info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ceresana |

Europas bunte Vielfalt: Ceresana veröffentlicht neue Studie zu Farben und Lacken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Cerena erwartet, dass der europäische Umsatz von Farben und Lacken bis zum Jahr 2020 auf 27 Milliarden Euro wachsen wird.

Durch die vielfältigen Farben und Lacke wird unsere Welt bunter und abwechslungsreicher. Zusätzlich schützen sie Materialien: Beispielsweise hätten Windkraftanlagen und Containerschiffe ohne Lackfilme nur eine kurze Lebensdauer. Bei Fahrzeugen dienen Lacke nicht nur der Optik, sondern vor allem dem Rostschutz. Wie sich der europäische Markt für Farben und Lacke bis 2020 entwickelt, haben die Marktforscher von Ceresana analysiert: Sie erwarten einen Anstieg des Umsatzes auf 27,1 Milliarden Euro.

Wachstumstreiber in Ost und West

In der positiven Entwicklung spiegelt sich die gesamtwirtschaftliche Lage: Wegen Steigerung staatlicher Investitionen und Erhöhung der privaten Konsumausgaben erwartet Ceresana auch Wachstum beim Farben- und Lack-Verbrauch. Bedeutendster Absatzmarkt ist Deutschland, das wegen Größe und Wirtschaftswachstum der wichtigste Treiber der europäischen Farben- und Lack-Industrie ist. Für Osteuropa erwartet Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana, „dynamische Zuwachsraten von 4,2% pro Jahr in den kommenden acht Jahren“. Besonders Russland, Türkei und Polen profitieren von einer steigenden Binnennachfrage. Zudem findet vor allem in der Automobilindustrie eine Verlagerung der Produktion von West- nach Osteuropa statt.

Bauindustrie mit Rückenwind

Die europäischen Länder sind nach der Wirtschaftskrise 2008/09 ökonomisch stark auseinandergedriftet. Um aus der Krise zu kommen, investierten alle Länder in die lokale Wirtschaft. Aufgrund der hohen Staatsverschuldung einiger EU-Mitglieder, wie z.B. Griechenland, Spanien und Italien, sind staatliche Konjunkturprogramme hier nur mehr in sehr begrenztem Rahmen möglich. In den anderen Ländern hingegen werden schwächelnde Branchen durch Investitionsprogramme gestärkt. Zur Konjunkturstützung wird vor allem in den Bau-Sektor investiert, da diese Branche mit einem Anteil von knapp 60% den Verbrauch ganz erheblich beeinflusst. Besonders in den bevölkerungsreichen Ländern steigt die Nachfrage nach Fassaden- und Innenwandfarben im Wohnungsbau. Großprojekte im Wirtschaftsbau und in der Infrastruktur sorgen ebenfalls für eine positive Entwicklung des Farben- und Lack-Umsatzes.

Innovationsdruck in Hochlohnländern

Besonders die Produzenten von Farben und Lacken aus den Hochlohnländern sind auf Innovationen angewiesen. Die Unternehmen Westeuropas können mit technischem Vorsprung gegenüber ihren Konkurrenten punkten. Durch den verstärkten Fokus auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz in Westeuropa geht die Entwicklung dort zu Farben und Lacken auf Wasserbasis und anderen umweltfreundlichen Alternativen. Wegen ihrer hohen Exportquote stellen jedoch auch viele osteuropäische Hersteller auf umweltfreundlichere Produkte um, die keine oder zumindest nur wenige Lösungsmittel enthalten.

Die Studie in Kürze:

In Kapitel 1 werden für ganz Europa sowie für die 20 wichtigsten Länder jeweils der Farben- und Lack-Umsatz, die Produktion, der Handel sowie der Verbrauch in Bauindustrie, Fahrzeugindustrie, Industriegüter, Holzverarbeitung sowie bei sonstigen Anwendungen detailliert analysiert.
Kapitel 2: Hier werden die Anwendungsgebiete von Farben und Lacken fundiert untersucht. Daten zur Verbrauchsentwicklung innerhalb der fünf Anwendungsgebiete, aufgeteilt auf die wichtigsten Länder Europas, werden hier dargestellt. Zusätzlich werden 231 bedeutende Hersteller von Farben und Lacken aufgelistet.
Kapitel 3 betrachtet den Verbrauch für einzelne Farben- und Lack-Typen, wie zum Beispiel wasserbasierte, lösungsmittelbasierte und sonstige Typen – europaweit sowie einzeln für die wichtigsten Länder.
Kapitel 4 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Farben- und Lack-Produzenten, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kurzprofil sowie Produkttypen und Anwendungsgebieten. Ausführliche Profile werden von 60 Herstellern geliefert, wie z.B. Akzo Nobel, Axalta Coating Systems, BASF Coatings, DAW, Fassa, Helios Domzale, Hempel, Jotun, Materis Corporate Service, PPG Industries, Russkiye Kraski, Saint-Gobain Weber, Tikkurila und Sherwin-Williams.

www.ceresana.com/de/Marktstudien/Industrie/Farben-und-Lacke-Europa


Über Ceresana

Ceresana ist ein international führendes Marktforschungs- und Beratungsunternehmen für die Industrie mit Niederlassungen in Konstanz, Wien und Hongkong. Seit über 10 Jahren beliefert das Unternehmen mehrere 1.000 zufriedene Kunden in 55 Ländern mit aktuellem Marktwissen. Umfangreiches Marktverständnis schafft neue Perspektiven für strategische und operative Entscheidungen.
Unsere Klienten profitieren von umsetzungsorientierter Beratung, maßgeschneiderten Auftragsstudien und über 60 auftragsunabhängigen Marktstudien. Die Analysten von Ceresana sind auf folgende Märkte spezialisiert: Chemikalien, Kunststoffe, Additive, Rohstoffe, Industriegüter, Konsumgüter, Verpackungen und Baustoffe.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Ebner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 577 Wörter, 4971 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ceresana

Ceresana ist ein international führendes Marktforschungs- und Beratungsunternehmen für die Industrie. Seit über 10 Jahren beliefert das Unternehmen mehrere 1.000 zufriedene Kunden in 60 Ländern mit aktuellem Marktwissen. Umfangreiches Marktverständnis schafft neue Perspektiven für strategische und operative Entscheidungen. Ceresanas Klienten profitieren von umsetzungsorientierter Beratung, maßgeschneiderten Auftragsstudien und bereits über 100 auftragsunabhängigen Marktstudien. Die Analysten von Ceresana sind auf folgende Märkte spezialisiert: Chemikalien, Kunststoffe, Additive, Rohstoffe, Industriegüter, Konsumgüter, Verpackungen, Agrar und Baustoffe.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ceresana lesen:

Ceresana | 22.09.2016

Jeder Tropfen zählt: Ceresana analysiert den Weltmarkt für Kunststoff-Rohre

Extreme Dürreperioden und alte, marode Rohrleitungen sind nicht nur für Brasiliens Großstädte ein Problem: Immer öfter wird Wasser knapp. Was durstigen Konsumenten und verzweifelten Landwirten zu schaffen macht, lässt Rohr-Hersteller auf neue G...
Ceresana | 16.09.2016

Energiesparen mit Durchblick: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Kunststoff-Fenster

Kunststoff-Fenster können schon heute viel Energie einsparen. Und die Entwicklung ist nicht zu Ende: Durch die Integration spezieller Dämmkerne direkt ins Fensterprofil kann die Leistung weiter verbessert werden. Das Marktforschungsunternehmen Cere...
Ceresana | 23.05.2016

Umstrittene Lebensretter: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Flammschutzmittel

Verkauft werden Flammschutzmittel in immer größeren Mengen: Für Kunststoffprodukte, Elektro-Geräte, Baumaterialien und Textilien werden derzeit pro Jahr rund 2,15 Millionen Tonnen Flammschutzmittel verbraucht. Das Marktforschungsinstitut Ceresana...