info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SYCOR GmbH |

Globales IT-Trainingsprojekt mit hoher Flexibilität

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Um die weltweite Einführung des neuen Spesenabrechnungsprogramms EERS von Anfang an bestmöglich zu begleiten, setzte das Pharmaunternehmen Eli Lilly and Company auf den Trainingsexperten Sycor mbs


Der Göttinger Dienstleister für IT-Projekte unterstützte mit einem umfassenden Trainings- und Supportpaket über 33.000 Anwender, in 59 Ländern und in 14 Sprachen im Umgang mit dem neuen System. Eli Lilly and Company (Lilly) zählt mit weltweit über...

Göttingen, 19.12.2013 - Der Göttinger Dienstleister für IT-Projekte unterstützte mit einem umfassenden Trainings- und Supportpaket über 33.000 Anwender, in 59 Ländern und in 14 Sprachen im Umgang mit dem neuen System.

Eli Lilly and Company (Lilly) zählt mit weltweit über 38.350 Mitarbeitern und Niederlassungen in 125 Ländern zu den größten Life-Science-Unternehmen der Welt. Im April 2011 begann der Pharmaspezialist die weltweite Einführung des neuen, von IBM entwickelten Spesenabrechnungsprogramms EERS (Employee Expense Reporting System). Um die über 33.000 Anwender mit dem neuen System unter Berücksichtigung der länderspezifischen (Steuer)Vorgaben und Prozesse vertraut zu machen, konzipierte Sycor mbs einen flexiblen Trainingsansatz. Dieser Ansatz musste sowohl zu den Ansprüchen einer zentral gesteuerten, weltweiten Einführung passen, als auch die lokalen Anforderungen in rechtlicher und methodischer Hinsicht in 59 Ländern berücksichtigen. Dafür stellte Sycor mbs ein komplettes Trainingspaket mit umfassenden Medien und Trainingsmaßnahmen in 14 Sprachen zusammen.

Professionelles und bedarfsgerechtes Trainingspaket

"Sycor mbs ist seit über 10 Jahren Trainingspartner von Lilly und kennt viele unserer Unternehmensprozesse sehr gut. Dieses Know-how und die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit hat uns darin bestärkt, Sycor mbs auch für dieses globale Trainingsprojekt zu engagieren", so Egon Hübinger-Graner, Project Manager bei Lilly. Um die Qualität der Schulungen sicherzustellen, wurden alle Schritte - von der konzeptionellen Entwicklung bis hin zur Realisierung - mit den Anforderungen von Lilly bzw. den unternehmens- und projektspezifischen Besonderheiten abgeglichen. Im Mittelpunkt des globalen Trainingsprojekts standen die speziell für Lilly angefertigten Trainingsunterlagen, wie das EERS-Handbuch, Quickreferenzen, Demonstrationsvideos und interaktive eLearnings. "Wir haben zunächst ein Set an Core-Materialien erstellt, das wir dann für jedes einzelne Land angepasst und bei Bedarf in die Landessprache übersetzt haben", erklärt Jessika Steckenborn, Director Sales bei Sycor mbs. "Über die Lilly-interne SharePoint-Plattform wurden die Unterlagen dann zeitnah zum Rollout zur Verfügung gestellt, sodass jeder User weltweit nur die für ihn relevanten Materialien angezeigt bekam", führt Steckenborn weiter aus. Neben dem umfassenden Medienpaket führte Sycor mbs mit einem Trainerteam Online-Trainings per WebEx für Lilly-interne Trainer und Multiplikatoren sowie für die Endanwender durch. Die Trainings fanden auf Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Italienisch, Russisch und Japanisch statt. Aufgrund von speziellen Situationen wurden zudem in Südafrika, Irland, Dänemark, Bulgarien, Deutschland, Rumänien, Kroatien, Slowenien und Portugal Face-to-Face-Trainings durchgeführt.

Umfassender Projektsupport

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Projekts waren die gezielten Sup-portleistungen. So übernahm Sycor mbs eine wichtige Rolle bei der Ver-mittlung der länderspezifischen Anforderungen und Voraussetzungen an die unterschiedlichen Servicepartner IBM als Softwareentwickler, Hewlett Packard als Global Support Partner, dem Geschäftsreise-Anbieter Carlson Wagonlit Travel (CWT) und dem globalen Projektteam von Lilly. "Da wir zeitweise mehrere Länder in unterschiedlichen Zeitzonen in der sogenannten Stabilisierungsphase unterstützt haben, mussten wir einen 24-Stunden Support gewährleisten", erzählt Andreas Hilla, Projektleiter und Director Training und Consulting bei Sycor mbs. In der letzten Phase des Projektes wurde 2013 eine neue mobile Version der Anwendung weltweit ausgerollt. Für diesen Schritt aktualisierte die Sycor mbs die vorhandenen Medien und produzierte englische eLearnings für unterschiedliche Zielgruppen, sodass weitgehend auf Präsenztrainings verzichtet werden konnte. "Mit Sycor mbs haben wir für die Umsetzung unserer spezifischen Anforderungen einen hervorragenden Partner gefunden. Das gesamte Projekt verlief gemäß Planung, dank der gewissenhaften Vorbereitung und großen Flexibilität aller Sycor mbs Beteiligten", so Vera Schuster, Global EERS Business Integrator im Headquarter von Lilly in Indianapolis, USA.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 523 Wörter, 4301 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SYCOR GmbH lesen:

SYCOR GmbH | 08.10.2014

Rent a license - Optimale Microsoft-Lizenzierung im Vermietgeschäft

Göttingen, 08.10.2014 - Seit mehr als drei Jahrzehnten ist GAHRENS + BATTERMANN als Full-Service-Dienstleister auf dem Gebiet der Event-Technik tätig und entwickelt medientechnische Lösungen für Events. Immer mit dem Ziel vor Augen, Events so zu ...
SYCOR GmbH | 04.08.2014

Neues Referenzprojekt: SAP ERP-Einführung bei der BADA AG

Göttingen, 04.08.2014 - Ein veraltetes IT-System und neue Anforderungen des Marktes erforderten bei der BADA AG eine komplette Neuausrichtung der gesamten IT-Landschaft. Mit der Einführung der ERP-Lösung auf Basis von SAP Business All-in-One sollt...
SYCOR GmbH | 10.06.2014

Plattform für unternehmensweites Lernen

Göttingen, 10.06.2014 - Weltweit steht der Name Ottobock für qualitativ hochwertige und technologisch herausragende Produkte und Dienstleistungen. Das Ziel, Menschen Mobilität zurückzugeben und erhaltene Funktionen zu schützen, steht hinter der ...