info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kentix GmbH |

Kentix stellt Software-Generation ControlCenter 4.00 vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Basis für Konfiguration und Betrieb der Umgebungs-Monitoring-Lösung


Für sein Multi-Sensor-Alarmsystem hat Hersteller Kentix eine neue Version der Software ControlCenter veröffentlicht. Die Version 4.00 dient zur Konfiguration und Betrieb der All-in-one-Lösung zur Umgebungsüberwachung. Insbesondere die Handhabung wurde...

Idar-Oberstein, 15.01.2014 - Für sein Multi-Sensor-Alarmsystem hat Hersteller Kentix eine neue Version der Software ControlCenter veröffentlicht. Die Version 4.00 dient zur Konfiguration und Betrieb der All-in-one-Lösung zur Umgebungsüberwachung. Insbesondere die Handhabung wurde vereinfacht. So sehen Administratoren z.B. im neuen Dashboard kritische Systemzustände auf einen Blick. Mit der Multi-Sensor-Technologie überwachen Unternehmen alle potenziellen Gefahren für ihren Serverraum und der IT-Infrastruktur, darunter Übertemperatur, Feuer, Wasser, Spannungsausfall, Fehlbedienung und unbefugtes Eintreten.

Die Kentix All-in-one-Lösung sichert einen Serverraum mit nur einem zentralen Sensor ganzheitlich ab, um IT-Ausfälle zu verhindern. Sollten festgelegte Grenzwerte überschritten werden, alarmiert die Lösung die Verantwortlichen in Echtzeit. Dabei ist das Kentix Control Center die Software-basierte Verwaltungszentrale des MultiSensor-Systems. Hier laufen alle Informationen der Sensoren zusammen und werden ausgewertet. Im neu gestalteten Dashboard der Version 4.00 sehen Verantwortliche die komplette Alarmübersicht. Das virtuelle Infobrett lässt sich sowohl über das Web als auch in der konventionellen Software-Ansicht direkt am Desktop aufrufen. Die neue Version erlaubt zudem die Verwaltung von bis zu 100 Nutzern.

Bis zu 32 externe Alarme einbinden

Neben der vereinfachten Bedienung wartet das ControlCenter mit einer verbesserten Integration von bis zu 32 externen Alarmen auf. Dies erfolgt über zwei externe IO-Module.

Funktionserweiterung durch neues VDS2465-Protokoll

Im Falle eines Brandes lässt sich über das neu implementierte VDS2465-Protokoll beispielsweise die Feuerwehr alarmieren. Mit Hilfe des Übertragungsprotokolls leitet das Kentix-System die Informationen an die entsprechenden Sicherheitsleitstellen weiter. Nicht zuletzt haben die Sicherheitsexperten den Update-Prozess automatisiert, sodass Unternehmen stets auf dem neuesten Stand sind.

Das Kentix ControlCenter Version 4.00 steht unter http://kentix.de/?page=service_software_and_manuals zum Download bereit.

Die Software ist kompatibel zum AlarmManager-PRO sowie dem ab August 2013 hergestellten AlarmManager-BASIC.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 261 Wörter, 2342 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kentix GmbH lesen:

Kentix GmbH | 01.08.2014

IT-Racks in Echtzeit auf Brand, Luftfeuchtigkeit, Bewegung und mehr überwachen

Idar-Oberstein, 01.08.2014 - Mehr als nur eine intelligente PDU ist der überarbeitete MultiSensor-RACK von Hersteller Kentix, Entwickler professioneller Umgebungs-Monitoring-Systeme für IT- und Server-Räume sowie Racks. Denn der Sensor ermöglicht...
Kentix GmbH | 17.06.2014

So schützen Kentix-Reseller ihre Kunden vor dem IT-Totalausfall

Idar-Oberstein, 17.06.2014 - Unter dem Motto "Deutschland testet seine Serverräume" gibt Kentix seinen Reseller-Partnern ab sofort einen Fünf-Minuten-Test zur physikalischen IT-Sicherheit an die Hand. Mit zehn Fragen rund um Gefährdungen durch Feu...
Kentix GmbH | 17.06.2014

Schreckensszenario Totalausfall im Serverraum: Ist das "Nervenzentrum" Ihres Unternehmens abgesichert?

Idar-Oberstein, 17.06.2014 - Nahezu alle wichtigen Geschäftsprozesse von Unternehmen und Behörden sind heutzutage IT-basiert. Serverräume nehmen damit vergleichsweise die Stellung des Nervenzentrums im betrieblichen Kreislauf ein. Durch Serverübe...