info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD |

CeBIT: Pseudowire-Loesungen von RAD uebertragen 3G-Mobilfunkverkehr auch ueber Richtfunk und DSL

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Muenchen und Tel Aviv, den 28. Februar 2006: RAD Data Communications (RAD) wird auf der CeBIT (Stand B70 in Halle 12) ein Portfolio von Loesungen fuer den Transport von 3G-Mobilfunkverkehr ueber Metro-Ethernet, Richtfunkstrecken und DSL-Leitungen präsentieren. Eine Schluesselrolle spielt hierbei die so genannte Pseudowire-Technologie zur Emulation von Leitungen in paketvermittelten Netzen (PSN). Damit koennen Mobilfunknetzbetreiber TDM- oder ATM-basierende Standleitungen durch Gigabit Ethernet-, IP- oder MPLS-Services ersetzen und eine zukunftssichere Transportinfrastruktur aufbauen. So lassen sich die Betriebskosten im Backhaul-Bereich signifikant senken. Beim Backhaul handelt es sich um die Infrastruktur fuer den Anschluss von Basisstationen, Base Station Controllern und Mobilfunk-Vermittlungszentralen an das Kernnetz. Hier sind derzeit ueberwiegend teure Standleitungen auf der Basis von TDM- oder ATM-Technik im Einsatz, die sich mit PSN-Technologien deutlich kostenguenstiger realisieren liessen. DSL- und Richtfunkverbindungen koennen ebenfalls dazu beitragen, die Backhaulkosten zu senken. Auch hierfuer zeigt RAD Loesungen.

"Mit dem Aufkommen der 3G Netze muessen die Betreiber gleichzeitig die unterschiedlichen technologischen Anforderungen und Anwendungen der verschiedenen Mobilfunkgenerationen unterstuetzen", so Gaby Junowicz, Director of Business Development for Cellular and Wireless Networks bei RAD Data Communications. "Während 2G- und 2.5G-Traffic auf herkoemmlichen TDM-Netzwerken läuft, wird der Backhaul von während 3G-Mobilfunkverkehr von ATM-Infrastrukturen in naher Zukunft auf Gigabit Ethernet-, IP- und MPLS-Netzwerke migriert", erklärt Junowicz. "Bedenkt man, dass die Investitions- und Betriebskosten beim Backhauling eine entscheidende Rolle spielen, wird klar, dass die Mobilfunknetzbetreiber und Service Provider ständig auf der Suche nach innovativen Loesungen sind, die Bandbreiteneffizienz im Backhaul zu optimieren."

Backhauling von 3G ATM-Traffic ueber paketvermittelte Netze
Die ACE-3x00-Serie der Multiservice Aggregationsgeräte von RAD ist die erste Loesung ihrer Art auf dem Markt, die gleichzeitig TDM und ATM ueber paketbasierte Netzwerke unterstuetzt. Durch die Integration der Pseudowire-Technologie in die ACE-3x00 Serie kann RAD Mobilfunkbetreibern und Diensteanbietern einen zukunftsfähigen Migrationsweg zu den Ethernet/IP/MPLS Backhaulnetzen von morgen bieten.

Darueber hinaus koennen die Mobilfunkbetreiber ihr Netzwerk besser managen und ihre Betriebskosten reduzieren. Aufgrund ihrer fortschrittlichen Shaping- and Scheduling-Fähigkeiten erlauben es die Zugangskonzentratoren ACE-3100, ACE-3200 und ACE-3400 den Betreibern, ihre Netze gezielt zu ueberbuchen. So koennen sie die Effizienz des Netzwerks optimieren und Engpässe im Pakettransport vermeiden.

Backhaul ueber lizenzfreie Frequenzen
Die Pseudowire-Funktionalität wurden auch in den Airmux-200 von RAD implementiert. Dieser leistungsstarke, preiswerte Multiplexer der Carrier-Klasse verbindet E1- und Ethernet-Netze ueber Punkt-zu-Punkt-Richtfunk. Gemäss den Bestimmungen der ETSI fuer die lizenzfreie Übertragung arbeitet der Airmux in den Frequenzbändern 5.4-5.7 und 2.4 GHz. Mit Backhaulstrecken ueber lizenzfreie Frequenzen koennen Mobilfunkbetreiber erhebliche Kosten sparen. In der drahtlosen Umgebung koennen allerdings Interferenz, Bursting oder Latenz auftreten - alles Probleme, die in der leitungsvermittelten Festnetzen keine Rolle spielen. Mit seiner präzisen Wiederherstellung der E1-Zeitgebung (clock recovery), der kurzen Round-Trip-Verzoegerung und der hohen Leitungsverfuegbarkeit ueberwindet der Airmux diese Einschränkungen und eignet sich somit ideal fuer drahtlose Übertragungssysteme der Carrier-Klasse. Damit ist er nicht nur fuer den Mobilfunk-Backhaul prädestiniert, sondern auch fuer die Anbindung von WLAN-Hotsports.

Pseudowire ueber DSL
Pseudowire-Services fuer Backhaul Anwendungen sind aber auch ueber DSL-Leitngen moeglich. Dank der entsprechenden Funktionalität in den Integrated Access Devices (IADs) der Link Access-Produktlinie von RAD koennen Carrier umsatzstarke Backhaulservices ueber ihre IP DSLAMs und Ethernet/IP/MPLS-Netze anbieten.

Mehr zu den Produkten erfahren CeBIT-Besucher auf dem Stand B70 in Halle 12.

Über das Unternehmen
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen fuer Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Übertragungsloesungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten. Zum Kundenstamm der Firma zählen ueber 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis uebersteigt neun Millionen Einheiten. Die Kunden werden von 23 Niederlassungen und mehr als 200 Distributoren in 105 Ländern betreut. Hauptsitz des nicht boersennotierten, 1981 gegruendeten Unternehmens ist Tel Aviv, Sitz der deutschen Niederlassung ist Ottobrunn bei Muenchen. RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit fuehrenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Loesungen.

Mehr Informationen unter www.rad-data.de
Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
Unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 Muenchen
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 526 Wörter, 4740 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD lesen:

RAD | 12.10.2006

Pseudowire-Gateway von RAD uebertraegt HDLC-Dienste wie Sprache, Fax und Daten ueber paketvermittelte Netze

Das Pseudowire Gateway nutzt die patentierte TDM over IP (TDMoIP) Technologie von RAD fuer die transparente Uebertragung von Sprache und Daten. Damit koennen Carrier und Serviceprovider die Vorteile der neuen IP/Ethernet/MPLS-Netze fuer TDM-basierte ...
RAD | 10.10.2006

RAD praesentiert neue Version des integrierten Zugangsgeraets LA-110 fuer mittelgrosse Unternehmen

„Mittelgrosse Unternehmen erhalten oft nicht die passenden DSL-Services. Die Bandbreite der im Privatkundenmarkt vorherrschenden asymmetrischen ADSL-Dienste reicht fuer den Upstream-Verkehr nicht aus. Deshalb muessen die Firmen auf ueberdimensionier...
RAD | 05.10.2006

Neue Loesung von RAD macht bei SHDSL die lokale Stromversorgung von Repeatern ueberfluessig

Strom ueber die Datenleitung „Auch wenn SHDSL-Modems laengere Strecken als andere DSL-Technologien unterstuetzen, reicht ihre maximale Reichweite fuer einige Anwendungen nicht aus“, so Meira Erez, Product Line Manager bei RAD. „In solchen Faell...