info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WIRKAUFENS |

Laut aktueller BITKOM-Studie gibt es erstmals über 100 Millionen ungenutzter Handys in Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


In deutschen Schubladen verstauben über 100 Millionen Handys*. Im Vergleich zum Vorjahr (86 Millionen Handys) ist dies ein deutlicher Anstieg von 24 Prozent. Würde man alle Geräte aufeinanderstapeln, ergäbe das einen Berg von über 1.000 Kilometern Höhe....

Frankfurt (O.), 23.01.2014 - In deutschen Schubladen verstauben über 100 Millionen Handys*. Im Vergleich zum Vorjahr (86 Millionen Handys) ist dies ein deutlicher Anstieg von 24 Prozent. Würde man alle Geräte aufeinanderstapeln, ergäbe das einen Berg von über 1.000 Kilometern Höhe. Diese Entwicklung muss gestoppt werden, warnt der Elektronikankäufer Wirkaufens.

Zum einen verlieren die Leute beim Lagern von Elektronik Geld. Konsumelektronik, wie Smartphones, Tablets und Laptops, unterliegt einem steten Wertverlust. "Wer sich ein neues Gerät zulegt, sollte das Vorgängermodell zügig verkaufen. So erhält man noch einen vernünftigen Preis dafür", rät Christian Wolf, Geschäftsführer von Wirkaufens.

Zum anderen wird durch diese "Sammelleidenschaft" vielen Menschen in Deutschland und ganz Europa der Zugang zu gebrauchter und dadurch günstiger Technik verwehrt. Diese Menschen können sich oft keine neuen Produkte leisten und sind beim Kauf auf gebrauchte Elektronik angewiesen. Andere kaufen auch absichtlich gebrauchte Technik, um z.B. die Umwelt zu schonen.

Wer Elektronikgeräte zu Hause seit geraumer Zeit ungenutzt herumliegen lässt, sollte diese schnell verkaufen oder zumindest verschenken. Hauptsache die Geräte werden benutzt, so lange sie technisch in Ordnung sind. Das Lagern in der Schublade ist definitiv die schlechteste Lösung.

*Aktuelle BITKOM-Umfrage (http://www.bitkom.org/de/presse/8477_78445.aspx)

Ratgeber Box:

Auf was müssen Sie beim Verkauf von Elektronik an Wirkaufens achten??

- Entfernen Sie Ihre SIM-Karte und die Speicherkarte.

- Wirkaufens löscht mit einem zertifizierten Verfahren alle Daten auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop. Sie sollten zusätzlich Ihr Gerät vor Verkauf auf Werkseinstellungen zurücksetzen (Finden Sie unter dem Menüpunkt "Einstellungen").

- Ob Ihr Handy oder Smartphone einen SIM-Lock hat, erfahren Sie von Ihrem Mobilfunkanbieter.

- Bewerten Sie den Zustand Ihres Geräts so realistisch wie möglich. Sollten Sie den Zustand einmal zu schlecht beurteilen, zahlt Ihnen Wirkaufens den besseren Preis für den tatsächlichen Zustand.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 273 Wörter, 2185 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema