info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
J.P. Morgan Asset Management |

J.P. Morgan Asset Management: Aktienmärkte der Schwellenländer sind nicht teuer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Chart der Woche: US-Notenbankpolitik hat Aktienkurse in den Emerging Markets gedrückt / Konjunkturelle Aussichten hellen sich auf



Frankfurt, 21. Januar 2014 - Die Aktienmärkte der Schwellenländer blieben im vergangenen Jahr hinter denen der entwickelten Wirtschaftsnationen zurück. Gemessen an den erwarteten Gewinnen sind viele Märkte nun aus Sicht der Experten von J.P. Morgan Asset Management für langfristig orientierte Anleger attraktiv bewertet. Nach Einschätzung von Tilmann Galler, Kapitalmarkt-Experte bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt, ergeben sich damit attraktive Einstiegsmöglichkeiten:



"Nach einem jahrelangen Aufwärtstrend sind Aktien aus den Schwellenländern im vergangenen Jahr erneut hinter der Entwicklung der Industrienationen geblieben. Ursache war neben den anhaltenden negativen Gewinnrevisionen die Ankündigung der US-Notenbank, ihre Anleihekäufe zurückzufahren. Das ist nicht spurlos an einigen Emerging Markets vorbei gezogen, sondern hat vielmehr zu Kapitalabflüssen geführt. Zudem ließ das Wirtschaftswachstum in Asien, Osteuropa und Lateinamerika etwas nach. Ergebnis: In Euro gemessen verlor der Index MSCI EM im vergangenen Jahr 6,8 Prozent.



Gemessen an den erwarteten Gewinnen, dem Buchwert sowie dem Cash-Flow und den Dividenden handeln aktuell Länder wie Russland, China oder Brasilien im historischen Vergleich auf einem sehr günstigen Bewertungsniveau. Rückenwind sollten die Aktien der Schwellenländer von den sich weltweit aufhellenden konjunkturellen Aussichten bekommen. So deuten Frühindikatoren wie die Einkaufsmanager-Indizes eine Beschleunigung der Konjunktur an."







Das Chart der Woche ist dem Guide to the Markets entnommen, einer umfangreichen und aktuellen Sammlung von Marktdaten, die ein vielfältiges Spektrum rund um Anlageregionen, Investmentthemen und die Entwicklung verschiedener Anlageklassen aufzeigt. Um einen objektiven Blick auf die Ereignisse an den weltweiten Finanzmärkten zu ermöglichen, ist der Guide to the Markets frei von jeglicher "Hausmeinung" von J.P. Morgan Asset Management.

Der vollständige und aktuelle `Guide to the Markets` steht Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung: http://www.jpmam.de/DEU/MarketInsights




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Annabelle Düchting (Tel.: 069-71242534), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 306 Wörter, 2704 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: J.P. Morgan Asset Management


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von J.P. Morgan Asset Management lesen:

J.P. Morgan Asset Management | 29.10.2015

J.P. Morgan AM: Vorsichtige Haltung der Fed und schwächeres globales Wachstum sind positiv für die Zinsmärkte

Frankfurt, 29. Oktober 2015 – Die Experten von J.P. Morgan Asset Management haben ihre Erwartungen für das globale Wirtschaftswachstum korrigiert. Während sie noch im letzten Quartal zum ersten Mal seit 2008 ein Wachstum über Trend für möglich...
J.P. Morgan Asset Management | 19.10.2015

J.P. Morgan Asset Management: Folgt nach dem volatilen Sommer ein stürmischer Herbst?

Frankfurt, 19. Oktober 2015 – Die Experten von J.P. Morgan Asset Management sind überzeugt, dass der globale Wachstumstrend nach wie vor intakt ist, auch wenn die Zinserhöhung durch die US-Notenbank noch auf sich warten lässt: "Die Fed-Vorsitzen...
J.P. Morgan Asset Management | 27.08.2015

J.P. Morgan Asset Management: Kein Beginn einer Rezession in den Industrieländern erwartet

Frankfurt, 27. August 2015 – Nachdem der Montag vermutlich als "verrückter Börsentag" in die Geschichte eingehen wird, kommentiert Jakob Tanzmeister, Produktexperte für Multi Asset Portfolios bei J.P. Morgan Asset Management, die Entwicklungen i...