informationsaustausch zwischen Unternehmen und sind für die Versicherungsbranche ein ideales Hil...