info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ADVA AG Optical Networking - Headquarters |

ADVA Optical Networking und die Energie AG nehmen WDM PON-Versuchsnetz in Betrieb

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ländliche Gebiete in Österreich mit unzureichender Breitbandanbindung profitieren von schnellem Zugangsnetz


ADVA Optical Networking hat heute bekannt gegeben, dass ein Versuchsnetz in Österreich in Betrieb genommen wurde, das Privatkunden einen Netzzugang von 1 Gbit/s ermöglicht. Die Netzerprobung wird gemeinsam mit der Energie AG Oberösterreich Data GmbH (Data...

Martinsried/München, Deutschland, 22.01.2014 - ADVA Optical Networking hat heute bekannt gegeben, dass ein Versuchsnetz in Österreich in Betrieb genommen wurde, das Privatkunden einen Netzzugang von 1 Gbit/s ermöglicht. Die Netzerprobung wird gemeinsam mit der Energie AG Oberösterreich Data GmbH (Data GmbH) und ELCON Systemtechnik GmbH durchgeführt und untersucht die Eignung von WDM PON-Technik für künftige, breitbandige Haus-Anschlussnetze. Das Netz wurde von der Data GmbH, einer Tochter der Energie AG Oberösterreich, in Allhaming installiert. Jeder Teilnehmer erhält eine eigene Lichtwellenlänge zugewiesen, wodurch eine symmetrische Anschlussgeschwindigkeit ermöglicht wird. Diese ist zehnmal schneller als gegenwärtig angebotene Breitbanddienste.

Allhaming wurde für das Versuchsnetz ausgewählt, weil diese Kommune in einer mit Breitbanddiensten unterversorgten Region liegt, in der kein breitbandiger Netzzugang angeboten werden kann. WDM PON-Technik kann unter diesen Randbedingungen vorteilhaft eingesetzt werden. Es können einzelne Teilnehmer unabhängig voneinander an eine mehrere zehn Kilometer entfernte Vermittlungsstelle angeschlossen werden. Optische WDM-Technik ermöglicht es, mehrere Nutzer über eine gemeinsame Faser anzuschließen und vermeidet gleichzeitig die Notwendigkeit von aktiver Technik im Feld.

"Die Kunden sind hungrig nach Bandbreite, aber dieser Bedarf kann in vielen Regionen nicht gestillt werden. Im Wesentlichen dreht es sich um die Fragestellung, wie man den Bandbreitenbedarf bedienen kann und dabei eine positive Erfahrung bei den Nutzern erzeugt, wobei das Netz gleichzeitig zukunftssicher sein muss," erläuterte Markus Fellhofer, Leiter Fiber-To-The-Home (FTTH) bei der Data GmbH. "Dieses sind einige der wesentlichen Fragestellungen, die wir mit dem Versuchsnetz beantworten wollen. WDM PON für Hausanschlüsse ist eine noch junge Technik. Solche Feldtests tragen zur Entwicklung einer ausgereiften Technik für skalierbare, zukunftssichere FTTH-Lösungen bei. Und die Bewohner von Allhaming sind die Nutznießer. Sie erleben schon heute, welche positiven Auswirkungen ein breitbandiger Anschluss im täglichen Leben haben kann."

Die Erprobung wird im Rahmen der EU PIANO-Gemeinschaftsvorhaben TUCAN und IMPACT, die den ultra-breitbandigen Ausbau mit WDM PON-Technik fördern, durchgeführt. Die Ergebnisse des Feldtests sind für die Einführung optischer Breitbandtechnik in weiteren 30 Entwicklungsgebieten Oberösterreichs von Vorteil. Das Versuchsnetz ermöglichte es ADVA Optical Networking, ELCON Systemtechnik GmbH und Data GmbH, einen Test unter realen Bedingungen durchzuführen. Die Testergebnisse werden kontinuierlich ausgewertet und liefern der Data GmbH Ergebnisse, die für den Betrieb als auch die wirtschaftlichen Aspekte von WDM PON-Netzen sehr aufschlussreich und wichtig sind.

"Bei diesem Feldtest geht es nicht nur um Technik, sondern auch um die Anwender, es geht um die die Kommunen und letztlich um die digitale Gesellschaft," kommentierte Jörg-Peter Elbers, Vice President Advanced Technology bei ADVA Optical Networking. "Erst wenn man unmittelbar mit den Nutzern zusammen arbeitet, versteht man, wie wichtig ein zuverlässiger Breitbandanschluss ist. Bewohner dieser Kommune können nun mit entfernt wohnenden Verwandten per Video chatten, online an Lernangeboten teilnehmen oder Anwendungen nutzen, die einen breitbandigen Anschluss voraussetzen. All dieses wird erst durch unsere WDM PON-Technik ermöglicht. Und es ist erst der Anfang. In diesem Jahr werden weitere Nutzer angeschlossen und noch leistungsfähigere Technik wie beispielsweise variabel durchstimmbare Laser vom Kooperations-Partner Oclaro ins Netz gebracht."

"Dieses Versuchsnetz ist wichtig für Österreich, da es wesentlich zur Abschaffung des Digital Divide beiträgt," unterstrich Marco Dietrich, Vice President Entwicklung und Forschung bei ELCON Systemtechnik GmbH. "Wir sind fest entschlossen, die unterversorgten Gebiete in Österreich ins digitale Zeitalter zu führen. Dafür bedarf es erschwinglicher Netze für den gegenwärtigen Bandbreitenbedarf, die aber auch den künftigen Anforderungen gewachsen sind. Daher beteiligen wir uns an dieser Erprobung. Wir möchten zeigen, wie man WDM PON-Technik zum kostengünstigen Ausbau von Breitbandnetzen verwenden kann und damit die Anforderungen der Netzbetreiber, der Herstellung und vor allem der Anwender erfüllt. Wir sind auf die Ergebnisse sehr gespannt."

Über Energie AG Oberösterreich Data GmbH

Die Energie AG Oberösterreich Data GmbH gehört zur Energie AG Oberösterreich und ist ein wichtiges Infrastrukturunternehmen im Bereich Energie, Telekommunikation, Wasser und Abfallbeseitigung. Die Data GmbH hat sich auf Telekommunikation und die intelligente Erfassung von Messdaten sowie auf leistungsfähige Netzlösungen für interne und externe Kunden spezialisiert. www.energieagdata.at

Über ELCON Systemtechnik GmbH

ELCON Systemtechnik GmbH ist ein führender Anbieter von innovativen und zukunfts-orientierten Telekommunikationslösungen auf den Gebieten Netzzugang und Speise-verteilung. Mit dem Schwerpunkt auf Optimierung von TK-Netzen, ist ELCON führend bei Fernspeiselösungen und Netzabschlusstechnik für Privat- und Geschäftskunden sowie Mobilfunk-Dienstleistungen. ELCON hat inzwischen über 10 Millionen Produkte an führende Telekommunikationsnetzbetreiber in 34 Länder weltweit verkauft. 1990 gegründet und mit deutschem Stammsitz, unterhält ELCON zwei Forschungs- und Entwicklungsstandorte, eine hochmoderne Fertigungsstätte in Deutschland, sowie Vertriebs- und Servicezentren in Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien und Österreich. Weitere Informationen finden Sie unter: www.elcon-system.com

Über OCLARO Technology Ltd.

Oclaro, Inc. (NASDAQ: OCLR) ist ein führender Anbieter innovativer, optischer Kommunikations-Lösungen. Das Unternehmen hat sich der Innovation bei optischen Komponenten verschieben, was durch eine Spitzenposition in Forschung und Entwicklung sowie Standorten für die Chip-Herstellung in den Vereinigten Königsreichen, Italien, Japan und Korea erreicht wird. Das Unternehmen verfügt über eigene Produktionsstandorte sowie Vertragshersteller in den USA, China, Malaysia und Thailand. Die Design-, Vertriebs- und Service- Organisationen sind weltweit in den meisten der wichtigen Regionen zu finden. Weitere Informationen: www.oclaro.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 794 Wörter, 6580 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ADVA AG Optical Networking - Headquarters lesen:

ADVA AG Optical Networking - Headquarters | 11.03.2014

ADVA Optical Networking erwirbt Oscilloquartz SA von Swatch Group

Martinsried/München, 11.03.2014 - ADVA Optical Networking SE hat heute einen Kaufvertrag mit Swatch Group über sämtliche Aktien von Oscilloquartz SA unterschrieben. Oscilloquartz ist ein führender Anbieter von Lösungen zur präzisen Netzsynchron...
ADVA AG Optical Networking - Headquarters | 04.03.2014

GigeNET bewältigt Bandbreitenwachstum in Chicago mit der ADVA FSP 3000

Chicago, Illinois, USA, 04.03.2014 - ADVA Optical Networking gab heute bekannt, dass GigeNET die ADVA FSP 3000 zur Bewältigung des dramatisch wachsenden Bandbreitenbedarfs einsetzt. GigeNET verbindet mit der ADVA FSP 3000 drei Standorte in der Regio...
ADVA AG Optical Networking - Headquarters | 05.02.2014

Syringa Networks adressiert Bandbreitenanstieg mit der ADVA FSP 3000

Boise, Idaho, USA, 05.02.2014 - ADVA Optical Networking gab heute bekannt, dass Syringa Networks die ADVA FSP 3000 installiert hat, um das Bandbreitenwachstum in seinem Netz zu adressieren. Mit Hauptsitz in Idaho versorgt Syringa Networks auch Teile ...