info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hasselkus PR |

Taste it! Kolumbianische exotische Früchte in Berlin

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bogotà / Berlin (Hasselkus PR – 5. Februar 2014) - Auf der diesjährigen Fruit Logistica werden sieben kolumbianische Unternehmen ihre frischen und verarbeiteten Produkte in Halle 23, Stand D-02 präsentieren und die Besucher zu einem Tasting einladen. Zu den sieben kolumbianischen Exporteuren gehören: Assopitaya, Caribbean Exótics, Frutireyes, Daabon Group, Frutales Las Lajas, Natturale und Wolf & Wolf. Ziel der ausstellenden Unternehmen: Förderung des Exports von kolumbianischen exotischen Früchten und Schaffung von neuen internationalen Geschäftsbeziehungen.

“Einer der entscheidenden Faktoren für den Erfolg der kolumbianischen Fruchtexporte ist die Präsentation der Produktpalette auf den wichtigsten internationalen Handelsmessen – einschließlich der Fruit Logistica in Berlin,” sagte Maria Claudia Lacouture, Präsidentin von Proexport Colombia, hinsichtlich der Teilnahme der kolumbianischen Unternehmen. “Die Fruit Logistica ermöglicht uns auch, diese Produkte und ihren unterschiedlichen Gebrauch richtig vorzustellen, dies gilt sowohl für die Lebensmittelindustrie als auch für die Endverbraucher und für die Gastronomie (Hotel und Restaurants )”, so Lacouture weiter.

Proexport Colombia führt Kundenpromotions beispielsweise in Supermärkten durch, um den Erfolg von exotischen Früchten zu fördern bzw. den Nutzen zu erklären. Dies ist ein Teil der Arbeit, die in Europa bereits seit 2010 statt findet.

Einige der besten Früchte der Welt kommen aus dem fruchtbaren Boden Kolumbiens. Der nährstoffreiche Boden ist durch die Vielfalt von Klimazonen gegeben. So erhalten die Früchte ihren einzigartigen Geschmack. Dazu gehören die gelbe Drachenfrucht,Kapstachelbeere (Physalis), Gulupa, Tamarillo (Baumtomate), Passionsfrucht und Feijoa (Ananas-Guave). Dies sind nur einige der vielen schmackhaften Produkte, welche die sieben kolumbianischen Exporteure auf der Fruit Logistica 2014 für die Besucher bereithalten. Es werden auch verarbeitete, getrocknete und tiefgefrorene Früchte wie Babybananenmark, Tahiti Limone, Hass Avocado, Guave und Mangostan präsentiert. Außerdem gibt es Exporteure, die Yucca, Yam, Kochbananen und Salat im Gepäck haben.

Das kolumbianische Potential
Kolumbien hat mehrere Wettbewerbsvorteile. Die Fähigkeit, das ganze Jahr über Früchte zu erzeugen, ist ein Vorteil. Kolumbien kann aufgrund der Klimaverhältnisse die internationale Nachfrage befriedigen, während andere Nationen dies nicht können.

Außerdem haben kolumbianische Exporteure wichtige Schritte unternommen und sich an die Bedürfnisse der internationalen Kunden angepasst. Um den Gesundheitsstandards der internationalen Märkte zu entsprechen, verfügen die Exporteure über Zertifikate wie GlobalGAP, HACCP und Fairtrade. Tatsächlich entsprechen alle Früchte, die zurzeit exportiert werden, den hygienischen, durch die Europäische Union verlangten, Standards.

Präferenzieller Zugang ist ein weiterer Wettbewerbsfaktor. Das bestehende Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union hat dazu beigetragen, dass die Zolltarife auf Null reduziert wurden (in einigen Fällen waren sie bis zu 17.6 Prozent hoch). Diese werden bereits von kolumbianischen und europäischen Unternehmenin Holland, Deutschland und Frankreich genutzt. In Europa sind diese Länder treue Käufer von kolumbianischen Produkten. Nach Angaben des Ministeriums für Handel, Industrie und Tourismus in Kolumbien und DANE (National Administrative Department of Statistics) gehören diese Exportländer seit den letzten drei Jahren, einschließlich der Vereinigten Staaten und Kanada, zu den Top fünf der Exportdestinationen für kolumbianische Früchte.

Der kolumbianische Export von Früchten, ausgenommen Bananen, belief sich auf 47,6 Millionen US-Dollar zwischen Januar und Oktober 2013, 3,9 Prozent höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, als der Export sich auf 39,2 Millionen US-Dollar belief. Exporte in die Europäische Union betrugen 34,5 Millionen US-Dollar, darunter Exporte in die Niederlande, Deutschland, Frankreich, Belgien und die Schweiz als Top fünf Destinationen. Die meisten Ausfuhren enthielten Physalis, Gulupa und Passionsfrucht.

Proexport Kolumbien ist die Außenhandelsstelle der kolumbianischen Regierung und zuständig für die Förderung der Exportgeschäfte, für Investitionen aus dem Ausland in Kolumbien sowie den internationalen Tourismus. Mit Sitz in Frankfurt am Main steht Proexport Kolumbien Unternehmen für detaillierte Informationen sowie auch spezifische Anfragen zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.proexport.com.co.
Kontakt:
PROEXPORT COLOMBIA
Fürstenbergerstraße 223
60323 Frankfurt am Main
Tel.:+49-69-13023832
Fax: +49-69-13024719

Hasselkus PR – Social Media & PR
Katja Hasselkus
Königsteiner Str. 55A, D-65812 Bad Soden a.T.
Tel: (+49)(0)6196 56140-0
E-Mail: katja@hasselkus-pr.com
Facebook: www.facebook.com/hasselkus.pr

Web: http://htpp://www.hasselkus-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katja Hasselkus, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 594 Wörter, 4955 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hasselkus PR

Agentur für strategische Kommunikation - klassische Printmedien, Online-Kommunikation und Social Media - imn Bereich Reise/Tourismus, Lifestyle, Immobilien und Investitionen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hasselkus PR lesen:

Hasselkus PR | 14.01.2014

SeaDream Yacht Club – neuer deutscher Katalog und Kundenevents

Miami / Bad Soden (Hasselkus PR – 14. Januar 2014) – SeaDream präsentiert in seinem neuen deutschen Katalog die Reiserouten für 2014 und 2015, die ab sofort buchbar sind. OHL Touristik Services hat seit Dezember 2013 die Belieferung der Agentur...
Hasselkus PR | 13.01.2014

Flitterwochen auf Kanifushi Island – Privat, Luxuriös, All-Inclusive

Je nach Aufenthaltsdauer gibt es unterschiedliche Angebote, die von romantischer Betten-dekoration, über eine Partnermassage im Akiri Spa und ein heißes Blütenbad, bis hin zum romantischen Sunset-Cruise reichen. Auch das nochmalige Geben des Ja...
Hasselkus PR | 16.12.2013

61. Eröffnung – B&B Hotel Paderborn

Wiesbaden (B&B HOTELS GmbH – 16. Dezember 2013) – Mit dem heute eröffneten 61. B&B Hotel in Paderborn endet ein erfolgreiches Jahr für die B&B HOTELS GmbH. 2014 geht die Expansion der Economy-Hotelgruppe, die im gesamteuropäischen Raum mittlerwe...