info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
flatrate-discount.de |

Flatrate Tipp im Januar: Augen auf bei der Kabel Internet Bestellung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


In diesem Jahr beobachtet Flatrate Discount monatlich die Lage auf dem Markt der Internet Flatrate Angebote. Im Januar 2014 geht es um günstige Kabel Internet Angebote und eine kleine Kostenfalle.

Bei der regelmäßigen Aktualisierung der Internetangebote sind dem Team vom Flatrate Discount die Tarife der Kabel Internet Provider immer mehr durch günstige Preise und hohe Bandbreiten aufgefallen. Durch ein breites Spektrum an Flatrate Angeboten für Privatkunden haben sich die Kabel Internet Anbieter inzwischen als DSL Alternative etabliert.



Möglich wurde diese Entwicklung auch dadurch, dass die Provider auf ein zusätzliches Kabel-TV-Abo neben dem Internet-Vertrag verzichten, wenn es vom Kunden nicht gewünscht ist. Für die Kabelanbieter gibt es keine Probleme mit dem Streit um die letzte Meile beim Anschluss der Neukunden und ggf. monatliche Gebühren an den Erstanbieter, wie im DSL Markt. Damit können die Kabelanbieter ihre Leistungen sehr günstig anbieten. Doch natürlich soll auch in diesem Markt Geld verdient werden. Die Kunden merken es an einer branchenüblichen Vertragslaufzeit von 24 Monaten und unter Umständen auch an einem kleinen Trick, den wir Ihnen hier verraten.



Kabel Internet: Vorsicht Sicherheitspaket!

So preiswert die Kabelanbieter auch sind - ein wenig kreativ ist der Bestellvorgang fast immer gestaltet. Als Quasi-Standard ist in den Bestellvorgängen ein Internet-Sicherheitspaket inklusive, das nicht aus dem Warenkorb zu entfernen ist. Eigentlich nicht gravierend, denn das Sicherheitspaket ist zunächst für 2-3 Monate gratis. Doch nach einiger Zeit wird das zusätzliche Feature berechnet und damit wird das Gesamtpaket teurer. Meist handelt es sich um 3-4 Euro pro Monat. Ganz klar: Wer bisher kein Internet Security Paket besitzt, benötigt unbedingt eines. Denn der "ungeschützte Verkehr" im Internet führt nach einiger Zeit (und dann mit ziemlicher Sicherheit) zu unschönem Viren- und Trojaner-Befall. Fraglich ist aber, ob das Sicherheitspaket unbedingt vom Internetprovider kommen muss.



Wenn das Sicherheitspaket nicht benötigt wird, gibt es natürlich eine Lösung. Nach der Freischaltung des Kabel Internet Anschlusses kann jeder Neukunde das Sicherheitspaket kündigen. Wenn die Kündigung schnell ausgesprochen wird, entstehen keine Zusatzkosten. Also: Kalendereintrag erstellen und diesen Punkt nicht vergessen. Denn gerade mit der Bequemlichkeit und Vergesslichkeit verdienen die TK-Provider allgemein viel Geld an den Bestandskunden.



Kabel Internet: Die Kosten

Die Preise der Kabel Internet Anbieter beginnen bei 17,99 EUR mtl. für eine Internet Flat mit 10 Mbit - Leitung bei Telecolumbus. Auch die anderen Anbieter liegen kaum darüber. Ein Komplettpaket aus Telefon Flat und Internet Flatrate ist aktuell ab ca. 20-25 EUR mtl. erhältlich. Im Internet Tarifrechner von flatrate-discount.de finden Sie eine regionale Filterung der Ergebnisse nach Bundesland. So erfahren Sie ganz schnell, welcher Kabel Internet Provider bei Ihnen verfügbar ist.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Martin Theiler (Tel.: (030) 2789 1772), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 419 Wörter, 3261 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema