info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Doctor Web Deutschland GmbH |

Doctor Web warnt Facebook-Nutzer vor Werbe-Trojaner

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Trojaner nutzt den Deckmantel von Adobe Flash Player


Der IT-Sicherheitsspezialist Doctor Web warnt vor der Verbreitung des Trojaners Trojan.Zipvideom.1, der auf Rechnern der Benutzer Plug-ins für Mozilla Firefox und Google Chrome installiert. Diese Plug-ins sorgen dafür, dass massenhaft unerwünschte Werbung...

Hanau, 28.01.2014 - Der IT-Sicherheitsspezialist Doctor Web warnt vor der Verbreitung des Trojaners Trojan.Zipvideom.1, der auf Rechnern der Benutzer Plug-ins für Mozilla Firefox und Google Chrome installiert. Diese Plug-ins sorgen dafür, dass massenhaft unerwünschte Werbung gezeigt wird. Scheinbar wurde diese Schadsoftware auch über Facebook-Nachrichten verbreitet. Es gibt zudem Hinweise, dass der Trojaner türkischen Ursprungs ist.

Der Trojaner Trojan.Zipvideom.1 gelangt unter dem Deckmantel des Adobe Flash Players auf die Computer. Aktualisiert ein Benutzer den Adobe Flash Player wird die erste Komponente des Trojaners (FlashGuncelle.exe) heruntergeladen. Dem Benutzer wird jedoch suggeriert, dass ein Update für Adobe Flash Player installiert wird. Anschließend stellt FlashGuncelle.exe eine Verbindung zum Server der Kriminellen her und lädt die zweite Komponente herunter, die dann weitere Malware installiert, darunter Flash_Plugin.exe, welches zum automatischen Herunterladen und Installieren von Plug-ins in Mozilla Firefox und Google Chrome verantwortlich ist.

"Der Trojaner ist vor allem deshalb gefährlich, weil die heruntergeladenen Plug-ins ungefragt Werbung anzeigen und in der Lage sind, unerwünschte Software auf den Computern der Opfer zu installieren. Wir haben in unserem Virenlabor entdeckt, dass die Plug-ins beim Aufrufen von Twitter, Facebook, Google+, YouTube usw. unbekannte Java-Scripts herunterladen", so Pierre Curien, Geschäftsführer bei Doctor Web.

Um die Infektion durch Trojan.Zipvideom.1. zu vermeiden, sollten Nutzer nur aktuelle Software-Updates aus vertrauenswürdigen Quellen herunterladen und auf eine funktionelle Antivirus-Software zurückzugreifen.

Mehr unter: www.drweb-av.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 213 Wörter, 1768 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Doctor Web Deutschland GmbH

Das russische Unternehmen Doctor Web Ltd. ist einer der führenden Hersteller von Anti-Virus- und Anti-Spam-Lösungen mit Hauptsitz in Moskau. Das Doctor Web Team entwickelt seit 1992 Anti-Malware-Lösungen und beschäftigt weltweit 400 Mitarbeiter, davon 200 im Research & Development. Doctor Web ist nicht nur Pionier, sondern auch einer der wenigen Anbieter, die ihre Lösungen vollständig innerbetrieblich entwickeln. Das Unternehmen legt großen Wert auf die effektive Beseitigung von Kundenproblemen und bietet schnelle Antworten auf akute Virengefahren. Die umfangreiche Produktpalette von Doctor Web umfasst effiziente Lösungen zur Absicherung von einzelnen Arbeitsplätzen bis hin zu komplexen Netzwerken. Im deutschsprachigen Raum werden die Produkte von der Doctor Web Deutschland GmbH in Frankfurt vertrieben. Zu den nationalen und internationalen Kunden zählen neben privaten Anwendern namhafte börsennotierte Unternehmen wie die russische Zentralbank, JSC Russian Railways, Gazprom oder Arcelor Mittal sowie Bildungseinrichtungen und öffentliche Auftraggeber wie das russische Verteidigungsministerium.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Doctor Web Deutschland GmbH lesen:

Doctor Web Deutschland GmbH | 30.11.2016

Dr.Web Adventskalender: Täglich Gratis-Lizenz gewinnen

Dr.Web Security Space bietet umfangreichen Schutz gegen Gefahren aus dem Internet für PC und mobile Endgeräte. Das integrierte Antivirus-Modul sperrt Viren und Malware aus und bereinigt das Betriebssystem. Die Antispam-Funktion zeichnet sich durch ...
Doctor Web Deutschland GmbH | 24.11.2016

Die größten Bedrohungen im Oktober 2016

Encoder zählen zur gefährlichsten Ransomware, jeden Monat tauchen neue Versionen auf. Im Oktober analysierten die Virenexperten von Doctor Web einen Trojaner, der mit Google Go entwickelt wurde. Dieser wurde unter dem Namen Trojan.Encoder.6491 in d...
Doctor Web Deutschland GmbH | 17.11.2016

Über 1.000.000 Anwender haben einen Android-Trojaner via Google Play heruntergeladen

Android.MulDrop.924 verbreitet sich über Google Play als Applikation unter dem Namen „Multiple Accounts: 2 Accounts“ und wurde bereits von über 1.000.000 Besitzern von Android-Smartphones und -Tablets heruntergeladen. Die App ermöglicht die Nu...