info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Mit amerikanischen Partnern auf dem US-Markt punkten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Fotomesse PMA in Orlando bietet mehr als nur Produktneuheiten


Neuss/Potsdam/Orlando – Das Jahrestreffen der amerikanischen Photo Marketing Association (PMA) http://www.pmai.org fand vom 26. Februar bis zum 1. März 2006 in Orlando/Florida statt. So wie die Mode-Branche nicht an der Mailänder-Messe vorbeigehen kann, ist die jährliche Leistungsschau für die internationale Imaging-Branche ebenfalls ein Muss. Die renommierte Fachmesse ist ähnlich wichtig wie die alle zwei Jahre stattfindende Photokina in Köln. Auch in der Foto-Branche gibt es so etwas wie Frühjahrs- und Herbstkollektionen, da die Produktzyklen beispielsweise von Digitalkameras immer kürzer werden. Das internationale Fachpublikum, das im vergangenen Jahr zu rund 80 Prozent aus Amerikanern bestand, verschaffte sich in Orlando einen Überblick über die Produktneuheiten von Canon, Nikon und Co.

Doch im so genannten Sonnenstaat der Vereinigten Staaten ging es dieser Tage nicht nur um die Vorstellung von Innovationen und neuen Technologien, sondern auch um die Ausweitung der Geschäftsfelder einzelner Anbieter. Deutsche und andere europäische Unternehmer wählen amerikanische Kooperationspartner, um auf dem großen US-Markt und auf dem internationalen Markt noch stärker zu punkten. Die ursprünglich auf hochwertige IT-Dienstleistungen spezialisierte a & o-Gruppe http://www.ao-services.de deckt seit dem 1. Februar 2006 zusammen mit dem neuen Partner Integra http://www.integrawest.com den gesamten Markt von der Ost- bis zur Westküste ab.

„Auf der PMA hatten wir die einmalige Chance, unser Geschäft auf dem riesigen US-Markt auszubauen“, sagte Michael Müller, Geschäftsführer der a & o-Gruppe mit Sitz in Neuss und Potsdam, unter deren Dach am 1. November 2005 die a & o imaging solutions GmbH entstanden war. „Mit dem Kauf von Teilen des insolventen Fotoriesen AgfaPhoto konnte unser Unternehmen seine Servicesparte bis in die Vereinigten Staaten ausweiten. Wir übernehmen zum Beispiel Reparatur und Wartung der weltweit vertriebenen Minilabs von AgfaPhoto“, erläuterte Müller. Wenn in einem Ein-Stunden-Fotolabor beispielsweise eine Agfa-Bildmaschine ihren Geist aufgebe, ob in Düsseldorf, Paris oder Dallas, rückten jetzt sofort Service-Techniker von a & o und Integra an. Sein Unternehmen sei mit der Imaging-Sparte außerdem mit Niederlassungen in Großbritannien, den Niederlanden, Deutschland, Belgien, Frankreich, Österreich, Spanien und Italien tätig.


Web: http://www.ne-na.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ansgar Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 323 Wörter, 2416 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...