info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Naturcampingplatz Lassan |

Naturcampingplatz Lassan, "Das Paradies am Peenestrom"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ein kleiner, aber feiner Naturcampingplatz mit viel Raum für Ruhe und Entspannung.

Pressemitteilung





Ankommen, aufbauen, entspannen; unter diesem Motto wird der Naturliebende, Ruhesuchende Campinggast vom freundlichem Betreiberpaar Kerstin Linske und Wolfgang Reininger auf dem Naturcampingplatz in Lassan/Mecklenburg-Vorpommern empfangen.



"Entschleunigung" nennt Reininger diese Art des Eincheckens.



Wer den Einklang von Natur, Historie und Tradition sucht, dessen Weg führt mit Sicherheit nach Mecklenburg-Vorpommern.



Dieses Land im Nord-Osten Deutschlands ist durch die unverwechselbare Landschaft, die Entdeckung für Urlauber und Gäste und hat einen festen Platz in der Spitze der deutschen Urlaubsregionen eingenommen.



Mecklenburg-Vorpommern und hier ganz besonders der Naturcampingplatz Lassan sind zu jeder Jahreszeit, ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, eine Reise wert.



Wo liegt dieses "Lassan" eigentlich, werden Sie sich sicher fragen. Nun, Lassan liegt zwischen der Stadt Anklam, und der Insel Usedom, direkt am Peenestrom. Als eine der kleinsten Städte Mecklenburg-Vorpommerns hat Lassan seinen ursprünglichen Reiz behalten und ist nicht durch Massentourismus zerstört worden.



Massentourismus so Reininger ist auch nicht das, was wir hier in Lassan haben wollen. Wir wollen in, mit und für die Natur leben, und dieses auch unseren Gästen aus Nah und Fern vermitteln.



Die Stadt Lassan mit seinen rund 1350 Einwohnern hat einen wunderschönen Innenstadtkern mit vielen sanierten Gebäuden. In früher Zeit, lebten in Lassan ca. 200 Tischler und Schreiner. Dieser Tatsache ist es zu verdanken, das wir viele wunderschöne Haustüren an den Häusern haben, welche mit reichlichen farbenfrohen Verzierungen aufwarten, und immer wieder zum verweilen und genießen einladen. Die wunderschöne alte Stadtkirche, sowie das Heimatmuseum bieten ein entspannendes Kontrastprogramm, gerade an Tagen, an denen die Sonne hier einmal nicht scheint - im Jahr 2013 gehörten wir hier zu den sonnenreichsten Gegenden Deutschlands versichert uns Kerstin Linske.



Doch zurück zum Campingplatz. Der Naturcampingplatz bietet ca. 3 ha unparzellierten Campingspaß auf den teilweise durch alten Baumbestand beschatteten, teilweise freien sonnigen Wiesen. Jeder Gast findet hier "Seinen" Stellplatz für Zelt, Caravan oder Motorcaravan. Auch für Freizeitkapitäne haben die Betreiber etwas ganz besonderes. Einen eigenen kleinen Sportboothafen. Hier gibt es Liegeplätze für den Urlaub inkl. der Möglichkeit sein Boot ins Wasser zu lassen.



Als Start- oder Endpunkt für Paddel-, Kanu- oder auch Kajaktouren eignet sich der Naturcampingplatz besonders gut, da im eigenen Hafen für diese Boote optimale An- und Ablegemöglichkeiten geschaffen wurden. Wir haben viele Gruppen von Wasserwanderern, welche teilweise schon seit mehreren Jahren hier ihre Touren veranstalten. Ab der Saison 2014 ist es nun auch möglich, direkt am Wasser neben seinem Boot zu campieren. Hierfür wurde eigens eine Wiese kultiviert.



Radwanderer und Pilgerer - durch Lassan führt der "Jakobsweg - Via Balica" - finden auf dem Naturcampingplatz immer eine Unterkunft, sei es im mitgebrachten Zelt oder auch in einem einfach ausgestatteten Wohnwagen.



Die sanitären Einrichtungen sind auf dem aktuellen technischen Stand, und machen einen freundlichen Eindruck. Im Mai werden wir auch unser neues "behindertenfreundliches" Sanitärgebäude einweihen können. Hier entsteht zur Zeit eine Sanitäreinheit mit Toillette und Dusche, welche auch mit einem Rollstuhl bequem zu befahren ist. Ferner wird es ab Mai ein Familienbad geben. Kochstellen und auch ein Wickelplatz für die ganz kleinen wird ebenfalls gerade fertiggestellt, so Reininger



In seiner gemütlichen Gastronomie treffen sich Camper aus aller Herren Länder auf ein leckeres Bier im großen Biergarten oder auch auf ein herrlich frisches Eis. Die frische regionale Küche lädt zum schlemmen ein. Hier kommt jeder Gast auf seine Kosten.



Wer früh morgens noch keine Lust auf Arbeit hat, der bestellt sich einfach ein leckeres Frühstück mit frischen Brötchen und einem guten handgebrühten Kaffee.



Der Naturcampingplatz Lassan bietet sich auch optimal für Gruppentreffen an. Im Sommer kommen seit nunmehr rund 15 Jahren die Jugendlichen der evangelischen Jugend aus Kleve hier nach Lassan ins Ferienlager. Die Teilnehmer lernen hier den Umgang mit Booten verschiedener Klassen, und können z. b. Die ersten Prüfungen für den Segelschein absolvieren.



Im Herbst hatten wir 80 Studenten aus den verschiedensten europäischen Ländern für eine Woche zu Gast. Für diese Gruppe haben wir die komplette Verpflegung übernommen, so Reininger. Das war eine große Herausforderung für uns alle, zumal kurz vorher erst der neue große Gastraum nach Umbau wiedereröffnet wurde fügt seine Partnerin Kerstin Linske an. Hierbei sei die Küche allerdings noch nicht an die Kapazitätsgrenzen gestoßen.



Im Mai findet ein großes Kundentreffen von 2 Reisemobilherstellern mit rund 100 Fahrzeugen statt. Auch hierfür ist der Naturcampingplatz gewappnet. Für diese Gruppe organisiert Reininger ein Tagesprogramm mit Busfahrt, Besichtigung eines Technikmuseums, und anschließender Rückfahrt mit einem Fahrgastschiff über Achterwasser und Peenestrom.



Grundsätzlich sind wir gern bereit, Gruppen und auch einzelnen Gästen bei der Planung ihrer Aktivitäten behilflich zu sein.



Ganzjährig gibt es immer wieder interessante Veranstaltungen auf dem Campingplatz. Für den 15.03 plant Reininger ein Fischräuchern. In den Rauch kommen fangfrische Fische der örtlichen Fischer. Was es gibt, ist noch unklar so Reininger. Es liegt am Wetter, was die Fischer so mit nach Hause bringen. Am 19.04 wird es wieder das alljährliche Osterfeuer mit Bratwurst und Glühwein geben. Für Mai ist ein Wursträuchern geplant.



Damit enden die Veranstaltungen allerdings nicht. Um immer auf dem laufenden zu sein, empfiehlt es sich, die Homepage www.campingplatz-lassan.de des Naturcampingplatzes ab und an einmal aufzusuchen, um dort die neuesten Informationen vom Campingplatz und aus Lassan und Umgebung zu erhalten.



In der näheren Umgebung gibt es sehr viele kleine und große Angebote, hier sei z.B. der "Duft- und Tastgarten" in Papendorf, oder aber auch das "Klanghaus" in Klein-Jasedow, sowie das Kunstmuseum "Till Richter" in Buggenhagen genannt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Wolfgang Reininger (Tel.: 038374/559951), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 928 Wörter, 6833 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Naturcampingplatz Lassan

Jürgen Alt und Sabine Weidle, ursprünglich aus dem schwäbischen Albstadt stammend, wollten wir nach beruflichen Veränderungen in den heimischen Betrieben noch einmal eine neue Herausforderung angehen. Gefunden haben wir sie hier, im schönen Lassan in Mecklenburg-Vorpommern.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema