info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GABSON |

Wenn Narben bleiben - bleibt auch die Tragödie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Oftmals kann richtige Narben-Behandlung Wunder bewirken - auch für die Psyche

Viele Menschen leiden unter ihren Narben. Auslöser dafür: ein Unfall, eine Operation, oder ganz einfach ein unachtsamer Moment im Leben. Zurück bleibt nicht nur eine sichtbare Narbe, sondern eine Stigmatisierung und ein bleibendes Zeichen. Ganz egal, warum die Narbe zustande gekommen ist - sie erinnert nicht nur an eine schlimme Verletzung, sondern auch an die oft lange nachwirkenden Folgen, die ihre Entstehung mit sich gebracht haben. Das Selbstbewusstsein sinkt, man möchte sich nicht zeigen. Moderne Narbenpflaster und Narbengele aus Silikon können Narben und ihre Folgen erheblich verbessern. http://www.newgel.de



Narbengelpräparate sollen nicht nur dafür sorgen, dass die Narbe weich wird, sondern dass sie mit der Zeit auch verblasst. Eines dieser Produkte ist das NewGel+, es besteht zu 100 Prozent aus Silikon. Das NewGel Narbengel schafft es, einerseits die Narben selbst, als auch oftmals damit verbundene Narbenschmerzen zu verringern, oder sogar gänzlich zum Abklingen zu bringen. So gilt etwa das Narbengel als Vorbeugung, wenn nach frisch verheilten Wunden das Gel aufgetragen wird. Gemeinsam mit Silikongel Folien ist es möglich, dass so Narben schon im Vorfeld verhindert werden bzw. eine extreme Ausprägung der Narbe erst gar nicht stattfindet.



Welche Narben können behandelt werden?



Grundsätzlich kann jegliche Narbenart mit dem Narbengel aus Silikon behandelt werden. Vor allem bei Narben nach einem Facelift im Haarbereich ist das Gel ideal, da es sofort trocknet und nicht klebt -im Gegensatz zu manch anderen Konkurrenzprodukten. Ob nach Schnittverletzungen, Schürfwunden, Aknenarben, Narben nach ästhetisch-plastischen Operationen wie Bauchstraffung oder Brustvergrößerung oder auch Narben auf Grund des Kaiserschnitts wie auch Brandnarben - all diese Narben sind sehr gut behandelbar. Allerdings müssen sowohl das Pflaster als auch das Gel regelmäßig aufgetragen werden und sollten mindestens über zwei Monate angewandt werden.



Auf der Homepage http://www.newgel.de findet man weitere interessante Informationen zum Thema Narbenbehandlung mit den verschiedenen Narbenpflastern mit zwei verschiedenen Oberflächen und dem Narbengel, welche mit Sicherheit das Leben einfacher gestalten wird. Denn schlussendlich ist es auch für den Patienten ein gutes Gefühl, seine Narben in den Griff zu bekommen.



Die Produkte von NewGel+ sind im Shop und auf Bestellung in allen Apotheken rezeptfrei erhältlich.

Alle Informationen zur Verwendung auf http://www.newgel.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Albert Vercoutere (Tel.: +49 (0) 8051 9624366), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 371 Wörter, 2941 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GABSON lesen:

GABSON | 28.01.2014

Auch Narben müssen gepflegt werden

Narben erinnern an eine Zeit, die mit Schmerz verbunden ist. Auch an die langanhaltenden Folgeschäden wie Narbenwülste oder wucherndes Narbengewebe oder Narbenschmerzen. Hier ist Narbenpflege entscheidend, um diese Probleme in den Griff zu bekommen...
GABSON | 28.01.2014

Die Narbe nach der Operation - rasche Pflege ist wichtig

Es kann oftmals schnell gehen. Ein Autounfall mit Schnittwunden, ein Skiunfall mit offenem Beinbruch oder eine schwere Sportverletzung, die eine OP notwendig macht. Zurück bleiben - Narben. Egal ob Nofall-OP oder Schönheitsoperation - jede Operatio...
GABSON | 28.01.2014

Narben im Gesicht - fürs Leben gezeichnet

Ein Unfall - eine Narbe. Wenn es eine kleine Narbe am Körper ist, gibt es kaum ein Problem. Ist es eine Narbe im Gesicht, dann ist oft rasch das Selbstbewusstsein weg. Vor allem Jugendliche, die einen Unfall hatten und dadurch eine Narbe im Gesicht ...