info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zensys |

Z-Wave Alliance und führende Produkthersteller zeigen wie Home Control zum Massenmarkt wird

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Future-Trend der CeBIT 2006: „Control of the Digital Home“


Hannover/Kopenhagen/New Jersey, 1. März 2006 – Ein Knopfdruck genügt … das rundum digitale Heim ist die Zukunft. Ein Milliardenmarkt und Mega-Trend, der auch im Fokus der diesjährigen CeBIT 2006 steht. Gemeinsam mit der Z-Wave-Alliance greift die richtungweisende IT-Fachmesse am Sonntag, dem 12. März 2006, ab 10:05 Uhr in Halle 16/Stand F 21 in ihrem Netzwerk-Forum das Thema „Control of the Digital Home“ auf. Führende Anbieter wie Zensys, Linksys, Monster, Intel und Intermatic gehen dabei u.a. dem Thema auf den Grund, wie die Konvergenz zwischen Wireless Home Control und Consumer Electronics die Industrie für vernetzte Haustechnik nachhaltig verändert.

„Broadband-Internet und die Heimnetze sind auf dem besten Wege, die Kommunikations- und Unterhaltungsindustrie vollständig zu transformieren. Ein vergleichbarer Trend findet sich im Home Control-Bereich und wird verändern, was wir heute über Haustechnik wissen.“ kommentiert Bernd Grohmann, Vice President Alliances, Zensys. Mit einem Potential von dutzenden von Geräten in jedem Haushalt entwickelt sich so ein Marktpotenzial in Milliardenhöhe weltweit. Industriegiganten wie die Deutsche Telekom engagieren sich bereits entsprechend stark auf dem Home-Control-Markt. Das digitale Heim bleibt somit weder visionäre Idee noch allein auf TV und Audio beschränkt, sondern wird zum Massenmarkt.

Agenda des Forums „Control of the Digital Home“

Sonntag, 12. März 2006, in Halle 16/Stand F21

10:05-10:20 Uhr
Z-Wave – Der Industriestandard für Wireless Home Control
Z-Wave ermöglicht die drahtlose, zuverlässige und preiswerte Steuerung von Geräten im Haus. Der Schüssel hierzu ist die umfassende Interoperabilität zwischen den Geräten von unterschiedlichen Herstellern, die Z-Wave bietet. Als Industriestandard senkt Z-Wave die Kosten und den Aufwand für Home Control für Hersteller, Installateure, Service Provider und letztlich den Anwender drastisch.
Referent: Bernd Grohmann, Vice President Alliances, Zensys

10:20-10:35 Uhr
Was will der Anwender?
Anforderungen, Erfolgskriterien und Wert aus Sicht der Nutzer
Welche Vorteile bietet die vernetzte Home Control dem Hausbesitzer? Wie teuer dürfen diese innovativen, kommunikationsfähigen und intelligenten Lösungen, verglichen mit derzeit erhältlichen Systemen sein, um für sich für den Massenmarkt zu eignen?
Referent: Mike Einstein, Vice President Corporate Innovation, Intermatic

10:35-10:50 Uhr
Konvergenz von Consumer Electronic and Home Control
Traditionelle AV-basierte Consumer Electronic (CE) Geräte und Home Control wachsen immer schneller zusammen. Die Integration der Home Control – z.B. mit Beleuchtung und Jalousien – erweitert das Erlebnis der Nutzer von CE-Geräten. Zur gleichen Zeit werden die CE-Geräte als komfortable User Interfaces für Home Control verwendet. Während diese Form von Integration früher ausschließlich durch Gateways und Bridges erfolgte, wird heute die Z-Wave Home Control Technologie zunehmend direkt in CE-Geräte integriert.
Referent: Bernd Grohmann, Vice President Zensys Alliances, Zensys

11:35-11:50 Uhr
User Interfaces im digitalen Heim
Die Konvergenz zwischen Wireless Home Control und Consumer Electronic transformiert, wie Bewohner mit ihrem Haus interagieren. Wird die Zahl der Fernbedienungen auf dem Tisch mit mehr steuerbaren Geräten weiter steigen? Werden wir Touch-Screens auf dem Kühlschrank und dem Toaster haben? Oder werden wir den PC einschalten müssen, um das Licht auszuschalten?
Referent: Intel, Reiner Kreplin

11:50-12:05 Uhr
Trends in der Distribution – Handelskanäle und Elektrobetriebe?
Die Distributionskanäle für PCs, Audio und Video unterscheiden sich stark von denen für Haustechnik. Wie werden die Kanäle für Lösungen aussehen, die Consumer Electronic und Home Control kombinieren? Werden die etablierten Anbieter ihr Angebot von Produkten und Services erweitern? Oder werden neue Unternehmen entstehen, die von diesem Milliardenmarkt profitieren?
Referent: Monster

12:05-12:20 Uhr
Vom Triple-Play zum Quad-Play – Die Opportunity für Service Provider
Der Begriff "Triple Play" symbolisiert die Kombination von Internetzugang, Musik/TV/Video-Distribution und Sprachkommunikation und die durch diese Kombination getriebene Entwicklung des Marktes für Produkte von Serviceprovidern und Geräteherstellern. Mit der Integration von Home Control wird Triple Play zum „Quad Play“ und erhöht den Wert der Lösungen für Anwender speziell in den Bereichen Sicherheit, Energieeffizienz und Komfort.
Referent: Linksys, Ivaar Beljaars

12:30-13:20 Uhr Diskussionsrunde
Home Control wird seit 20 Jahren diskutiert –
Warum entwickelt sich heute ein Massenmarkt?

Teilnehmer: Zensys, Z-Wave-Alliance, Linksys, Monster, Intel, Intermatic

Kurzportrait Zensys:
Zensys wurde 1999 mit dem Ziel gegründet, den De-facto-Standard für die Heimautomation zu entwickeln. Bereits im Jahr 2002 stellte Zensys mit der 100-Serie des Z-Wave Single Chips das weltweit erste drahtlose Mesh Network-System für die Heimautomatisierung vor. Um das Unternehmen Zensys hat sich mit der Z-Wave-Alliance bereits ein Zusammenschluss von über 125 Herstellern gruppiert, die auf Basis der ausgereiften und hochgradig interoperablen Z-Wave-Technologie Produkte für die Heimautomation auf dem Markt anbieten. Zensys hat auf diesem Markt die Technologieführerschaft übernommen, was nicht zuletzt durch die intensive Partnerschaft mit Intel im Bereich Digital Home dokumentiert ist. Zensys ist weltweit vertreten und hat sein Headquarter in Kopenhagen, Dänemark, und in New Jersey, U.S.A.

Über die Z-Wave Alliance:
Die Z-Wave Alliance ist ein Konsortium führender Unternehmen in der Heimautomation, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Z-Wave als Standard für Produkte für drahtlose Home-Control-Lösungen zu etablieren. Ihre Mitglieder bieten die branchenweit modernsten Produkte und Systeme für mehr Komfort, Energieeinsparung und Sicherheit. Die Z-Wave-Technologie bildet die Grundlage für alle von den Mitgliedern der Allianz hergestellten Produkte. Weitere Informationen zur Z-Wave Alliance finden Sie unter www.z-wavealliance.com.

Informationen zu:
Zensys
Emdrupvej 26
DK-2100 Copenhagen

Ricco Borring-Olsen
- VP Business
Development Europe -

Tel.: +45 7020 9940
Fax: +45 7020 9950
www.zen-sys.com

Informationen zur:
Z-Wave Allianz
Emdrupvej 26
DK-2100 Copenhagen

Bernd Grohmann
- Secretary, Z-Wave Allianz -
- VP Alliances, Zensys -

Tel.: +49 (172) 39 44 209
eMail: bgr@zen-sys.com

PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau

Ansprechpartner:
Fabian Sprengel

Tel.: +49 (26 61) 912 600
Fax: +49 (26 61) 912 6013
eMail: f.sprengel@sup-pr.de



Web: http://www.sup-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, John Sprengel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 746 Wörter, 6140 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zensys lesen:

Zensys | 27.01.2009

INNOVUS schafft stimmungsvolles Zuhause auf Knopfdruck

Kopenhagen, 27. Januar 2009 – Mit der Verbindung zweier Home Control-Lösungen setzt der dänische Hersteller INNOVUS Wohnungen wirkungsvoll in Szene. In Verbindung mit dem INNOVUS House Control Center und der Logitech Squeezebox können Bewohner Li...
zensys | 08.12.2008

Neuer Home Control Center von Nokia enthält Z-Wave-Technologie

Kopenhagen, 08. Dezember 2008 – Der auf Z-Wave-basierende Home Control Center von Nokia bietet State-of-the-Art-Home-Control-Technologie, die den Konsumenten nahezu grenzenlose Möglichkeiten eröffnet, aus ihrem Zuhause ein Smart-Home zu machen. ...
Zensys | 05.12.2008

Erste Z-Wave Online-Shops beginnen Verkauf von Z-Wave Home Control Produkten in Europa – hohe Nachfrage durch die Konsumenten

Ein moderner Haushalt beinhaltet eine Vielzahl an steuerbaren elektronischen Geräten, darunter beispielsweise Lampen, TV- und HiFi-Geräte, Garagentore, Heizung oder Klimaanlagen. Jedoch müssen diese alle einzeln und direkt bedient werden. Hier set...