info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DataCore |

Stadtverwaltung implementiert DataCore-Lösung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


SANsymphony dirigiert in Heidelberg


Heidelberg, Mannheim, München, 11. September 2001. DataCore Software, führender Anbieter innovativer Virtualisierungslösungen für Netzwerkspeicher, hat die SAN-Management-Software SANsymphony bei der Stadt Heidelberg installiert. DataCores Reseller-Partner CEMA AG, Spezialist für IT-, ASP- und Netzwerklösungen, hat bei der Kommune ein Storage Area Network (SAN) implementiert und nutzt dabei DataCores Virtualisierungstechnologie, die zentrale Speicherverwaltung, Ausfallsicherheit, Hochverfügbarkeit und eine effektive Nutzung aller Ressourcen in Speichernetzwerken er-möglicht.

"Mit der Entscheidung für ein SAN und der Installation eines Ausweichrechenzentrums haben wir auf wachsende Datenmengen und Sicherheitsanforderungen in der kommunalen Verwaltung reagiert", sagt Manfred Leutz von der Stadtverwaltung Heidelberg. "Da wir eine heterogene Architektur mit unterschiedlichen Betriebssystemen und Plattformen besitzen, ist SANsymphony als zentrale Managementoberfläche für uns die ideale Lösung, um Hochverfügbarkeit, sicheres Backup und schnelle Wiederanlaufkonzepte zu realisieren."

Die 140.000-Einwohner-Stadt setzt in zwei Rechenzentren Server unter den Betriebsystemen Novell, Windows NT, Windows 2000 und Linux ein. SANsymphony als übergreifende Management-Software ermöglicht die flexible Zuweisung virtueller Speicherkapazitäten je nach Bedarf unabhängig von Speicher-Hersteller oder Server-Plattform. Die Software bietet umfassende Redundanz- und Hochverfügbarkeitsfunktionen, die für die Verwaltung des stetig wachsenden Datenaufkommens der Stadt unerlässlich sind.

"Immer mehr unserer Kunden legen großen Wert auf offene Lösungen, die nicht nur ihre momentanen Probleme bewältigen können, sondern auch zukünftig eine sichere, effektive und skalierbare Speicherarchitektur garantieren", so Tobias Wellhausen, Vice President Sa-les bei der CEMA AG. "Deshalb sind wir froh, mit DataCore als Partner eine vollkommen hardwareunabhängige und übergreifende Virtualisierungs- und Managementplattform für SANs anbieten zu können. Auch für das SAN bei der Stadt Heidelberg bedeutet SANsymphony einen entscheidenden Mehrwert."

Bei der Stadtverwaltung Heidelberg sorgen zwei Storage Domain Server (SDS) als Virtualisierungsplattform für die SANsymphony Software für optimale Redundanz. Lösungen Powered by DataCore unterstützen schnelles Desaster Recovery sowie serverloses und LAN-freies Backup durch zahlreiche Sicherungsfunktionen wie Snapshots, Failover, Mirroring, Alternate Pathing oder asynchrone Datenspiegelung über LAN- und WAN-Netzwerke.

"SANsymphony ist eine hoch skalierbare und äusserst flexible Virtualisierungslösung, die in großen wie in mittleren Unternehmen, in der Industrie wie in der Verwaltung zum Einsatz kommt", sagt Manfred Gramlich, Regional Sales Director bei DataCore. "Mit unserem Partner CEMA haben wir der Stadt Heidelberg eine Lösung bieten können, die die Speicheradministration vereinfacht, die Betriebskosten senkt und entscheidende wirtschaftliche Vorteile auch in der Zukunft garantiert."

Die CEMA AG wird die Lösung Powered by DataCore im Rahmen des SAN IT.forums (Mannheim, 20. September, Anmeldung unter www.cema.de) vorstellen. Manfred Gramlich von DataCore spricht bei der Veranstaltung über Speichervirtualisierung im SAN. Manfred Leutz von der Stadtverwaltung Heidelberg wird über seine Erfahrungen beim Aufbau eines ausfallsicheren SAN mit SANsymphony berichten.

Die Stadt Heidelberg ist einer von weltweit über hundert DataCore-Kunden. Nach nur einem Jahr am Markt hat sich die Speichervirtualisierungslösung SANsymphony als Standard für eine effiziente, offene und zentrale Verwaltung von Storage Area Networks etabliert. SAN-symphony ist derzeit in der Version 4.0 verfügbar.

Über CEMA AG
Die CEMA AG ist Spezialist für IT- und Netzwerklösungen sowie ASP mit Sitz in Mannheim, Frankfurt a. M. und Berlin. Seit der Gründung 1990 arbeitet man innovativ, praxisorientiert und wirtschaftlich in Beratung, Konzeption, Umsetzung und dem Betrieb von IT-Projekten und -Services. Seit 2000 betreibt die CEMA AG ein eigenes ASP-Center in einem externen Internet-Rechenzentrum. Die Kernzielgruppe sind dabei Softwarehersteller und Unternehmen, die Software für Anwender zur Verfü-gung stellen. Das Service und Support Konzept der CEMA reicht von einem 24x7 HelpDesk über individuelle Schulungen bis zum vollständigen IT-Outsourcing. Als Partner mit zahlreichen Zertifizierungen und Autorisierungen der wichtigsten Hersteller hat die CEMA direkten Zugriff auf Support und Spezialwissen.


Über DataCore Software
DataCore ist führender Hersteller von Virtualisierungssoftware für Netzwerkspeicher. Die preisgekrönte Speichermanage-mentsoftware SANsymphony erleichtert die Verwaltung und Handhabung von Speicher in Netzwerken und erhöht die Renta-bilität speicherbezogener Investitionen entscheidend, indem es aus isolierten und verstreuten Speicher-Inseln einen zentral verwalteten Pool vernetzter Speicherelemente bildet, die einfach per Drag-and-Drop zugewiesen werden können. Im Rah-men des SANvantage Partnerprogramms kooperiert DataCore mit autorisierten technischen Partnern und OEMs weltweit. DataCore wurde 1998 von einigen der erfahrensten Managern der Speicherindustrie gegründet und unterhält heute als privat geführtes Unternehmen neben dem Hauptsitz in Ft. Lauderdale, Florida, mehrere Büros in den USA sowie Niederlassungen in London, Paris, München, Tokio und Sydney. DataCore ist aktives Mitglied der Storage Network Industry Association (SNIS) und der Fibre Channel Industry Alliance (FCIA).


Web: http://www.konzept-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Baumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 618 Wörter, 5061 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DataCore lesen:

DataCore | 03.12.2013

DataCore realisiert Storage-Projekt des Jahres

„Leser und Jury haben den nachhaltigen geschäftlichen Nutzen für den Anwender anerkannt. Die Installation zeigt, wie man den Mehrwert von Software-definiertem Storage für virtualisierte Infrastrukturen nutzt und effizient für eigene Wettbewerbs...
DataCore | 15.10.2013

DataCore stellt Weiterentwicklungen für SANsymphony-V vor

DataCore SANsymphony-V ist eine Hardware-unabhängige, Software-definierte Speicherplattform für Hochverfügbarkeits- und Performance-Anforderungen in virtuellen Infrastrukturen. Die Hardware-agnostische Speichervirtualisierungs-Software integriert ...
DataCore | 13.02.2013

DataCore erweitert Leistungsspektrum von SANsymphony-V

Bis zu 8 Knoten - Skalierbarkeit für Enterprise- und Cloud-Anwender In großen Systemumgebungen ist es entscheidend, die Leistungsfähigkeit einfach zu skalieren. DataCoreTM verdoppelt deshalb die maximale Anzahl von Speichervirtualisierungsknoten ...