info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tilcon Software |

Tilcon reduziert Grafikentwicklungszeit auf wenige Wochen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Betriebsfertiges Starter Package HMI-SK520 jetzt verfügbar


Das betriebsfertige Starter-Package HMI-SK520 präsentieren MicroSys (Embedded Hardware), Wind River (RTOS und Tools) und Tilcon (Embedded Grafik) – es richtet sich an Entwickler in den Märkten Automotive, Industrial Automation, Medical und Consumer Devices. Damit kommen Grafikdesigner in den Genuss von extrem reduzierten Entwicklungszeiten - von 9 Monaten auf 1 bis 8 Wochen. Sie können mit dem Starter-Package den denkbar einfachen Einstieg in die Embedded Grafik auch im Alleingang nachvollziehen. Die Komplettlösung besteht aus vier unterschiedlichen Boards (PM520 Processor Module, CPU Module Carrier, Carrier Extension, Graphic Extension), dem Betriebssystem VxWorks (Evaluierungsversion) und Workbench von Wind River, der Grafiklösung IDS (Interface Development Suite) von Tilcon sowie Bootloader und zugehöriger Dokumentation. Ein Anwendungsbeispiel stellt die Grafik animiert dar; es dient zugleich als Ausgangspunkt für die eigene Entwicklungsarbeit. Das Starter-Package ist komplett getestet und konfektioniert und für 1400€ bei MicroSys erhältlich. Den „Support aus einer Hand“ liefert MicroSys, mit Backup von Tilcon und Wind River.

Im Starter-Package steckt das miriac™ PM520 Prozessor Modul, das auf dem Freescale MPC5200 basiert. Es ist die Kombination aus einem leistungsstarken MPC603e PowerPC Core mit vielen I/O Funktionen (z.B. PCI, Ethernet, CAN, USB. IrDA, ATA, Sound). Das CPU Modul PM520 wird hierzu auf einen I/O Carrier montiert. Das CPU Modul selber ist mit den Ausmaßen 65mm x 87mm extrem klein und kann von OEMs als COTS (commercial of the shelf) Bauteil auf eigene Basisboards eingesetzt werden. Das CPU Module Carrier, das Trägerboard für den PM520, eröffnet die schnellste Möglichkeit zur Evaluierung der MPC5200 Plattform. Die Carrier Extension für den PM520 und das Carrier Board ist mit zwei CAN, USB, ATA Schnittstellen, CompactFlash-Slot und BootProm ausgestattet. Die Graphic Extension setzt auf dem Coral-P Controller von Fujitsu auf; ihr Leistungsumfang beinhaltet u.a. 64Mbyte SDRAM, Embedded 2D/3D Grafikbeschleuniger, Alpha Blending, Geometry Engine und ITU656 Video Capture.

Als Software-Komponente ist das Echtzeit-Betriebssystem VxWorks 6.2 (Evaluierungsversion) und die Workbench von Wind River integriert. Die skalierbare Entwicklungsumgebung Workbench steigert die individuelle Produktivität und ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen Hardware- und Software-Entwicklern innerhalb eines Projektteams. Sie ermöglicht das vereinfachte Testen und Diagnose während des gesamten Entwicklungs- und Device-Lebenszyklus.

Mit der Grafiklösung Tilcon IDS (Interface Development Suite) können hochwertige HMIs in extrem kurzer Entwicklungszeit zur Serienreife gebracht werden. Weil bei gängigen Tools die Grafikentwicklung Teil der Embedded Anwendung ist, gestalten sich Design, Test, Verifizierung, Qualitätstest, etc. eines neuen HMIs (Mensch-Maschine-Schnittstelle) enorm aufwändig. Anders bei der Tilcon Technologie: Hier gibt es keinen Grafikcode innerhalb der Embedded Anwendung, sondern das HMI Layout wird einfach wie ein Skin File - dynamisch „on the fly“, wie bei Mobiltelefonen - ausgewählt. Das Erstellen der Skins erfolgt mit Hilfe der Embedded Vector Engine (Tilcon EVE) in Echtzeit über ein Low-Performance Netzwerk, in dem mehrfache Client/Server Verbindungen möglich sind. Da sich der Datenaustausch auf lediglich Objektparameter beschränkt, wird das Netzwerk minimal belastet. Das Booten innerhalb von 1 Sekunde auf dem Echtzeitbetriebssystem VxWorks ist Standard. Bei einer Größe von nur 1,5 Mbyte ist die Tilcon Embedded Vector Engine sofort betriebsbereit und voll leistungsfähig. Sie ist zudem vielseitig einsetzbar: Eine einzige Version deckt Anwendungen in den Märkten Verteidigung, Medizintechnik, Industrieautomatisierung, Automotive und Konsumgeräte ab.

Speziell bei Embedded Grafik zur Erstellung von HMIs ist die Kooperation von führenden Herstellern bei Komplettlösungen und Beratung/Support zwingend notwendig. Denn einerseits müssen Hersteller von Grafiksoftware ihre langjährige Erfahrung und permanente Innovationen einbringen, da sich Standards rasanter als bei anderen Embedded Technologien weiter entwickeln. Andererseits ist die Grafik von vielen Faktoren abhängig, angefangen von den Grafikcontroller-Bausteinen mit ihren sehr unterschiedlichen Funktionsumfängen, die auf Embedded Hardware verbaut sind, über die Embedded Hardware mit verschiedensten Prozessoren bis hin zu den zugehörigen Echtzeitbetriebsysteme mit den passenden Treibern. Kein Hersteller beherrscht diese lange Kette an Hardware- und Softwareprodukten alleine.
# # #

Über Tilcon Software, Ltd. (www.tilcon.com)
Tilcon Software mit Sitz in Ottawa/Kanada ist seit 1987 auf die Entwicklung von Grafiksoftware spezialisiert. Die Tilcon IDS (Interface Development Suite) ist eine Multiplattform GUI Entwicklungsumgebung, die auf die speziellen Anforderungen von Embedded HMI Entwicklern abzielt. Mit seinen auf die Erfordernisse von Embedded Systemen maßgeschneiderten Produkten richtet sich Tilcon an die Märkte Automotive, Medizintechnik, Consumer Devices und Industrieautomatisierung. Die Technologie wird weltweit von vielen Geräteherstellern zum schnellen Design von hochentwickelten, kundenspezifischen grafischen Embedded Displays eingesetzt. Zu den Kunden zählen führende Unternehmen wie Denso, Gambro Renal, Ericsson, GE Transportation, Hyundai Autonet, Nissei, Scott Lab, Raytheon und andere.

Pressekontakte:
Tilcon Software, Franz-Josef Maintz, Tel +49 (0)89 / 94490-157,
eMail: franz-josef.maintz@tilcon.com

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni,
Tel +49 (0)89 / 386659-0, eMail: beate@lorenzoni.de; www.lorenzoni.de


Web: http://www.tilcon.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 733 Wörter, 5784 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Tilcon Software lesen:

Tilcon Software | 10.03.2006

Lectronix setzt auf Tilcon bei seiner AFrame Automotive Plattform

Die Lectronix Hardware Navion R5000 zeigt die Bandbreite der Grafiklösung im Bereich Telematik auf: Sie bietet „Drei auf einen Streich zum Durchblättern“ – die Darstellung einer Rückwärtskamera, eines Radios und eines Bordcomputers (z.B. ein ...
Tilcon Software | 09.11.2005

Tilcon Software ernennt Antycip zum Distributionspartner in Frankreich und Italen

Um seine Europäische Marktpräsenz gezielt auszubauen ist Tilcon Software, führender Anbieter von grafischen Schnittstellenlösungen, eine Distributionspartnerschaft mit Antycip, einem etablierten Distributor von Embedded Anwendungen mit Sitz in Pa...
Tilcon Software | 19.08.2005

Tilcon: Grafik-Entwicklungstools ab sofort für Windows CE 5.0

Die Interface Development Suite (IDS) und die Embedded Vector Engine (EVE) von Tilcon Software, dem führenden Anbieter von grafischen Schnittstellenlösungen, sind ab sofort für Windows CE 5.0 verfügbar. Damit bekräftigt Tilcon seine Unterstütz...