info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Software AG |

Intelligente Reaktionen sind der Schlüssel zur sinnvollen Nutzung von Big Data

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der neu geschaffene Bereich "Intelligent Business Operations" der Software AG ermöglicht Kunden, in Echtzeit auf Big-Data-Analysen zu reagieren


Die Software AG hat ihren neuen Bereich Intelligent Business Operations (IBO) vorgestellt. Ziel des neugegründeten Bereiches ist es, Unternehmen in die Lage zu versetzen, schnell auf Erkenntnisse zu reagieren, die sie aus der Analyse riesiger Datenmengen...

Darmstadt, 16.01.2014 - Die Software AG hat ihren neuen Bereich Intelligent Business Operations (IBO) vorgestellt. Ziel des neugegründeten Bereiches ist es, Unternehmen in die Lage zu versetzen, schnell auf Erkenntnisse zu reagieren, die sie aus der Analyse riesiger Datenmengen gewonnen haben. Die dafür verwendete Technologie ermöglicht Unternehmen in Echtzeit eine 360-Grad-Sicht auf das laufende Geschäft, die Performance-Überwachung von Geschäftsprozessen und die Erkennung von Chancen und Risiken in großen Datenströmen. Mit diesen Erkenntnissen können Unternehmen fundierte Entscheidungen treffen und gezielt auf Geschäftstrends reagieren.

IBO-Lösungen werden schon heute von namhaften Großunternehmen eingesetzt und bieten enorme Vorteile:

- Schutz der Umsatzströme und Reputation - Risiken, die sich bei der Erbringung von Dienstleistungen abzeichnen, können im Vorfeld erkannt und gelöst werden, bevor sie sich auf die Kundenzufriedenheit auswirken.

- Umsetzung neuer Umsatzchancen in Echtzeit - Durch stark personalisierte Vertriebs- und Marketing-Angebote, die zum richtigen Zeitpunkt bei den richtigen mobilen Kunden am richtigen Standort platziert werden, stärken Unternehmen ihre Wettbewerbskraft.

- Kostenkontrolle durch optimale betriebliche Effizienz - Ausrichtung und Geschwindigkeit der Geschäftsprozesse werden fortlaufend angepasst.

- Kontinuierliches Risiko-Management in Echtzeit - Potenzielle Verstöße gegen Vorschriften werden erkannt und abgefedert, bevor sie eintreten.

"Der Geschäftserfolg von Unternehmen wird künftig davon abhängen, ob sie Chancen in Echtzeit erkennen und darauf reagieren, solange dazu die Möglichkeit besteht", erklärte Dr. John Bates, CTO Intelligent Business Operations bei der Software AG. "Anbieter und Konsumenten werden davon gleichermaßen profitieren. Das gilt für jede Branche, denn betriebliche Engpässe werden beseitigt, Kosten reduziert und Kunden können zunehmend gezielt mit individuellen Angeboten adressiert werden. Digitale Geschäftsmodelle sind für den Erfolg und das Überleben von Unternehmen unumgänglich."

Die Intelligent Business Operations-Plattform der Software AG kombiniert führende Produkte zu einer einzigen In-Memory-Plattform: Universal Messaging und Big Memory von Terracotta für den Austausch, die Speicherung und Analyse riesiger Datenströme im Hauptspeicher (In-Memory); Apama für kontinuierliche Analysen und die Erkennung von Chancen und Risiken, was gezielte Maßnahmen ermöglicht; Process Performance Management (PPM) und Optimize zur Verfolgung der historischen und laufenden Performance vor dem Hintergrund vereinbarter Service Levels; und schließlich Presto für die Visualisierung und Erkennung geschäftlicher Muster. Mit IBO können Unternehmen schneller agieren als der Wettbewerb, denn sie analysieren sowohl Echtzeit- als auch historische Daten, visualisieren deren Relevanz für das Geschäft und verfügen über dynamische Geschäftsprozesse, um Entscheidungen zügig in Maßnahmen umzusetzen - all dies mit nur einer Plattform.

Die Software AG untermauert dieses strategische Vorgehen mit einer Reihe neuer Produktversionen, die der notwendigen Integration im Zuge von IBO Rechnung tragen. Die Apama-Plattform kommt in Version 5.1 heraus, Universal Messaging in Version 9.5 und Terracotta Big Memory in Version 4.1. Dank dieser neuen Releases können mit Apama 5.1 entwickelte Echtzeit-Anwendungen Daten direkt in BigMemory, der In-Memory-Plattform für Big Data Management von Terracotta, ein- und auslesen. Dies erlaubt die Analyse extrem großer Datenvolumina und die zeitgenaue Erzeugung hochwertig angereicherter Datensätze. Als native Messaging-Komponente für Apama und BigMemory dient jetzt Universal Messaging, die äußerst schnelle (Low Latency) Messaging-Plattform der Software AG, mit der große Datenmengen in Echtzeit abgerufen und unternehmensweit an und von allen Endgeräten, Plattformen oder Anwendungen verteilt werden können. BigMemory 4.1 bietet überdies neue Funktionen für In-Memory-Verarbeitung, z.B. die erweiterte Unterstützung von .NET/C#- und C++ Clients und SQL-Abfragen von In-Memory-Daten zusätzlich zur Unterstützung von JAVA. Eine weitere Neuheit ist BigMemory Hybrid: Bei der Entwicklung von skalierbaren Anwendungen mit berechenbar niedriger Latenz erlaubt dieses Produkt die Ausnutzung der Flash-basierten Speicherung als zusätzliche In-Memory-Ebene.

Apama 5.1, Universal Messaging 9.5 und BigMemory 4.1 sind ab sofort verfügbar.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.softwareag.com/corporate/products/bigdata/default.asp


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 561 Wörter, 4685 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Software AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Software AG lesen:

Software AG | 02.12.2016

Software AG übernimmt US-amerikanisches Unternehmen für künstliche Intelligenz Zementis

Darmstadt, 02.12.2016 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute die Übernahme von Zementis Inc. bekanntgegeben. Das Unternehmen mit Sitz in San Diego, Kalifornien, entwickelt Software für Deep Learning, eine Kernfunktion des maschinellen ...
Software AG | 28.11.2016

Software AG unterstützt Commerzbank bei Digitalisierung

Darmstadt, 28.11.2016 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) baut ihre langjährige Partnerschaft mit der Commerzbank aus. Die Bank setzt auf die Technologie der Software AG, um ihre Digitalisierung weiter voranzubringen. Ein entsprechender Vertra...
Software AG | 16.11.2016

Online-Plattform JOIN vermittelt Praktika für Flüchtlinge

Darmstadt, 16.11.2016 -Pilotprojekt der IT-Gipfel Fokusgruppe "Digitales Flüchtlingsmanagement" in Zusammenarbeit mit Partnern (AcademyCube, Bitkom, BMI, Dataport, McKinsey, SAP, Software AG) geht an den StartJOIN vereinfacht die Vermittlung von Pra...