info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Falkenhahn AG |

Die WORLD-RFID-Europalette im Tracking & Tracing Theatre

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erstmals wurde es vor über 12 Jahren auf der Verpackungsmesse in 2001 und auf der Logistika in 2003, beide in Utrecht, Niederlande, aufgeführt. Auf der Euro ID erfolgt in 2014 der zehnte Durchgang. Das zentrale Thema des Tracking & Tracing Theatre war ursprünglich die Lieferkette des Konsumgüterhandels. Seit einigen Jahren legen wir einen weiteren Schwerpunkt auf die Produktionssteuerung im Automotive-Sektor. Das ermöglicht uns, logistische Aspekte in ähnlicher Weise wie vorher zu zeigen, aber die Vielfalt der Technologien zur Markierung und Identifikation von Objekten – besonders auf metallischen Oberflächen – umfassender darzustellen. Dort wo früher im Tracking & Tracing Theatre der „Supermarkt“ war, steht nun auch die „Fertigungszelle“ mit dem „Teilemagazin“.

Auf der LogiMAT in Stuttgart sehen Sie die WORLD-RFID-Europalette im Tracking & Tracing Theatre. Es wird hier ein gesamter logistischer Ablauf in zahlreichen Facetten präsentiert.

Das Tracking & Tracing Theatre ist ein praxisnahes Live-Szenarium für den Einsatz von AutoID-Techniken zur Unterstützung von Unternehmensprozessen. Es wird vom Industrieverband AIM-D auf der LogiMAT vom 25.02.14 bis 27.02.14 Halle4 Stand 502 präsentiert. AutoIDTechniken steigern die Effizienz dieser Prozesse. Auf einer Fläche von ca. 120 qm zeigt das Tracking & Tracing Theatre in täglich mehrmaligen Führungen, wie Transparenz des Materialflusses in logistischen Ketten vom Lieferanten über Distributionszentren bis zum Teilemagazinen und Produktionslinien gesteigert werden kann.

Alles beginnt mit der Bereitstellung von Lieferungen als Kartons auf Paletten, die mit einem Gabelstapler abgeholt und in ein Verteilzentrum transportiert werden.

Dabei werden vorgeführt:

- Etikettierung der Lieferungen mit Barcode und RFID
- Identifizieren der Etiketten mit mobilen Readern
- Warenausgangskontrolle mit einem RFID-Antennentor
- Verfolgung des Gabelstaplers in Echtzeit
- Steuerung der Einlagerung ins Regal im Verteilzentrum

Das Szenarium zeigt die Technologien RFID, Barcode, 2D Code, RTLS, Sensorik, Smart Objects im praxisnahen Einsatz.

Web: http://www.falkenhahn.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Natalia Beckel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 167 Wörter, 1349 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Falkenhahn AG

Die Falkenhahn AG ist einer der größten Palettenhersteller in Europa und blickt auf eine 80-jährige Unternehmensgeschichte zurück. In dieser Zeit hat sich das mittelständische Familienunternehmen schrittweise zum Global Player am Markt für Europaletten entwickelt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Falkenhahn AG lesen:

Falkenhahn AG | 14.11.2016

Typisierung der Europaletten durch GS1 Germany

Auf Basis von GS1 Standards ist eine kooperative und transparente Palettenbewirtschaftung in Deutschland möglich. Gemeinsam von GS1 Germany, Industrie, Handel und Dienstleistern erarbeitete Lösungen definieren Palettenqualitätsklassen und Prozesse...
Falkenhahn AG | 30.10.2015

WORLD-RFID-Paletten runden Intralogistik und Lieferkette der RFID-Faktory ab

  Auf der LIGNA hat die Fachbesucher eine spannende Reise durch alle Phasen einer vollständig integrierten Supply Chain erwartet. Praktikable Lösungen für die wichtigsten Stationen der Warenflusslogistik in der Möbelproduktion wurden dabei gezei...
Falkenhahn AG | 27.02.2015

Neue WORLD-ThermoLog Palette von Falkenhahn lockt Messebesucher aus aller Welt

  Die Falkenhahn AG präsentierte in diesem Jahr die erste WORLD-Europalette mit Temperatur Datenlogger auf der internationalen Logistikmesse LogiMAT in Stuttgart. Den zahlreich erschienenen Fachbesuchern wurden, auf dem AIM Gemeinschaftstand, die ...