info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BNRE Investment GmbH & Co.KG |

RAW-Gelände: Streit eskaliert zu Lasten der Mieter – Isländische Investoren greifen ein und erwirken einstweilige Verfügung gegen Verkäufer RED Berlin Development GmbH.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Berlin (20. Dezember 2013), die Isländischen Investoren der BNRE Investment GmbH & Co.KG erwirken erneut ein klares Signal für die Kulturprojekte auf dem Berliner RAW-Gelände. 

Mit einer einstweiligen Verfügung vom 3. Dezember 2013 (LG Berlin - 4 O 427/13) gegen die RED Berlin Development GmbH, bestätigt das Landgericht Berlin den Kauf und Übergang der vollen Nutzungsrechte des an Kulturbetriebe vermieteten Geländes an der Revaler Straße 99 in Berlin auf die BNRE Investment GmbH & Co.KG. Entgegen anderslautender Verlautbarungen ist ein gerichtlicher Widerspruch der RED Berlin Development GmbH gegen diese Entscheidung bei der BNRE Investment GmbH & Co.KG bzw. deren Prozessbevollmächtigen bislang nicht eingegangen. 

Ende November 2013 hatte RED plötzlich - rechtswidrig - die Mieter des Geländes an der Revaler Str. 99 wieder zur Mietzahlung an sich aufgefordert. Dies, obwohl RED im Februar 2013 den Übergang des Eigentums gegenüber den Mietern angezeigt hatte und dementsprechend seither den kaufvertraglichen Regelungen entsprechend hierzu allein die BNRE Investment GmbH & Co.KG berechtigt ist und die Mieter ihre Zahlungen auch an BNRE geleistet hatten. 

In einem Schreiben an die Mieter fügte die RED nur einen unvollständigen Grundbuchauszug bei, der über die tatsächliche alleinige Berechtigung der BNRE Investment GmbH & Co.KG an dem Grundstück täuschen sollte, offenbar mit dem alleinigen Zweck, die Mieter zu verunsichern und von weiteren Zahlungen an BNRE abzuhalten.

„Damit hat Herr Wagner eine rote Linie überschritten. Wir werden unsere Mieter mit allen notwendigen Mitteln gegen das dubiose Geschäftsgebahn der RED verteidigen und langfristig für Klarheit um die Zukunft des RAW-Geländes als Kulturstandort sorgen.” So Axel Ómarsson, Geschäftsführer der BNRE Investment GmbH & Co.KG. 

Erst im Oktober 2012 konnten sich die die Teilhaber des Berliner RAW-Geländes auf einen Nutzungsplan einigen. Die BNRE plant für deren Areal eine langfristige Nutzung durch die Zwischenmieter und die Entwicklung des RAW-Geländes als Event- und Freizeit-Areal. Hilmar Sigurdsson, Geschäftsführer der BNRE Investment GmbH & Co.KG. stellt klar: „Seit sechs Jahren investieren wir bewusst in das RAW-Gelände als Kulturstandort. Für Projekte, wie den RAW-Tempel e.V., haben wir langfristige Nutzungskonzepte entwickelt. Wir stehen hinter unseren Mietern und haben daher eine Verlängerung der Mietverträge um weitere 15 Jahre zugesichert, denn wir wollen diesen besonderen Ort für Berlin erhalten und entwickeln.”  

Die Isländischen Investoren der heutigen BNRE Investment GmbH & Co.KG waren seit 2007 mit 75% an der RED Berlin Development GmbH beteiligt. Weitere 25% wurden von der Deutschen RED Holding GmbH unter der Geschäftsführung von Klaus Wagner gehalten. Mit der Vereinbarung vom 26. Oktober 2012 löste sich die BNRE Investment GmbH & Co.KG von der RED Berlin Development GmbH und erwarb die Areale AB und C1 (siehe Anhang).  

Die BNRE Investment GmbH & Co.KG wurde von zwei Isländischen Unternehmen, der Winter ehf und der Kvarter ehf sowie der Schwedischen Berlin Nordic Real Estate 2 AB gegründet.  Diese Unternehmen waren zwischen 2007 und 2012 Teilhaber der RED Berlin Development. Die BNRE Investment GmbH & Co.KG wird durch die Geschäftsführer Axel Omarsson and Hilmar Sigurdsson repräsentiert.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Björn Nitzsche, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 477 Wörter, 3393 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BNRE Investment GmbH & Co.KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema