info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
eyevis GmbH |

Neuer netPIX 4900 setzt Standards für Grafik-Controller

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit neuer Technik und durchdachten Features verbessert eyevis die Performance der netPIX-Serie


Die Anforderungen an die AV-Technik in Kontroll- und Konferenzräumen werden immer umfangreicher. Aufgrund von komplexer werdenden Aufgaben und immer größeren Dateiformaten steigen auch die Volumen der übertragenen Daten. Der neue netPIX 4900 Grafik-Controller...

Reutlingen, 16.01.2014 - Die Anforderungen an die AV-Technik in Kontroll- und Konferenzräumen werden immer umfangreicher. Aufgrund von komplexer werdenden Aufgaben und immer größeren Dateiformaten steigen auch die Volumen der übertragenen Daten. Der neue netPIX 4900 Grafik-Controller setzt hier Performance-Standards für die Kontrolle von Videowänden und die Signalübertragung. Mit neuen Eingangs- und Ausgangskarten, einer neuen Switch-Fabric-Backplane und einem optimierten Gehäusekonzept ermöglicht der neue netPIX 4900 die Eingangs- und Ausgangsverarbeitung von 4K/QHD-Signalen und die Übertragung von Audio über HDMI. Zudem wurde die Service- und Wartungs-Freundlichkeit verbessert, was Stillstands-Zeiten senkt. Je nach Anforderung stellt eyevis mit dem netPIX 4900 und dem netPIX 4900 Plus zwei unterschiedliche Größen des Grafik-Controllers zur Verfügung. eyevis präsentiert den neuen Grafik-Controller erstmals auf der Integrated Systems Europe (ISE), vom 4. bis 6. Februar 2014 in Amsterdam auf Stand 2C66.

Der netPIX 4900 Grafik-Controller ist das Herzstück für anspruchsvolle Großbildinstallationen. So generiert der neue netPIX 4900 aus einzelnen Ausgängen eine zusammenhängende Desktop-Oberfläche, die zur Darstellung von Netzwerkdaten, Video- und Grafikquellen genutzt werden kann. Alle Input-Signale können auf der Bildwand frei bewegt, skaliert und platziert werden. Dank der MultiScreen-Fähigkeit lassen sich dabei beliebige Bildwandkonfigurationen realisieren. Mit den Zusatzfeatures wie Multi-Resolution bietet der Controller auch die Möglichkeit, verschiedene Auflösungen mit nicht rechteckigen Anordnungen zu kombinieren. Die Funktionen Underlap-Mode für schmalstegige Displaymodule, Overlap-Mode für Kantenüberlappungen bei Projektionen und Pivot-Mode für hoch- und querformatige Darstellung unterstreichen die Flexibilität des Controllers.

Neue High-end-Hardware ermöglicht schnelle Verarbeitung von 4K-Signalen

Mit der Kombination der neuen Eingangs- und Ausgangskarten und der neuen Backplane mit elf PCIe G3.0 x8-Slots bietet der netPIX 4900 eine einmalige Performance für die Signalübertragung und die Datenverarbeitung. So ermöglichen die neuen VisionHD4 Capture-Karten mit einer maximalen Bandbreite von 3,2 Gbyte/s die Eingangsübertragung von Signalen mit einer Auflösung von 4096 x 2048 Pixeln. Dabei unterstützen die Eingangskarten Video-, RGB/DVI-, HDSDI- und IP-Signale. Zudem ist bei jedem DVI-Eingangssignal die Übertragung von Audiosignalen über HDMI möglich. Mit vier Capture-Prozessoren pro Karte ist dabei eine schnelle Verarbeitung aller Signale garantiert. Die neue Ausgangskarte unterstützt Ausgangssignale mit einer Auflösung von viermal 2560 x 1600 Pixeln oder zweimal 4096 x 2160 Pixeln pro Karte (Performance-Mode). Mit bis zu 16 Karten im netPIX 4900 Plus lassen sich so pro System 64 Ausgänge (netPIX 4900: bis zu 48 Ausgänge) bereitstellen. Auf diese Weise lassen sich Ausgangssignale mit einer Gesamtgröße von 20480 x 12800 Pixeln (netPIX 4900: 20480 x 9600 Pixeln) aufbauen.

Der neue netPIX 4900 überzeugt zusätzlich mit seinem optimierten und speziell auf die Anforderungen professioneller Einsatzbereiche zugeschnittenen Gehäuse. Anders als bei den bisherigen netPIX Grafik-Controllern hat eyevis für den netPIX 4900 ein eigenes Gehäuse entwickelt. Direkt auf die neuen Eingangs- und Ausgangskarten zugeschnitten, bietet es bei gleichem Raum mehr Platz für die Karten. Redundant und ausfallsicher ausgelegt, vereinfacht das neue Gehäuse zudem Service und Wartung und verringert so Stillstands-Zeiten. So werden beispielsweise die neuen Eingangs- und Ausgangskarten passiv durch zwei große Lüfter im Gehäuse gekühlt. Diese Lüfter können durch das Hot-plug-Prinzip im laufenden Betrieb ausgebaut und gereinigt oder ausgetauscht werden. Die Stromversorgung ist redundant ausgelegt und kann bei Defekten ebenfalls im laufenden Betrieb ausgetauscht werden. Gleiches gilt auch für die integrierten Festplatten. Sind mindestens zwei Festplatten im Raid1-Modus installiert, können sie ebenfalls während des laufenden Betriebs ausgetauscht werden. Zusätzlich zu diesen Eigenschaften erfüllt das neue Gehäuse alle Anforderungen an die gängigen Qualitäts- und Sicherheitsstandards.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 540 Wörter, 4324 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: eyevis GmbH

Als Prämisse gilt bei uns das ständige Bestreben nach kontinuierlicher Weiterentwicklung einer Produktpalette, die stets die aktuellsten Technologien in perfekter Qualität beinhaltet. Ausdruck unserer „State-of-the-art” Philosophie sind immer neue, auf höchstem technischem Niveau realisierte Produkte bzw. Projekte. Damit zählt eyevis zu einem der wenigen Hersteller, die ein komplettes System aus einer Hand anbieten können.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von eyevis GmbH lesen:

eyevis GmbH | 27.10.2014

eyevis erweitert Geschäftsführung und Management

Reutlingen, 27.10.2014 - Mit Wirkung vom 01.10.14 wurden Christian Massmann (45) als Geschäftsführer (CEO) und Daniel Meindl (40) als kaufmännischer Geschäftsführer und COO in die Geschäftsführung der Reutlinger eyevis Group berufen. Zudem wur...
eyevis GmbH | 25.09.2014

STiNO kündigt Zusammenarbeit mit Intel® für Android-basierte Digital Signage-Lösungen an

Reutlingen, 25.09.2014 - Landsberg, 25. September 2014 ? Eine Zusammenarbeit mit Intel® für neue Produktgattungen zum Einsatz in vielseitigen Digital Signage-Anwendungen kündigte STiNO, Hersteller von audiovisuellen Kommunikationssoftware-Lösunge...
eyevis GmbH | 18.09.2014

Security: Neuer DLP-Cube - optimiertes Produktdesign für flexibleres Handling

Reutlingen, 18.09.2014 - Um die Flexibilität bei der Installation und die Servicefreundlichkeit der eyevis-Cubes nochmals zu erhöhen, setzt der Reutlinger Hersteller bei der neuen EC-1004-Serie auf neuentwickelte Projektoreinheiten im Single-Module...