info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GRAFEX |

GRAFEX/Mit RxSpotlight EDIT R14.0 - hybride Rasterdaten Bearbeiten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ein zentraler Begriff für kombinierte Raster-/Vektorverarbeitung (www.Rasterbearbeitung.de) ist "Hybrid", darunter versteht man Raster/Vektor unter derselben Bedieneroberfläche mit Editiermöglichkeiten der Rasterdaten und die gemeinsame Ausgabe der Raster-...

Langenhagen, 13.01.2014 - Ein zentraler Begriff für kombinierte Raster-/Vektorverarbeitung (www.Rasterbearbeitung.de) ist "Hybrid", darunter versteht man Raster/Vektor unter derselben Bedieneroberfläche mit Editiermöglichkeiten der Rasterdaten und die gemeinsame Ausgabe der Raster- und Vektordaten.

Mit Hybridtechnologie können Vektordaten und Rasterdaten in einem CAD-System dargestellt werden, wobei die Vektordaten über dem der Rasterdatei liegen. Korrekturen werden mit allen Möglichkeiten des CAD-Systems durchgeführt, ob Nachzeichnen, bis zur kompletten Neuerstellung oder auch nur in Teilbereichen. Vektorisierungsergebnisse können so geprüft bzw. Korrekturen vorgenommen werden.

Die Ergebnisse können in einem hybriden Datenformat gespeichert werden, oder es werden die einzelnen Bestandteile gesondert abgespeichert, aber das Rasterbild wird samt Positionierungs- und Skalierungsangaben referenziert.

GRAFEX bietet zwei Lösungen zur Hybridtechnologie (www.Rasterbearbeitung.de) an: RxAutoImage arbeitet als Applikation unter AutoCAD© , während RxSpotlight eine selbstständige Windows-Applikation ist, die ihrerseits über eine eigene 2D-CAD Module zum Zeichnen, bearbeiten usw. verfügt. RxSpotlight arbeitet mit einem eigenen Dateiformat (CWS), in dem sowohl Vektoren als auch Rasterbestandteile bearbeitet und gespeichert werden können. Interaktiv können Raster- und Vektoren von einer Form in die andere gewandelt werden (Vektorisieren und Rasterisieren). Rasterobjekte wie Rasterlinien, -kreise und Bögen können als Objekte ausgewählt werden (durch einfaches Anklicken), um ihre Geometrie am Bildschirm ändern zu können. So z.B. die Breite von Rasterlinien oder der Umfang eines Kreises.

Mehrere Rasterdateien können gleichzeitig geladen und montiert werden (www.Rasterbearbeitung.de), wobei die Rasterdateien verschiedene Formate haben dürfen. Auch Graustufen und Farbscans können in die hybride Arbeitsumgebung geladen und dort weiterverarbeitet werden. Farbtrennung, Farbreduzierung , Binarisierung und andere Werkzeuge stehen dazu zur Verfügung. Auch Mehrseiten (Multipage-) Tiff und Geotiff können samt Koordinatenangaben oder Worlddatei eingelesen werden, ebenso andere GEO-Formate.

Auf der Vektorseite können komplette DWG, DXF und andere Vektorformate geladen werden, samt Koordinatensystem, Layerstruktur, internen Blöcken, Linien-, Bemaßungs- und Textstilen. Auch in der Hybridbearbeitung sind Layouts möglich, rechteckig oder durch Polygon umgrenzt. Aus allen Bestandteilen der Hybridzeichnung können Teile zur Wiederverwendung in Bibliotheken abgelegt werden. Durch einfaches Hineinziehen in eine andere Zeichnung können so Symbole in die Hybridarbeitsfläche gezogen werden. Raster-/Bitmapdateien können in das RxSpotlight CWS-Format eingebettet werden.

Die hybride Arbeitsumgebung von RxSpotlight ermöglicht ein effektives Bearbeiten von Bestandszeichnungen ohne diese Vektorisieren zu müssen: Qualitätsverbesserung, Kalibrieren, Größenveränderung, Montagen gehören zum Leistungsumfang von RxSpotlight.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 349 Wörter, 3113 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GRAFEX lesen:

GRAFEX | 01.11.2016

RxHighlight R17.2 mit spezieller PDF-"Image Cache"-Technologie für gescannte Baupläne

Langenhagen, 01.11.2016 - Seit über 3 Jahrzehnten professionell und bodenständig mit RxHighlight. Der performante 2D- und 3D-Multiformat Dateibetrachter mit Scan-Modul, Symbolbibliotheken (ideal für Branchenlösungen), Kommentieren/Redlining (auf ...
GRAFEX | 25.10.2016

PDF Zeichnungsvergleich mit RxView R17.2 möglich

Langenhagen, 25.10.2016 - RxView R17.2 kann PDF-Dateien nicht nur darstellen und ausdrucken (das übrigens mit viel Zoom-Komfort, einer Druckvorschau, incl. Wasserzeichen und vielen Einstellungen mehr); sondern das Thema Messen und Skalieren darf nic...
GRAFEX | 17.10.2016

RxHighlight: In Zeichnungen kommentieren, prüfen und anmerken

Langenhagen, 17.10.2016 - RxHighlight ermöglicht die Zusammenarbeit von Projektbeteiligten, unabhängig von Zeit und Ort, um Projektmaterial prüfen und beurteilen zu können.Die Grundlage für ein grenzenloses Kommentieren bildet ein marktführende...