info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell GmbH |

Neues Release von Dells KACE-K2000-Appliance beschleunigt Betriebssystem-Migrationen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die neue Version der Systembereitstellungs-Appliance Dell KACE K2000 bietet ein erweitertes Multicasting und eine Task Engine. Damit lassen sich Images noch schneller an Tablets, Notebooks, Desktop-PCs und Server verteilen. Die IT-Umgebungen werden...

Frankfurt am Main, 28.01.2014 - Die neue Version der Systembereitstellungs-Appliance Dell KACE K2000 bietet ein erweitertes Multicasting und eine Task Engine. Damit lassen sich Images noch schneller an Tablets, Notebooks, Desktop-PCs und Server verteilen.

Die IT-Umgebungen werden heterogener, die Vielfalt der Endpunkte nimmt ständig zu. Für die IT-Administratoren wird es dadurch immer komplexer, ihre Systeme zu verwalten. Da der Support für Windows XP im April 2014 endet, stehen viele Unternehmen zudem vor der Herausforderung, unter großem Zeitdruck auf ein neues Betriebssystem zu wechseln.

Mit ihren Neuerungen beschleunigt die aktuelle Version v3.6 der Systembereitstellungs-Appliance Dell KACE K2000 (1) Migrationen und optimiert das System-Lifecycle-Management. Im Gegensatz zu reinen Softwarelösungen, die oft umständlich eingerichtet und verwaltet werden müssen, vereint sie dabei wichtige System-Management-Funktionen in einer einfach einsetzbaren Appliance. Die Neuerungen von Dell KACE K2000 im Überblick:

* Mit dem erweiterten "Multicasting" können Images an bis zu 250 verschiedene Systeme gleichzeitig verteilt werden, wodurch sich die Bereitstellung von Betriebssystemen um mindestens 40 Prozent (2) beschleunigen lässt. Da die Daten eines Image nun auf einen Schwung an unterschiedliche Clients übertragen werden können, sinkt auch der Bandbreitenverbrauch deutlich. Die Integration des Multicasting in die neue Task Engine ermöglicht außerdem eine höhere Automatisierung und versorgt die Administratoren während der Multicasting-Sitzungen mit Echtzeit-Feedback;

* Die "Task Engine" von Dell KACE K2000 automatisiert und überwacht komplexe Verteilungsprozesse einschließlich multipler Neustarts. Die enge Anbindung der Engine an das Multicasting erhöht dabei Zuverlässigkeit und Effektivität. Eine Ablauf- und Reihenfolgeplanung ermöglicht es Administratoren, die Verteilungsprozesse erst zu einem späteren Zeitpunkt zu starten. Migrationen lassen sich so beispielsweise in der Nacht anstoßen, so dass die Mitarbeiter nicht in ihrem Tagesgeschäft gestört werden.

"Mit den neuen Funktionen unserer preisgekrönten Systembereitstellungs-Appliance können Unternehmen die Effizienz ihrer IT weiter erhöhen", sagt David Kloba, General Manager of Endpoint Systems Management bei Dell Software. "Die neue Version von Dell KACE K2000 macht Administratoren das System-Imaging nun noch einfacher. Sie können Migrationen von Windows XP auf ein neues Betriebssystem leichter durchführen und sind besser darauf vorbereitet, verschiedenste Betriebssysteme an unterschiedlichste Endpunkte zu verteilen."

Die neue Version v3.6 der Systembereitstellungs-Appliance Dell KACE K2000 steht ab sofort zur Verfügung. Bestandskunden können kostenlos upgraden.

Weitere Informationen zu Dell und den System-Management-Lösungen KACE sind unter www.dell.de und www.kace.com/de abrufbar.

KACE auf Twitter: http://twitter.com/DellKACE

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Dell Blog: www.dell.de/d2dblog

(1) http://www.kace.com/de/products/systems-deployment-appliance

(2) Basierend auf einem Benchmarkt-Test der Dell Labs vom Dezember 2013, in dem Multicast- mit Unicast-Bereitstellung verglichen wurde.

Über Dell Software

Dell Software hilft Kunden bei der besseren Nutzung ihres Potentials mit Hilfe von Technologie durch skalierbare, günstige und benutzerfreundliche Lösungen zur Vereinfachung der IT und zur Absicherung gegen Risiken. Das Softwareangebot von Dell richtet sich an fünf Schlüsselbereiche des Kundenbedarfs: Rechenzentrums- und Cloud-Management, Informationsmanagement, Mobile-Workforce-Management sowie Sicherheit und Datenschutz. In Kombination mit Dell Hardware und Services bietet die Software unerreichte Effizienz und Produktivität zur Beschleunigung der Unternehmensergebnisse. Weitere Informationen zu Dell und Dell Software sind unter www.dell.de und www.dell.de/software abrufbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 466 Wörter, 4038 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell GmbH lesen:

Dell GmbH | 28.10.2014

Alienware revolutioniert Gaming-Systeme mit neuem Grafikverstärker

Frankfurt am Main, 28.10.2014 - Alienware, führender Anbieter von High-Performance-Gaming-Systemen, hat nun Details und Verfügbarkeit für seinen im August angekündigten Gaming-Desktop Alienware Area-51 (1) und zum Gaming-Laptop Alienware 13 (2) b...
Dell GmbH | 27.10.2014

Niederländische Universität reduziert mit Dell Software die Einschreibungszeiten um 50 Prozent

Frankfurt am Main, 27.10.2014 - Die Radboud Universität in Nijmegen, eine der führenden akademischen Lehranstalten in den Niederlanden, verwendet künftig Dell One Identity Manager, um Zugangskontrolle und Provisioning sicherzustellen. Die Universi...
Dell GmbH | 24.10.2014

Firewalls von Dell SonicWALL unterstützen International Relief and Development beim Aufbau stabiler Netze in der Dritten Welt

Frankfurt am Main, 24.10.2014 - International Relief and Development (IRD), eine weltweit tätige humanitäre Organisation, setzt die Firewalls der NSA- und TZ-Serien von Dell SonicWALL ein, um ihre Arbeit zu sichern. Die Organisation hat durch den E...