info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Clever Parts GmbH |

Clever End macht den smart zum Transporter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Schwaben erfinden Laderaum-Erweiterung für Zweisitzer


Wiernsheim. 08. März 2006. Die Zeiten, in denen sich Fahrer eines smart noch einen extra Wagen für die Familieneinkäufe zulegen mussten sind vorbei. Jetzt kommt die Lösung: Clever End, die smarte Laderaumerweiterung für den Zweisitzer.

Rund 500.000 smart fortwo rollen bereits auf Deutschlands Straßen und Monat für Monat kommen 10.000 hinzu. Beliebt ist der Zweisitzer nicht nur bei Individualisten, sondern auch als rollende Litfasssäule. Flottenbetreiber wie die Versicherungskonzerne Allianz oder LVM, Finanzdienstleister wie AWD und selbst der dreimalige Formel-1-Weltmeister und Neu-Autovermieter Niki Lauda setzen auf den unkonventionellen Werbeträger.
Hauptkritikpunkt vieler Fahrer war bislang der mit 270 Litern Ladevolumen recht klein ausfallende Kofferraum des Zweisitzers. „Warum nicht auf die Vorteile des smarts setzen und gleichzeitig ein vollwertiges Platzangebot schaffen?“ dachte sich der in Schwaben lebende Ingenieur Harald Vogelgesang (45), an den diese Idee von der Clever Parts GmbH herangetragen wurde. Absolut begeistert sicherte er sich sofort die alleinigen Herstellungsrechte und setzte mit typisch schwäbischer Tatkraft die Idee in die Realität um. Der nachrüstbare Kofferraum Clever End war geboren. Das Zusatzmodul ist aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) und verdoppelt die Ladekapazität des Kofferraums, der nun einen Kinderwagen, Wasserkisten oder ein komplettes Reisegepäck aufnehmen kann. Clever End wiegt nur 30 kg. Genauso viel wie die Originalheckklappen, so dass Faktoren wie Gesamtzuladung und Fahrkomfort nicht negativ beeinflusst werden.
Doch das Praktische allein reichte den Ingenieuren nicht, die sich hauptberuflich mit dem Design und der Entwicklung von hochwertigen Fahrzeugkomponenten für z.B.: Audi, Daimler Chrysler und Porsche beschäftigen. „Wir wollten auch ein echtes Design Highlight schaffen, das die individualistische Designsprache des smarts aufnimmt und weiterführt“ so Designer Jan Bartols. Als Zielgruppe für Clever End hat Clever-Parts neben den privaten Smart Fahrern besonders auch Handwerker / Institutionen und die Werbebranche im Visier - sollen diese doch besonders vom „Hingucker-Effekt“ profitieren können. Gerade die Werbebranche hatte ja den Smart seit der Einführung schnell für Ihre Zwecke entdeckt. Ist dieser Wagen doch trotz, oder gerade wegen seiner Größe, ein auffallender, hochsympathischer Werbeträger.
Clever End gibt es in zwei Varianten – mit und ohne Heckscheibe. Handwerker und Reisende können so ihr Werkzeug oder Gepäck vor neugierigen Blicken schützen und zudem bietet die geschlossene Variante noch mehr Platz für eine werbende Beschriftung. Ein Teilegutachten liegt jedem Clever End bei, so dass eine TÜV Eintragung problemlos möglich ist.
Stellt sich bei soviel Begeisterung nur noch die Frage, wie Interessierte Clever End überhaupt kaufen können. „Am einfachsten ist momentan der direkte Kontakt über das Internet. Wir arbeiten auch daran, das Produkt über Vertriebspartner in strategisch wichtigen Ballungszentren international zu vermarkten.“ so Clever-Parts. Um die Montage des Clever End leichter zu machen werden mit nationalen Werkstattketten Kooperationen vereinbart. Dort erfolgt der TÜV-gerechte Einbau zum günstigen Pauschalpreis.
An weiteren Entwicklungen wird bei Clever Parts bereits mit Hochdruck gearbeitet. Auf die Frage welche dies konkret seien, wird umschreibend geantwortet: „Die Automobilindustrie lebt von Überraschungen und aufregendem Design. Aber soviel sei verraten: Die nächste Entwicklung wird wieder ein praktisches und zugleich spektakuläres Design Highlight.“

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.clever-end.de.


Portrait: Clever-Parts GmbH
Die 2005 gegründete Clever-Parts GmbH entwickelt und vertreibt innovative Fahrzeugkomponenten. Das im schwäbischen Wiernsheim bei Stuttgart ansässige Unternehmen prüft neue Konzepte und Erfindungen im Bereich der Fahrzeugkomponenten auf ihre Vermarktbarkeit. Anspruch ist es, dass neue Fahrzeugkomponenten die Freude an Design, Technik und Mobilität verbinden müssen. Mit „Clever End“, einer Laderaum-Erweiterung für den smart fortwo, wurde das erste Produkt für den europäischen Zubehör-Markt vorgestellt.

CLEVER-PARTS GmbH
Benzstr. 1
D-75446 Wiernsheim
www.clever-end.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

AXXELERATE
your business
Dürrenmattstraße 3
89542 Herbrechtingen

Ihr Ansprechpartner ist
Frank Hahn
Telefon 07324-982717
frank.hahn@axxelerate.com

Macht das Microcar smart fortwo zum City-Transporter: die innovative Laderaumerweiterung Clever End des schwäbischen Ingenieurs Harald Vogelgesang.


Web: http://www.clever-end.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank Hahn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 557 Wörter, 4473 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema