info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
--- |

Das «Xbox 360 Live» Printmagazin wird eingestellt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Das Team von Xbox 360 Live sagt Lebewohl!
Seit Kollege Richard Löwenstein Ende 2010 zu seiner einjährigen Weltreise aufbrach, schreibe ich nun schon Monat für Monat diese einleitenden Worte. Oft waren sie der letzte noch zu textende Artikel der Ausgabe — der Vers, auf den ich mich am meisten gefreut habe. Aber auch der, den ich zum Leidwesen meiner Kollegen und aus Gründen der Aktualität am häufigsten verschoben, korrigiert und angepasst habe. Dieses Mal jedoch hätte ich an dieser Stelle am liebsten eine weiße Seite gelassen, denn nie fiel mir das Schreiben schwerer. Die schmerzhafte Wahrheit: Dies ist leider die letzte Ausgabe von 360 Live. Warum? Der in zahlreichen Segmenten des Zeitschriftenmarkts seit längerem anhaltende Abwärtstrend bei den Verkäufen am Kiosk hat vor knapp zwei Jahren auch die deutschen GamesMagazine eiskalt erwischt. Hefte mit sichtbar wachsenden Auflagen sind schon lange nicht mehr präsent. Im Gegenteil: Immer häufiger verschwinden gedruckte Medien von der Bildfläche und müssen sich der in der Regel kostenlosen Konkurrenz aus Webseiten, Blogs, Youtube-Channels und Podcasts geschlagen geben. Marketing-Kollegin Martina führt gerne die Evolution von der Pferdekutsche zum Automobil an — wer sich einmal an die Mobilität und Geschwindigkeit von Letzterem gewöhnt hat, will ungern zurück. Und ja, sie hat Recht. Wozu das führt, kann man ganz gut am amerikanischen Markt beobachten — bekanntlich der größte und wichtigste wenn's um Videospiele geht. Dort kannst du die verbleibenden PrintGames-Magazine an einer Hand abzählen. Gleiches gilt mittlerweile für viele europäiscvhe Länder. Dass 360 Live in einem kleinen Verlagshaus trotz aller Widrigkeiten bis zum Konsolen-Generationswechsel durchgehalten hat, darauf sind wir in der Tat stolz. Aber auch dankbar. Dir, dass du 360 Live so lange die Treue gehalten hast. Der eingeschworenen ForenCommunity und den Moderatoren, die uns stets mit Meinungen bombardiert und heldenhaft unterstützt haben. Den PR-Stellen der Videospielhersteller, dass sie die Redaktion Monat für Monat bemustert und kreuz und- quer' durch die Weltgeschichte geschickt haben und deren Kollegen aus dem Marketing, die mit ihren Werbekampagnen einen Teil der Kosten finanziert haben. All den fleißigen Kreativ-köpfen und Entwicklungsstudios da draußen, ohne deren regelmäßigen Games-Output ein monatlich prall gefülltes Magazin überhaupt nicht möglich wäre. Aber auch unserem Verleger Florian Petrich, der es uns ermöglicht hat, in deri letzten Monaten einen geordneten Rückzug vorzunehmen — inklusive dieser Abschiedsausgabe kurz vorm Jahreswechsel. Das Team von 360 Live sagt also Lebewohl, hat jedoch für die Abonnenten trotzdem eine höchst erfreuliche Nachricht im Gepäck. Sofern du 360 Live abonniert hast und das möchtest, bekommst du ab sofort monatlich ein anderes, mit viel Herzblut produziertes Konsolenmagazin! Genauer gesagt: die renommierte GamePro. Das 100-seitige Heft erscheint monatlich und bietet dir spannend aufbereitete News, Vorschauberichte, Tests, Reportagen, Retro-Rückblicke -und Videoberichte aus der ganzen Welt der Videospiele —jede Menge Xbox-Themen inklusive. Und noch eine gute Nachricht: Deine erste neue GamePro mit allen Infos zur Abo-Fortführung flattert bereits Anfang Januar in deinen Briefkasten. Jetzt aber erstmal ganz viel Freude mit der allerletzten Ausgabe von 360 Live — und Danke für alles!

~Sönke Siemens Chefredaktion 360 Live Magazin, www.360-live.de

Textkopie aus dem Einleitungsartikel der Xbox 360 Live (Dezember 2013)

Pressekontakt:
Martin O. Hamann
Pressestelle
Telefon: 0451 / 6072378
Fax: ---
Mail: arttoseo@goodmails.de


Web: http://www.pomsky.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin O. Hamann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 3810 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema