info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MHMK Stuttgart |

Lehrprojekt mal anders - "Neustart" stellt Aufgabe an die Studierenden der MHMK Stuttgart

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Neustart gGmbH war gestern zu Gast am Campus Stuttgart und stellte sich mit dem Thema 'Leben ohne Kriminalität. Wir helfen.', bei den MHMK PR- und Kommunikationsstudierenden des 5. Semesters vor.

Resozialisierungshilfe für Straffällige, Unterstützung von Opfern und Prävention: Das ist das Portfolio der NEUSTART gGmbH. Am 01.01.2007 betraute das Land Baden-Württemberg die NEUSTART gGmbH mit der Durchführung der Bewährungshilfe, Gerichtshilfe und dem Täter- Opfer- Ausgleich. Aktuell helfen ca. 450 haupt- und 600 ehrenamtliche Mitarbeiter Menschen, die von Kriminalität betroffen sind.



Die drei zentralen Grundsätze der NEUSTART gGmbH

Zum Thema "Leben ohne Kriminalität. Wir helfen." präsentierte Dr. Michael Haas, Pressesprecher der NEUSTART gGmbH, die Aufgabenbereiche und deren Bedeutung. "NEUSTART orientiert sich an einer humanen, toleranten, demokratischen und solidarischen Gesellschaft, in der kulturelle Unterschiede respektiert, sozial Schwache unterstützt und vor sozialer Ausgrenzung bewahrt werden", so Haas. Vergangenheit verarbeiten, Gegenwart bewältigen, Zukunft sichern - dies sind die drei zentralen Grundsätze der NEUSTART gGmbH.



Bestens gewappnet für das Lehrprojekt

Im Rahmen eines Lehrprojekts sollen die Studierenden in Kooperation mit NEUSTART, ein geeignetes Kommunikationskonzept erstellen. Die primäre Aufgabenstellung bezieht sich auf die Gerichtshilfe, die Ihre verschieden Zielgruppen noch besser ansprechen will. Die Medien und die Öffentlichkeit sollen so stimuliert werden, so dass auch das Interesse und die Gerichtshilfe-Nachfrage der Staatsanwaltschaft, der Anwälte sowie der Täter und Opfer gesteigert wird. Um diese anspruchsvolle Aufgabe bewältigen zu können, hatten die Studierenden gestern die Möglichkeit den Leiter der Einrichtung Ulm, Hans Peter Strobel sowie deren Abteilungsleiterin Johanna Waibel zum Thema ausführlich zu interviewen. Mit den neu erworbenen Einblicken in das Tätigkeitsfeld der Gerichtshelfer sind die MHMK Studierenden für Ihr Lehrprojekt bestens gewappnet.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dagmar Brüssau (Tel.: 0711 280 738-68), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 251 Wörter, 2178 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MHMK Stuttgart lesen:

MHMK Stuttgart | 13.10.2014

Hochschule Macromedia: Die Web Analytics Night zu Gast am Campus Stuttgart

Mit Jörg Hartenstein und Stefan Bachmann holte der Veranstalter Wolfgang Schmidt- Sichermann wieder zwei hochkarätige Medienexperten ans Rednerpult. Die Besucher der ausverkauften Veranstaltung wurden zudem aktiv in die Veranstaltung eingebunden un...
MHMK Stuttgart | 19.05.2014

Gastvortrag an der MHMK Stuttgart: Die Investor Relations der Daimler AG

Stuttgart, (14.05.2014) - Der Stuttgarter Konzern Daimler AG präsentiert sich den Studierenden des 3. und 4. Semesters PR- und Kommunikationsmanagement und Fr. Prof. Dr. Christine Vaih-Baur am Stuttgarter MHMK Campus. Der Referent Hansjörg Wös...
MHMK Stuttgart | 19.05.2014

Kassenärztliche Vereinigung Baden Württemberg zu Gast an der MHMK Stuttgart

Stuttgart, (13.05.2014) - Kai Sonntag, Leiter der Stabstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Kassenärztlichen Vereinigung Baden Württemberg (KVBW), referiert vor Fr. Prof. Dr. Christina Vaih-Baur und den PR-Studierenden des 3. und 4. Sem...