info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ER-Elektronik GmbH |

Notlichtmodule und Ihre Aufgaben!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Notlichtmodule gibt es für verschiedenste Leuchtmittel. Was machen diese und wo werden die Notlichtmodule eingesetzt.

Alle Gebäude, in denen sich große Menschenansammlungen aufhalten können, müssen mit einer Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung ausgestattet sein. Die Bestimmungen dazu sind unter anderem in der Arbeitstättenverordnung geregelt. Der Umfang und die Ausführung dieser Anlage der Not- und Fluchtwegbeleuchtung richten sich nach der Größe des Objektes und nach den individuellen Gegebenheiten am Einbauort. Besonders umfangreiche Anlagen werden mit Zentralbatterien ausgestattet, die bei einem Stromausfall oder einer sonstigen Havarie Notleuchten mit Ersatzstrom versorgen (Bereitschaftsschaltung). Bei Flucht- und Rettungszeichenleuchten, die ständig in Betrieb sind (Dauerschaltung), übernehmen sie in einem solchen Fall ebenfalls die Ersatzstromversorgung.

Aus verschiedenen Gründen, beispielsweise um die Leitungswege zu verkürzen und damit hohen Strömen gerecht zu werden, sind Gruppenbatterieanlagen eine Alternative dazu. Sie übernehmen die gleichen Aufgaben in unterteilten Abschnitten.

In allen anderen Anlagen, die entweder nicht so umfangreich sind oder weniger Komponenten der Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung beinhalten, sind Notlichtmodule die bevorzugte Variante. Sie sind aber auch die effiziente Wahl, um individuelle Einzelleuchten auszustatten.



Welche Aufgaben erfüllen Notlichtmodule?



Alle Leuchten, die in Dauerschaltung in das Konzept der Notbeleuchtung oder Sicherheitsbeleuchtung einbezogen sind, müssen im Havariefall oder bei einem Stromausfall unterbrechungsfrei weiterversorgt werden. Im Unterschied zu integrierten, ausschließlichen Notleuchten beispielsweise in einer Allgemeinbeleuchtung versorgt dieser Notlichtbaustein die gesamte Leuchte oder einzelne Leuchtmittel dieser Leuchte weiterhin über einen gewissen Zeitraum mit Spannung. Diese Spannungsversorgung wird mittels eines eingebauten Akkus im Notlichtbaustein sichergestellt. Die Dauerschaltung gibt die Gewähr, dass dieser Akku im Notlichtbaustein ständig nachgeladen wird. Eine LED-Anzeige an der Leuchte zeigt jederzeit den Ladezustand an und intelligente Notlichtbausteine unterziehen sich in regelmäßigen Abständen einem integrierten, automatischen Selbsttest. Diese Funktion sichert die ständige Bereitschaft des Notlichtbausteines ab oder signalisiert sofort eine Störung. Sie entbindet jedoch nicht von der gesetzlich vorgeschriebenen Überprüfung der Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung.



Weitere nützlich Informationen zur Notbeleuchtung finden Sie hier



Wo werden Notlichtmodule eingesetzt?



Klassische Beispiele für Notlichtbausteine in der Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung sind alle vorhandenen Fluchtwegleuchten und Rettungszeichenleuchten, die bisher als Hinweisleuchten nicht mit einem Akku ausgerüstet waren und nachgerüstet werden müssen.. Sie wurden bisher fast ausschließlich in Dauerschaltung betrieben und ermöglichen damit nach der Umrüstung die ständige Nachladung des Akkus im Notlichtbaustein.

Allgemeinbeleuchtungen sind ebenfalls betroffen. In Lichtbändern werden einzelne Leuchten in das Konzept der Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung einbezogen oder Einzelleuchten an exponierten Standorten sollen diese Aufgabe übernehmen. Vor allem bei technischen Leuchten oder standardmäßigen Büroleuchten liefern die betreffenden Hersteller auch baugleiche Leuchten mit Notlichtmodul. Dekorativ anspruchsvollere Leuchten sind meist nicht in dieses Produktionsprogramm einbezogen. Sie eignen sich aber auch nicht, um beispielsweise eine E14-Glühlampe als Notbeleuchtung oder Sicherheitsbeleuchtung nachzurüsten. Für all diese Leuchten sind Notlichtbausteine eine hervorragende Lösung, denn sie übernehmen im Notfall die Stromversorgung für die vorhandenen Leuchtmittel. Bis in den Bereich der Designerleuchten oder sonstigen Sonderanfertigungen ist die Technik der Notlichtmodule geeignet, um diese Leuchten für eine Notbeleuchtung oder Sicherheitsbeleuchtung nutzen zu können. Damit kann der Einbau von industriellen Notleuchten entfallen, die sich wenig überzeugend in das Gesamtbild der Raumgestaltung einfügen würden.



Notlichtmodule und Fluchtwegleuchten finden Sie hier im Webschop von Evatec


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Sascha Knoblich (Tel.: 02588 93230), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 511 Wörter, 4699 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ER-Elektronik GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ER-Elektronik GmbH lesen:

ER-Elektronik GmbH | 03.03.2015

Notbeleuchtung in Deutschland

Die Notbeleuchtung bezeichnet eine bestimmte Art der künstlichen Beleuchtung, die in Ausnahmesituationen - bei Unterbrechung oder Ausfall der regulären Stromversorgung - am Arbeitsplatz und in anderen öffentlichen Bereichen eingesetzt wird. Das Sy...
ER-Elektronik GmbH | 18.02.2014

Notbeleuchtung bei Stromausfall!

Die meisten Menschen machen sich keine großen Gedanken darüber, was alles geschehen kann, wenn plötzlich der Strom vollständig ausfällt - und dieser Zustand womöglich noch mehrere Tage anhält. Bisher war die Stromversorgung in Deutschland rela...
ER-Elektronik GmbH | 09.01.2014

Notbeleuchtung wo, was, warum?!

Eine Notbeleuchtung muss sicherstellen, dass ein Gebäude oder ein Raum bei Gefahr verschiedenster Art in der vorgeschriebenen Zeit gefahrlos verlassen werden kann. Das ist die pauschale Umschreibung der Notwendigkeit einer Notbeleuchtung. Sie bezieh...