info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IT-Service-Net |

Frühjahrsputz: Die wertvolle EDV-Ausstattung braucht es auch

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Nicht nur das Haus oder die Wohnung brauchen einen Frühjahrsputz, die wertvolle EDV-Ausstattung braucht es auch.

Ein langer Winter hinterlässt seine Spuren auch in der vorhandenen Computeranlage. Die Heizungsluft wirbelt Staub auf der sich in den Geräten einnistet und die Kühlung der Bauteile beeinträchtigt. Im schlimmsten Fall können Bauteile, aber auch komplette Baugruppen wie Motherboards ausfallen, dann wird es teuer.

Staub kann Gifte enthalten

Leider ist es aber nicht nur das. Sind zum Beispiel Laserdrucker und Kopierer im Einsatz kann der angesammelte Staub gefährlich sein. Der Staub ist vermischt mit Tonerpartikeln, die je nach Art des Tonerfabrikats toxisch sein können. Gehäuseteile aus Kunststoff sondern durch die Erwärmung chemische Bestandteile ab. Damit entsteht ein Giftcocktail, der nicht nur Allergikern sondern auch gesunden Menschen zu schaffen macht. Reizung der Augen und der Haut, Entzündungen der oberen Atemwege und Nebenhöhlen, Bronchitis bis hin zu Asthma. Verteilt wird dieses Gemisch durch die vorhandenen Lüfter mit immerhin acht Kubikmeter pro Stunde.

Es ist Mode geworden das Rauchen aufzugeben und dies aus gutem Grund. Es macht aber keinen Sinn wenn zum Beispiel in einem Großraumbüro nicht mehr geraucht wird und man atmet stattdessen den beschriebenen Giftcocktail, acht Stunden, am Tag ein. Schon aus diesem Grund ist eine regelmäßige Reinigung beziehungsweise der Frühjahrsputz dringend nötig.
Leider kann man im Gegensatz zum Frühjahrsputz im Haus diese Reinigung nicht selbst durchführen. Der gefährliche Tonerstaub muss fachmännisch mit dem entsprechenden Mitteln und Geräten entfernt werden. Ein Haushaltsstaubsauger würde den Staub nur noch schneller und gründlicher in der Raumluft verteilen.

Ein Fachmann muss her

Der Fachmann säubert den Gerätebestand vorschriftsmäßig und sorgt dafür dass keine neuen gesundheitliche Gefahren entstehen. Dies geschieht durch den Einbau von Filtern, die einfach an den Lüfteröffnungen der entsprechenden Geräte angebracht werden. Dieser Filter bindet etwa 92% der auftretenden Giftstoffe und darüber hinaus werden auch Keime und Bakterien abgetötet. In Zeiten von Vogelgrippe und anderen Gefahren ist dies ein zusätzliches Argument. Der wirksame Feuchtfilter hält für 70.000 Ausdrucke und ist leicht austauschbar, eine Lunge ist schwer austauschbar!

Bei dieser Gelegenheit

Eine Toilettenbrille ist meistens sauberer als eine Computertastatur, ein Telefonhörer oder eine Computermaus. Das liegt daran dass das Putzpersonal die EDV-Ausstattung nicht reinigen darf und dies auch nicht soll, dies kann nur der Fachmann. Bei einem Frühjahrsputz sollten die Rechner und die Peripheriegeräte gleich mitgereinigt werden. Dies steigert nicht nur das Wohlbefinden sondern auch noch die Arbeitslust.

Es gibt auch digitalen Schmutz

Es hat sich aber noch mehr eingenistet. Neben dem physikalischen Schmutz gibt es auch noch digitalen Schmutz den es zu beseitigen gilt.
Bei jedem Besuch im Internet können sich im Rechner Viren, Würmer, Spione, Dialer und andere ekelhafte Dinge ansammeln. Diese sind nicht für die Gesundheit schädlich aber für das seelische Wohlbefinden. Diese Dinge spionieren Bankkonten aus, sorgen für extreme Telefonkosten oder für unerklärliche Systemabstürze.
Der Fachmann kennt diese Art von Schmutz, beseitigt ihn umgehend und trifft Gegenmaßnahmen.

Mit der Zeit häufen sich auch digitale Müllberge an welche die Geschwindigkeit bremsen und zu Instabilitäten führen. Auch hier sorgt der Fachmann für Abhilfe.

Die ganze Aktion ist in Relation zu den möglichen Kosten für Ausfälle und den gesundheitlichen Risiken mehr als preiswert. Ist der Frühjahrsputz erledigt, macht die Arbeit an einem, in jeder Beziehung, sauberen Rechner wieder Spaß. Die Raumluft ist klar und man kann tief durchatmen und langsam den Frühling erwarten.

Der EDV- Hausmeister berät gerne und unverbindlich bereits im Vorfeld. Unter der Internetadresse : www.it-service-net.de findet man alle Informationen zum Feinstaub und die Adressen der regionalen Spezialisten.

So sicher wie der Frühling kommt so sicher ist ein IT-Service-Net Fachmann in der Nähe.

Das IT-Service-Net verstärkt, im Sinne der Kunden, sein bundesweites Netz. Neue Partner mit Berufserfahrung sind deshalb im Netz willkommen.


Schappach-Marketing
Betreff: IT-Service-Net

68305 Mannheim
Siedlerpfad 9

Tel.: +49 621 71 86 69 0
Fax: +49 621 71 88 96 4

eMail: info@it-service-net.de

Internet: www.it-service-net.de
und www.schappach.de


Web: http://www.schappach.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uli Schappach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 599 Wörter, 4498 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IT-Service-Net lesen:

IT-Service-Net | 19.05.2006

Förderungen für Existenzgründer bleiben erhalten!

Arbeitsuchende, die sich selbstständig machen, sollen statt bislang drei Jahre maximal 15 Monate lang unterstützt werden. Damit würden die bisherige Ich- AG-Förderung und das Überbrückungsgeld zusammengefasst. Arbeitslose sollen einen Rechtsans...
IT-Service-Net | 15.03.2006

Eigener Chef in der EDV-Branche

Jetzt hat man jede Menge an Bewerbung geschrieben und immer noch hat man keine Einladung zu einem Gespräch bekommen. Man versteht die Welt nicht mehr, man hat sich doch ausreichend qualifiziert. Da sich die Situation am Arbeitsmarkt so schnell a...
IT-Service-Net | 08.02.2006

Tagung der EDV- Hausmeister

Wer am 30.8 die Sendung „plusminus“ gesehen hat, weiß um was es geht. Feinstaub und andere gesundheitliche Probleme lauern im Umfeld von Laserdruckern und Kopierern. Grund genug die EDV-Hausmeister zur IT- Service - Net Tagung in Mannheim zusam...