info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SBK |

„eSOLUTION“: Weniger Bürokratie durch schnelleren Datenzugriff

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SBK unterstützt Pilotprojekt der Deutschen Rentenversicherung


München, 9. März 2006 – Die Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK) beteiligt sich an einem innovativen und richtungsweisenden Pilotprojekt der Deutschen Rentenversicherung. Mit „eSOLUTION – gemeinsames Unternehmensportal, Dienste für Behörden und Unternehmen“, einem neuen Internetportal für die elektronische Kommunikation, sollen die Bearbeitungszeiten und Verwaltungskosten der deutschen Krankenkassen künftig verringert werden. Die SBK hat zur Entwicklung und Umsetzung des Portals maßgeblich beigetragen. Auf der CeBIT in Hannover informiert die Deutsche Rentenversicherung über das Projekt (Halle 9, Stand C76).

Über das Portal können wichtige Daten wie Rentenversicherungs- und Versicherungsnummer sowie Auskünfte über den für einen Versicherten zuständigen Rentenversicherungsträger eingeholt werden – und das ganz bequem per Mausklick. Langwierige schriftliche Anfragen entfallen durch den neuen, elektronischen Dienst. Dadurch profitieren die Versicherten in mehrfacher Hinsicht von „eSOLUTION“: Die Krankenversicherungskarte kommt künftig schneller und die Entscheidungen über dringend notwendige Versicherungsleistungen (z.B. Befreiung von Zuzahlungen) können zeitnäher getroffen werden.
Die SBK erhält als eine der ersten Krankenkassen den Online-Zugriff auf das Portal. „eSOLUTION“ wird uns die Möglichkeit geben, unseren Kundenservice weiter zu verbessern und Verwaltungskosten zu sparen“, so Dr. Gertrud Demmler, Vorstand der SBK. „Ein weiterer positiver Nebeneffekt des Portals – die Transparenz führt zu einer Entbürokratisierung der Arbeitsabläufe.“

Mehr Details zum Pilotprojekt „eSOLUTION“ erhalten Sie hier: http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_50906/de/Inhalt/CeBIT2006/produkte/partneranwendungen.html

Weitere Informationen zur Siemens-Betriebskrankenkasse erhalten Sie auch in digitaler Form auf der Presseseite www.sbk.org oder bei:

SBK
Petra Bendrich
Pressesprecherin
Heimeranstraße 31
80339 München
Tel.: 089/62 700-776
Fax: 089/62 700-444
petra.bendrich@sbk.org
www.sbk.org

Interface Public Relations
Martina Keller
PR-Agentur
Franz-Joseph-Str. 1
80801 München
Tel.: 089/55 26 88-18
Fax: 089/55 26 88-30
m.keller@interface-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulf Schönberg, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 157 Wörter, 1606 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SBK lesen:

SBK | 29.05.2007

SBK gehört zu den kundenorientiertesten Dienstleistern Deutschlands

Dr. Hans Unterhuber, Vorstandsvorsitzender der SBK, sieht sich bestätigt: „Der Award „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2007“ ist für die SBK Ansporn und Bestätigung zugleich. Dass wir immer die Menschen in den Mittelpunkt stellen...
SBK | 28.06.2006

Groß ist nicht gleich günstiger: Zur aktuellen Diskussion um die Größe der Krankenkassen

München, den 28. Juni 2006 - Derzeit diskutieren SPD und Union, ob sie mit der Gesundheitsreform auch durchsetzen wollen, dass Krankenkassen eine bestimmt Größe, sprich eine Mindestzahl von Mitgliedern haben sollten. Diskutiert werden Mitgliederza...
SBK | 28.06.2006

Handeln, bevor die Puste ausgeht

Denn bei der Behandlung chronischer Krankheiten spielt die aktive Mitarbeit der Betroffenen eine große Rolle. In verschiedenen Kursen lernen sie, wie sie die Medikamente richtig inhalieren oder wie sie Verschlechterungen ihres Gesundheitszustands ...